Proverbs 4

Schlachter 2000

1 Ihr Söhne, gehorcht der Unterweisung des Vaters, und gebt acht, damit ihr zu unterscheiden wisst! (Ps 34:12; Pr 1:8; Pr 30:17; 1Th 2:11)2 Denn ich habe euch eine gute Lehre gegeben; verlasst meine Weisung nicht! (Job 33:3; Pr 8:6)3 Denn da ich noch als Sohn bei meinem Vater war, als zartes und einziges Kind unter den Augen meiner Mutter, (2Sa 12:24)4 da lehrte er mich und sprach zu mir: Dein Herz halte meine Worte fest; bewahre meine Gebote, so wirst du leben! (1Ch 28:9; Pr 3:2; Pr 7:2; Isa 55:3; Eph 6:4)5 Erwirb Weisheit, erwirb Verständnis; vergiss sie nicht und weiche nicht ab von den Reden meines Mundes! (Job 23:11; Pr 4:7; Pr 4:27; Pr 23:23; Jas 1:5)6 Verlass du sie nicht, so wird sie dich bewahren; liebe du sie, so wird sie dich behüten! (Pr 2:10)7 Der Anfang der Weisheit ist: Erwirb Weisheit, und um allen deinen Erwerb erwirb Verstand! (Pr 4:5; Pr 16:16; Mt 13:44)8 Halte sie hoch, so wird sie dich erhöhen; sie wird dich ehren, wenn du sie umfängst. (1Sa 2:30; Pr 3:16; Pr 3:35)9 Sie wird deinem Haupt einen lieblichen Kranz verleihen; eine prächtige Krone wird sie dir reichen. (1Ki 3:13; Ec 8:1)10 Höre, mein Sohn, nimm meine Worte an, sie werden dir die Lebensjahre verlängern! (Pr 4:4; Pr 4:13)11 Ich will dich den Weg der Weisheit lehren, dich leiten auf gerader Bahn. (De 4:6; Ps 119:98; Ec 12:12)12 Wenn du gehst, so wird dein Schritt nicht gehemmt, und wenn du läufst, so wirst du nicht straucheln. (Ps 37:31; Ps 119:165)13 Halte fest an der Unterweisung, lass sie nicht los; bewahre sie, denn sie ist dein Leben! (De 32:46)14 Begib dich nicht auf den Pfad der Gottlosen und tue keinen Schritt auf dem Weg der Bösen; (1Co 15:33)15 meide ihn, überschreite ihn nicht einmal, weiche davon und gehe vorüber! (Eph 5:11)16 Denn sie schlafen nicht, wenn sie nicht Böses getan haben; der Schlummer flieht sie, wenn sie niemand zu Fall gebracht haben. (Ps 36:5)17 Denn sie essen gesetzlos erworbenes Brot und trinken gewaltsam erpressten Wein. (Pr 20:17; Isa 5:22; Eze 22:29; Mic 6:10)18 Aber der Pfad des Gerechten ist wie der Glanz des Morgenlichts, das immer heller leuchtet bis zum vollen Tag. (Jud 5:31; Ps 97:11; Isa 60:20; 2Co 3:18; Php 1:6)19 Der Weg der Gottlosen ist dichte Finsternis; sie wissen nicht, worüber sie straucheln. (Job 18:18; Isa 59:9; Jer 23:12)20 Mein Sohn, achte auf meine Worte, neige dein Ohr zu meinen Reden! (Ps 34:12; 1Th 2:11)21 Lass sie nie von deinen Augen weichen, bewahre sie im Innersten deines Herzens! (Pr 3:1; Pr 4:4)22 Denn sie sind das Leben denen, die sie finden, und heilsam ihrem ganzen Leib. (Pr 3:8; Pr 4:10; Pr 4:13; Pr 12:18)23 Mehr als alles andere behüte dein Herz; denn von ihm geht das Leben aus. (Ps 141:4; Pr 16:17; Pr 23:26; Mt 12:34; Mt 15:10)24 Tue hinweg von dir die Falschheit des Mundes, und verdrehte Reden seien fern von dir! (Ps 34:14; Eph 4:25)25 Lass deine Augen geradeaus schauen und deine Blicke auf das gerichtet sein, was vor dir liegt! (Job 31:1; Mt 6:22; 2Co 1:12)26 Mache die Bahn für deinen Fuß gerade, und alle deine Wege seien bestimmt; (Ps 119:5; Pr 5:21; Eph 5:15; Heb 12:13)27 weiche weder zur Rechten ab noch zur Linken, halte deinen Fuß vom Bösen fern! (Nu 20:17; De 5:32; Ps 34:15; Ps 37:27; Pr 4:5)