Website too slow? Load as basic HTML.

Sirach 5

Einheitsübersetzung 2016

1 Verlass dich nicht auf deinen Reichtum / und sag nicht: Mir genügt er! (Ps 62:11; Lu 12:19) 2 Folge nicht deiner Seele und deiner Kraft, / um nach den Begierden deines Herzens zu leben! 3 Sag nicht: Wer wird Macht über mich haben? / Denn der Herr wird gewiss Vergeltung üben. 4 Sag nicht: Ich habe gesündigt und was ist mir geschehen? / Denn der Herr ist langmütig. 5 Sei dir der Vergebung nicht zu sicher, / wenn du Sünde auf Sünde häufst! (Sir 7:8) 6 Sag nicht: Sein Mitleid ist groß, / die Menge meiner Sünden wird er verzeihen. Denn Erbarmen und Zorn sind bei ihm; / auf den Sündern ruht sein Grimm. 7 Zögere nicht, dich zum Herrn zu bekehren, / und verschieb es nicht Tag für Tag! Denn plötzlich wird der Zorn des Herrn hervorbrechen / und zur Zeit der Vergeltung wirst du zugrunde gehen. 8 Verlass dich nicht auf ungerechte Reichtümer, / denn sie werden dir am Tag des Unglücks nichts nützen! (Pr 10:2; Pr 11:4) 9 Worfle nicht bei jedem Wind / und geh nicht auf jedem Pfad! / So macht es der doppelzüngige Sünder. (Ru 3:2) 10 Sei fest in deiner Überzeugung / und nur eines sei dein Wort! 11 Sei schnell in deinem Hören / und erhebe mit Bedacht deine Stimme zur Antwort! (Jas 1:19) 12 Wenn du Einsicht hast, antworte dem Nächsten, / wenn aber nicht, sei deine Hand auf deinem Mund! (Pr 30:32) 13 Ehre und Verachtung liegen im Geschwätz; / die Zunge des Menschen bringt ihn zu Fall. (Pr 30:32) 14 Du sollst nicht Einflüsterer genannt werden / und sei nicht hinterhältig mit deiner Zunge! Denn den Dieb trifft Schande / und schlimmes Urteil den Doppelzüngigen. 15 Im Großen wie im Kleinen verfehle dich nicht!