Website too slow? Load as basic HTML.

Sirach 4

Einheitsübersetzung 2016

1 Kind, das Leben des Armen beraube nicht / und lass die Augen des Bedürftigen nicht warten! (Tob 4:7) 2 Betrübe eine hungernde Seele nicht / und erzürne einen Mann in seiner Ausweglosigkeit nicht! 3 Ein erzürntes Herz errege nicht / und verweigere nicht dem Notleidenden eine Gabe! 4 Einen bedrängten Bittsteller weise nicht ab / und wende dein Gesicht nicht ab vor einem Armen! 5 Von dem, der bittet, wende das Auge nicht ab / und gib einem Menschen nicht Anlass, dich zu verfluchen! 6 Denn wenn er dich verflucht in der Bitternis seiner Seele, / dann wird sein Schöpfer auf seine Bitte hören. 7 Mach dich beliebt in einer Versammlung / und vor einem Vornehmen beuge das Haupt! 8 Neige dem Armen dein Ohr zu / und antworte ihm friedfertig mit Bescheidenheit! 9 Entzieh den, dem Unrecht geschieht, der Hand des Ungerechten / und sei nicht kleinmütig bei deiner Entscheidung! (Pr 17:15; Pr 31:8) 10 Sei den Waisen wie ein Vater / und wie ein Ehemann für ihre Mutter; dann wirst du sein wie ein Sohn des Höchsten / und er wird dich mehr lieben als deine Mutter. (Job 29:12) 11 Die Weisheit hat ihre Söhne erhöht / und nimmt sich derer an, die sie suchen. 12 Wer sie liebt, liebt das Leben; / die sie am Morgen suchen, werden erfüllt mit Freude. (Pr 8:35) 13 Wer sie ergreift, wird Ruhm erben, / und wo er eintritt, segnet der Herr. 14 Die ihr dienen, dienen dem Heiligen, / und die sie lieben, liebt der Herr.[1] (Wis 7:28) 15 Wer ihr gehorcht, wird Völker richten, / und wer auf sie achtet, wird in Sicherheit wohnen. 16 Wenn er auf sie vertraut, wird er sie erben / und seine Nachkommen werden an ihr Anteil haben. 17 Denn auf gewundenen Wegen wird sie zunächst mit ihm gehen, / Furcht und Bangen wird sie über ihn bringen und sie wird ihn erziehen und hart erproben, / bis sie seiner Seele vertraut; / sie wird ihn mit ihren Anordnungen auf die Probe stellen. (Sir 2:1) 18 Dann wird sie wieder geradewegs zu ihm zurückkehren und ihn erfreuen / und sie wird ihm ihre Geheimnisse enthüllen. 19 Wenn er abweicht, wird sie ihn verlassen / und ihn seinem Fall preisgeben. 20 Achte auf die rechte Zeit und hüte dich vor dem Bösen / und bereite dir nicht selber Schande! (Ec 3:1) 21 Denn es gibt eine Scham, die zur Sünde führt, / und es gibt eine Scham, die Ansehen und Beliebtheit bringt. (Sir 41:16) 22 Wende dich nicht gegen dich selbst / und mache keine Wendung, die dich zu Fall bringt! 23 Halt nicht zurück ein Wort zur Zeit, da es nötig ist, / und verbirg deine Weisheit nicht um des guten Eindrucks willen! 24 Denn in der Rede wird man Weisheit erkennen / und Bildung im gesprochenen Wort. 25 Widersprich nicht der Wahrheit / und über deinen Mangel an Bildung sei beschämt! 26 Schäme dich nicht, deine Sünden zu bekennen, / und stelle dich nicht der Strömung eines Flusses entgegen! (Sir 5:7) 27 Unterwirf dich nicht einem törichten Menschen / und ergreif nicht Partei für einen Mächtigen! 28 Bis zum Tod streite für die Wahrheit / und Gott der Herr wird für dich kämpfen! 29 Sei nicht zu kühn in deiner Sprache, / träge und schlaff in deinen Taten! 30 Sei nicht wie ein Löwe in deinem Haus / und sei nicht argwöhnisch gegen deine Diener! 31 Deine Hand sei nicht ausgestreckt zum Nehmen / und beim Geben nicht verschlossen!