Psalm 11

Zürcher Bibel

1 Für den Chormeister. Von David. Beim HERRN bin ich geborgen. Wie könnt ihr zu mir sagen: Flieh in die Berge wie ein Vogel.[1]2 Denn sieh, die Frevler spannen den Bogen, schon haben sie ihren Pfeil auf die Sehne gelegt, um im Dunkel zu schiessen auf die, die aufrichtigen Herzens sind. (Ps 37:14; Ps 57:5; Ps 64:4)3 Wenn die Grundfesten stürzen, was vermag der Gerechte?4 Der HERR ist in seinem heiligen Palast, der HERR hat im Himmel seinen Thron. Seine Augen schauen herab, seine Blicke prüfen die Menschen. (Isa 66:1; Hab 2:4; Hab 2:20; Mt 5:34; Mt 14:2)5 Der HERR prüft den Gerechten und den Frevler, und seine Seele hasst den, der Gewalt liebt.6 Feurige Kohlen und Schwefel lasse er auf die Frevler regnen,[2] und Glutwind sei das Los ihres Bechers. (Ge 19:24; Ps 140:11)7 Denn der HERR ist gerecht, er liebt gerechte Taten; die Aufrichtigen werden sein Angesicht schauen. (Ps 45:8; Ps 140:14)