Psalm 92

Schlachter 2000

1 Ein Psalmlied. Für den Sabbattag. (Ex 20:8; Ex 20:11; Isa 58:13; Heb 4:9) 2 Gut ist’s, dem HERRN zu danken, und deinem Namen zu lobsingen, du Höchster; (Ps 91:1; Ps 91:9; Ac 7:48; Heb 13:15) 3 am Morgen deine Gnade zu verkünden und in den Nächten deine Treue, (1Ch 23:30; Ps 42:9) 4 auf der zehnsaitigen Laute und der Harfe, mit dem Klang der Zither. (Ps 144:9) 5 Denn du hast mich erfreut, o HERR, durch dein Tun, und ich juble über die Werke deiner Hände: (Ps 145:4) 6 HERR, wie sind deine Werke so groß; deine Gedanken sind sehr tief! (Ro 11:33; Re 15:3) 7 Ein unvernünftiger Mensch erkennt das nicht, und der Törichte begreift es nicht. (1Co 2:14) 8 Wenn die Gottlosen sprossen wie das Gras und alle Übeltäter blühen, so ist’s doch nur, damit sie für immer vertilgt werden. (Ps 73:16) 9 Du aber, HERR, bist auf ewig erhaben! (Ps 92:2; Ps 97:9) 10 Denn siehe, HERR, deine Feinde, siehe, deine Feinde kommen um; alle Übeltäter sollen zerstreut werden! (Ps 1:4; Ps 1:6; Ps 37:20) 11 Aber mein Horn erhöhst du wie das eines Büffels; ich bin übergossen mit frischem Öl. (Ps 23:5; Ps 89:18) 12 Mein Auge wird mit Freuden herabschauen auf die, die mir auflauern, und mein Ohr wird mit Freuden hören vom Geschick der Bösen, die sich gegen mich erheben. (Ps 91:8) 13 Der Gerechte wird sprossen wie ein Palmbaum, er wird wachsen wie eine Zeder auf dem Libanon. (Ho 14:6) 14 Die gepflanzt sind im Haus des HERRN, sie werden gedeihen in den Vorhöfen unsres Gottes; (Ps 23:6; Ps 65:5) 15 noch im Alter tragen sie Frucht, sind saftvoll und frisch, (Ps 1:3; Jer 17:8) 16 um zu verkünden, dass der HERR gerecht ist. Er ist mein Fels, und kein Unrecht ist an ihm! (De 32:4; Job 34:10; Ps 31:4; Ps 71:3; Ps 71:18; Zep 3:5; Lu 2:25; Lu 2:36; Jas 1:17)