Hilfe

Gute Nachricht Bibel

Achte Vision: Wagen zur Heimkehr für die in alle Welt Zerstreuten

1 Als ich noch einmal aufblickte, da sah ich: Zwischen den beiden bronzenen Bergen am Himmelseingang1 kamen vier Wagen hervor.
2 Der erste wurde von rotbraunen Pferden gezogen, der zweite von schwarzen,
3 der dritte von weißen und der vierte von gescheckten, lauter kräftigen Tieren.
4 Ich fragte den Engel, der mit mir sprach: »Was bedeutet das, Herr?«
5 Er antwortete: »Diese Gespanne sind die vier Winde des Himmels. Sie kommen eben vom Herrn der ganzen Erde, vor dem sie gestanden haben.
6 Das schwarze Gespann wird in das Land im Norden ziehen, das weiße hinter ihm her und das gescheckte in das Land im Süden.«
7 Die starken Pferde drängten ungeduldig vorwärts. Da sagte der Engel des Herrn: »Los! Durchzieht die Erde!« Und sie stürmten davon.2
8 Mir aber rief er zu: »Achte auf die, die nach Norden ziehen! Sie bringen meinen Geist nach Babylonien, damit er dort wirken kann.«3

Die stellvertretende Krönung des Priesters Jeschua

9 Das Wort des Herrn erging an mich, er sagte:
10 »Geh in das Haus von Joschija, dem Sohn von Zefanja! Dort findest du Heldai, Tobija und Jedaja, die soeben aus Babylonien angekommen sind.4 Sie haben dir etwas mitgebracht.
11 Nimm das Silber und Gold und mach daraus eine Krone! Setze sie dem Obersten Priester Jeschua, dem Sohn Jozadaks, auf
12 und sage zu ihm: ›So spricht der Herr, der Herrscher der Welt:5 Der Spross Davids kommt und unter ihm wird es sprießen! Er wird meinen Tempel bauen.6
13 Ja, er wird ihn wieder aufbauen, und voller Hoheit wird er von seinem Thron aus herrschen. Ein Priester wird seinen Thron mit ihm teilen und beide werden gute Freunde sein.
14 Die Krone soll zur Erinnerung an Heldai,7 Tobija und Jedaja und an die Gastfreundschaft von Joschija in meinem Tempel aufbewahrt werden.
15 Aus weiter Ferne werden Menschen kommen, um an meinem Tempel mitzubauen.‹« Wenn das geschieht, werdet ihr erkennen, dass der Herr, der Herrscher der Welt, mich zu euch gesandt hat. Es wird mit Sicherheit eintreffen, wenn ihr auf den Herrn, euren Gott, hört und ihm gehorcht.
1 am Himmelseingang: verdeutlichender Zusatz.
2 Die 4 Wagen deuten auf die Heimholung des zerstreuten Israels aus allen Himmelsrichtungen.
3 Deutung unsicher; wörtlich Sie lassen meinen Geist nieder (oder ruhen) im Land des Nordens. Da Gottes Geist seine wirkende Macht ist, ist anzunehmen, dass er dort wirken will, vermutlich unter den in Babylonien lebenden Judäern (z.B. um sie zur Heimkehr bereit zu machen).
4 Das illustriert das Wirken des Gottesgeistes in Babylonien; vgl. Vers 8.
5 Wörtlich der Herr Zebaot; ebenso in Vers 15.
6 Offenbar hat Serubbabel (= »Spross Babels«) die in ihn gesetzten Erwartungen (4,6b-10a; Hag 2,20-23) enttäuscht. An seiner Stelle wird nun ein anderer »Spross« (siehe ) angekündigt, und Jeschua soll stellvertretend für ihn gekrönt werden. Zu Vers 13 vgl. 4,11-14.
7 So mit einer alten Übersetzung; H Helem.
© 2017 ERF Medien