Search "bund" in the Bible

Neues Leben. Die Bibel  (100/185 hits)

Ge 6:18 Doch mit dir schließe ich einen Bund und du sollst, zusammen mit deiner Frau, deinen Söhnen und deren Frauen, in das Schiff gehen. Ge 9:9 »Ich schließe einen Bund mit euch und euren Nachkommen; Ge 9:12 Und Gott sprach: »Ich gebe euch ein Zeichen als Garantie für den ewigen Bund, den ich mit euch und allen Lebewesen schließe: Ge 9:15 Dann werde ich an meinen Bund mit euch und mit allem, was lebt, denken. Niemals mehr wird eine Flut alles Leben auf der Erde vernichten. Ge 9:16 Wenn der Regenbogen in den Wolken steht, werde ich ihn ansehen, um mich an den ewigen Bund zu erinnern, den ich mit allen Lebewesen auf der Erde geschlossen habe.« Ge 15:18 So schloss der Herr an jenem Tag einen Bund mit Abram und sprach: »Ich werde dieses Land deinen Nachkommen geben, das ganze Gebiet von den Grenzen Ägyptens bis zum großen Fluss Euphrat - Ge 17:2 Ich will einen Bund mit dir schließen; von dir soll ein mächtiges Volk abstammen.« Ge 17:4 »Dies ist mein Bund mit dir: Ich will dich zum Vater vieler Völker machen! Ge 17:7 Dieser Bund zwischen uns soll auch für die kommenden Generationen gelten, er wird für alle Zeit Gültigkeit haben zwischen mir und deinen Nachkommen. Ich will dein Gott und der Gott deiner Nachkommen sein. Ge 17:9 »Du und deine Nachkommen«, so befahl Gott Abraham, »ihr sollt meinen Bund halten. Ge 17:10 Und dies ist der Bund, den ihr halten müsst: Jeder Mann unter euch soll beschnitten werden. Ge 17:14 Wer sich nicht beschneiden lässt, muss aus dem Volk ausgestoßen und getötet werden, weil er meinen Bund gebrochen hat.« Ge 17:19 Gott aber entgegnete ihm: »Sara, deine Frau, wird einen Sohn bekommen, den sollst du Isaak nennen. Und ich will meinen ewigen Bund mit ihm und seinen Nachkommen bestätigen. Ge 17:21 Meinen Bund aber schließe ich mit Isaak, der dir und Sara nächstes Jahr um diese Zeit geboren werden wird.« Ge 21:31-32 Deshalb wird dieser Ort Beerscheba - `Brunnen des Schwurs´ - genannt, weil Abimelech und Abraham hier ihren Bund mit einem Schwur bekräftigt hatten. Danach brachen Abimelech und Pichol, sein Heerführer, auf und kehrten ins Land der Philister zurück. Ex 2:24 Er hörte ihr Schreien und erinnerte sich an den Bund, den er mit Abraham, Isaak und Jakob geschlossen hatte. Ex 6:4 Und ich habe auch einen Bund mit ihnen geschlossen und versprochen ihnen das Land Kanaan zu geben, in dem sie als Fremde lebten. Ex 6:5 Ich habe das Seufzen der Israeliten gehört, die von den Ägyptern versklavt werden. Und ich habe an meinen Bund mit ihnen gedacht. Ex 19:5 Wenn ihr mir nun gehorcht und den Bund haltet, den ich mit euch schließen werde, sollt ihr vor allen anderen Völkern der Erde mein besonderes Eigentum sein, denn die ganze Erde gehört mir. Ex 24:8 Mose besprengte das Volk mit dem Blut aus den Becken und sagte: »Dieses Blut besiegelt den Bund, den der Herr mit euch geschlossen hat, indem er euch diese Gesetze gab.« Ex 34:10 Der Herr erwiderte: »Ich schließe einen Bund mit euch: Ich werde vor deinem ganzen Volk Wunder vollbringen, wie sie auf der ganzen Erde und bei keinem Volk je zuvor vollbracht wurden. Alle Israeliten werden sehen, was ich tue - Ehrfurcht gebietend wird sein, was ich an dir tun werde. Le 26:15 sondern den Bund mit mir brecht, indem ihr meine Gesetze missachtet und meine Vorschriften gering schätzt und daher nicht alle meine Gebote befolgt, Le 26:25 Ich werde euch durch das Schwert umkommen lassen, um euch dafür zu bestrafen, dass ihr den Bund mit mir gebrochen habt. Wenn ihr euch in eure Städte zurückzieht, werde ich eine Seuche unter euch ausbrechen lassen und ihr werdet in die Hand eurer Feinde fallen. Le 26:42 werde ich mich an meinen Bund mit Jakob, an meinen Bund mit Isaak und an meinen Bund mit Abraham erinnern und werde an das Land denken. Le 26:44 Doch auch wenn sie im Land ihrer Feinde leben, will ich sie nicht so verwerfen und verachten, dass ich meinen Bund mit ihnen breche und sie ganz und gar vernichte. Denn ich bin der Herr, ihr Gott. Le 26:45 Ich werde mich an meinen Bund mit ihren Vorfahren erinnern, die ich vor den Augen der Völker aus Ägypten geführt habe, um ihr Gott zu sein. Ich bin der Herr!´« Nu 18:19 Alle Anteile der heiligen Opfer, welche die Israeliten dem Herrn darbringen, gehören dir und deinen männlichen und weiblichen Nachkommen für alle Zeit. Dieser Bund gilt für immer zwischen dem Herrn und dir und deinen Nachkommen.« De 4:13 Er verkündete seinen Bund, den er euch zu halten befahl: die Zehn Gebote, die er dann auf zwei Steintafeln schrieb. De 4:23 Hütet euch den Bund zu vergessen, den der Herr, euer Gott, mit euch geschlossen hat, indem ihr euch ein Gottesbild, in welcher Gestalt oder Form auch immer, schafft. Dieses hat der Herr, euer Gott, euch streng verboten. De 4:31 Denn der Herr, euer Gott, ist barmherzig. Er lässt euch nicht fallen, vernichtet euch nicht und vergisst auch nicht den Bund, den er mit euren Vorfahren schloss. De 5:2 Am Sinai schloss der Herr, unser Gott, einen Bund mit uns. De 5:3 Er schloss diesen Bund nicht mit unseren Vorfahren, sondern mit uns allen, die wir heute hier am Leben sind. De 7:9 Erkennt deshalb, dass der Herr, euer Gott, der wahre Gott ist. Er ist der treue Gott, der über 1.000 Generationen hinweg zu seinem Bund mit denen steht, die ihn lieben und seinen Geboten nachkommen. De 7:12 Wenn ihr diese Gesetze haltet und sie befolgt, wird der Herr, euer Gott, zu seinem Bund mit euch stehen und euch mit seiner beständigen Liebe begegnen, wie er es euren Vorfahren mit einem Eid versprochen hat. De 8:18 Erinnert euch vielmehr daran, dass es der Herr, euer Gott, ist, der euch die Kraft gibt, Reichtum zu erwerben. Denn er erfüllt den Bund, den er mit euren Vorfahren schloss und der jetzt noch gilt. De 17:2 Angenommen, in einer der Städte, die der Herr, euer Gott, euch gibt, wird jemand, ein Mann oder eine Frau, dabei ertappt, wie er gegen den Willen des Herrn verstößt und seinen Bund bricht, De 29:11 Ihr steht heute hier, um den Bund mit dem Herrn, eurem Gott, zu besiegeln und seine Strafandrohungen anzunehmen. Der Herr schließt heute diesen Bund mit euch. De 29:13 Doch nicht mit euch allein schließe ich diesen Bund mit all seinen Strafandrohungen, De 29:24 Und man wird ihnen antworten: `Das ist geschehen, weil die Bewohner des Landes den Bund brachen, den der Herr, der Gott ihrer Vorfahren, mit ihnen geschlossen hatte, als er sie aus Ägypten führte. De 31:16 Der Herr sprach zu Mose: »Nach deinem Tod wird dieses Volk sich mit fremden Göttern einlassen, den Göttern des Landes, in das es zieht. Es wird mich verlassen und den Bund brechen, den ich mit ihm geschlossen habe. De 31:20 Denn ich werde sie in das Land bringen, das ich ihren Vorfahren mit einem Eid versprochen habe - ein Land, in dem Milch und Honig überfließen. Aber wenn sie dann essen und satt und wohl genährt sind, werden sie sich anderen Göttern zuwenden und sie verehren. Sie werden mich ablehnen und den Bund brechen, den ich mit ihnen geschlossen habe. De 33:9 Doch später haben sie deinem Wort gehorcht und deinen Bund gehalten. Ihre Treue zu dir war größer als die zu ihren Eltern, Geschwistern und Kindern. Jos 7:11 Die Israeliten haben gesündigt und meinen Bund gebrochen, den ich ihnen geboten habe! Sie haben Gegenstände genommen und gestohlen, die ich für mich ausgesondert habe. Aber sie haben nicht nur gestohlen, sondern darüber hinaus auch noch gelogen und die Gegenstände zu ihren übrigen Besitztümern gelegt. Jos 7:15 Derjenige, den das Los trifft, soll mit allem, was er besitzt, verbrannt werden, denn er hat den Bund des Herrn gebrochen und eine Schandtat in Israel begangen.« Jos 23:15-16 Doch wie der Herr, euer Gott, euch die guten Dinge gab, die er euch verheißen hat, so wird er auch Unglück über euch bringen, wenn ihr den Bund des Herrn, eures Gottes, brecht, den er euch geboten hat. Er wird euch in diesem guten Land, das er euch gegeben hat, ausrotten. Wenn ihr andere Götter anbetet und ihnen dient, wird sein Zorn gegen euch auflodern.« Jos 24:25 An diesem Tag schloss Josua in Sichem für das Volk einen Bund mit dem Herrn und gab ihnen Gebote und Ordnungen. Jud 2:1 Der Engel des Herrn kam von Gilgal nach Bochim herauf und sagte zu den Israeliten: »Ich habe euch aus Ägypten herausgeführt und in dieses Land gebracht, das ich euren Vorfahren mit einem Schwur zugesichert habe. Ich habe gesagt: `Meinen Bund mit euch werde ich niemals brechen. Jud 2:20 Da wurde der Herr zornig auf Israel. Er sagte: »Weil dieses Volk sich nicht an den Bund gehalten hat, auf den ich seine Vorfahren verpflichtet habe, und weil es nicht auf mich gehört hat, 1Sa 20:16 So schloss Jonatan einen Bund mit David und sagte: »Der Herr soll alle deine Feinde vernichten!« 1Sa 20:42 Schließlich sagte Jonatan zu David: »Geh in Frieden, denn wir haben einen Bund im Namen des Herrn geschlossen. Dafür wird der Herr zwischen uns und unseren Kindern für immer Zeuge sein.« 2Sa 3:12 Daraufhin schickte Abner Boten zu David und ließ ihm sagen: »Wem gehört das Land? Lass uns einen Bund schließen, und ich will dir dazu verhelfen, dass sich dir ganz Israel zuwendet.« 2Sa 3:13 »Gut«, antwortete David, »ich schließe einen Bund mit dir, aber unter einer Bedingung: Ich verhandle nicht mit dir, wenn du mir nicht meine Frau Michal, Sauls Tochter, mitbringst.« 2Sa 3:21 Da sagte Abner zu David: »Lass mich gehen und das Volk Israel an deine Seite rufen. Es wird einen Bund mit dir schließen und du wirst über das ganze Land König sein, wie du es ersehnt hast.« Da entließ David Abner und er machte sich unbehelligt auf den Weg. 2Sa 5:3 Und so schloss König David bei Hebron vor dem Herrn einen Bund mit den Ältesten Israels. Und sie salbten ihn zum König über Israel. 2Sa 23:5 Ja, mein Haus gehört fest zu Gott! Er hat einen ewigen Bund mit mir geschlossen. Sein Bund ist endgültig und besiegelt. Für immer wird er mir Erfolg und Wohlergehen schenken. 1Ki 3:1 Salomo schloss einen Bund mit dem Pharao, dem König von Ägypten, und heiratete dessen Tochter. Er holte sie in die Stadt Davids, bis sein Palast und das Haus des Herrn sowie die Stadtmauer fertig gebaut waren. 1Ki 8:9 In der Lade waren nur die beiden Steintafeln, die Mose am Horeb hineingelegt hatte. Dort hatte der Herr einen Bund mit dem israelitischen Volk geschlossen, als es Ägypten verließ. 1Ki 11:11 Da sprach der Herr zu ihm: »Weil du meinen Bund nicht gehalten und meinen Gesetzen, die ich dir gab, nicht gehorcht hast, werde ich dir dein Königreich nehmen und es einem deiner Diener geben. 1Ki 19:10 Elia antwortete: »Ich habe dem Herrn, Gott, dem Allmächtigen, von ganzem Herzen gedient. Denn die Israeliten haben ihren Bund mit dir gebrochen, deine Altäre niedergerissen und deine Propheten getötet. Ich allein bin übrig geblieben, und jetzt wollen sie auch mich umbringen.« 1Ki 19:14 Er sagte: »Ich habe dem Herrn, Gott, dem Allmächtigen, von ganzem Herzen gedient. Aber die Israeliten haben ihren Bund mit dir gebrochen, deine Altäre niedergerissen und deine Propheten umgebracht. Ich allein bin übrig geblieben, und jetzt wollen sie auch mich noch umbringen.« 2Ki 8:19 Dennoch wollte der Herr Juda nicht endgültig untergehen lassen, weil er einen Bund mit seinem Diener David geschlossen und ihm zugesagt hatte, dass seine Nachkommen für immer herrschen würden. 2Ki 11:4 Im siebten Jahr ließ der Priester Jojada die Anführer der Söldner und der Leibwachen zum Haus des Herrn rufen. Er schloss einen Bund mit ihnen und ließ sie im Haus des Herrn einen Treueid schwören. Dann zeigte er ihnen den Sohn des Königs. 2Ki 11:17 Danach schloss Jojada einen Bund zwischen dem Herrn und dem König und dem Volk, in dem besiegelt wurde, dass sie das Volk des Herrn sein sollten. Gleichzeitig schloss er einen Bund zwischen dem König und dem Volk. 2Ki 17:15 Sie setzten sich über seine Gebote hinweg und ignorierten den Bund, den er mit ihren Vorfahren geschlossen hatte, und schlugen seine Warnungen in den Wind. Sie beteten nutzlose Götzen an und gaben sich selbst Nutzlosem hin. Sie folgten dem Vorbild der Völker um sie herum und verschlossen ihre Ohren gegen das Verbot des Herrn, fremde Bräuche nachzuahmen. 2Ki 17:35 Denn der Herr hatte einen Bund mit den Nachkommen Jakobs geschlossen und ihnen geboten: »Ihr dürft keine anderen Götter anbeten, ihr dürft euch nicht vor ihnen verneigen, sie nicht verehren und ihnen nicht opfern. 2Ki 17:38 Ihr sollt den Bund, den ich mit euch geschlossen habe, nicht vergessen, und keine anderen Götter anbeten. 2Ki 18:12 Denn sie hatten nicht auf den Herrn, ihren Gott, hören wollen, sondern gegen seinen Bund verstoßen - gegen die Gesetze, die er ihnen durch seinen Diener Mose gegeben hatte. 2Ki 23:3 Er nahm seinen Platz ein und erneuerte den Bund in der Gegenwart des Herrn. Er gelobte, dem Herrn zu gehorchen und seine Gebote, Vorschriften und Gesetze von ganzem Herzen und von ganzer Seele zu befolgen. Damit bestätigte er alle Bestimmungen des Bundes, die in dem Buch niedergelegt waren, und auch das Volk gelobte, den Bund zu halten. 1Ch 11:3 Und so schloss König David bei Hebron vor dem Herrn einen Bund mit den Ältesten Israels. Und sie salbten ihn zum König über Israel, wie der Herr es durch Samuel vorausgesagt hatte. 1Ch 16:15 Er steht zu seinem Bund, zu dem Versprechen, das für tausend Generationen gilt. 1Ch 16:16 Diesen Bund schloss er mit Abraham und schwor Isaak den Eid. 2Ch 5:10 In der Lade waren nur die beiden Tafeln, die Mose am Horeb hineingelegt hatte. Dort hatte der Herr einen Bund mit dem israelitischen Volk geschlossen, als es Ägypten verließ. 2Ch 6:11 Dort hinein habe ich die Lade gebracht, und in dieser ist der Bund aufbewahrt, den der Herr mit den Israeliten geschlossen hat.« 2Ch 15:12 Danach schlossen sie einen Bund: Sie versprachen, den Herrn, den Gott ihrer Vorfahren, aus ganzem Herzen und ganzer Seele zu suchen. 2Ch 15:15 Die Freude über den Bund war groß, denn die Menschen hatten sich ihm wirklich von ganzem Herzen verpflichtet. Begeistert suchten sie Gott und er ließ sich von ihnen finden. Und der Herr schenkte ihnen ringsum Ruhe. 2Ch 20:35 Später schloss König Joschafat von Juda einen Bund mit König Ahasja von Israel, der ihn dazu verleitete, Unrecht zu tun. 2Ch 21:7 Dennoch wollte der Herr das Königsgeschlecht Davids nicht vernichten, denn er hatte einen Bund mit David geschlossen und zugesagt, dass seine Nachkommen für immer herrschen würden. 2Ch 23:3 Sie versammelten sich im Haus Gottes und schlossen einen Bund mit dem König. Jojada sagte zu ihnen: »Es ist so weit; der Königssohn muss die Herrschaft übernehmen, wie es der Herr den Nachkommen Davids zugesagt hat. 2Ch 23:16 Dann schloss Jojada einen Bund zwischen dem Herrn und dem König und dem Volk, dass sie das Volk des Herrn sein sollten. 2Ch 29:10 Doch nun will ich einen Bund mit dem Herrn, dem Gott Israels, schließen, damit sein Zorn nicht länger gegen uns wütet. 2Ch 34:31 Er nahm seinen Platz ein und erneuerte den Bund in der Gegenwart des Herrn. Er gelobte, dem Herrn zu gehorchen und alle seine Gebote, Vorschriften und Gesetze von ganzem Herzen und ganzer Seele zu halten. Er versprach, alle Bestimmungen des Bundes, die in dem Buch niedergelegt waren, zu erfüllen. 2Ch 34:32 Und er ließ alle Einwohner Jerusalems und das ganze Volk von Benjamin ebenso geloben. Auf diese Weise erneuerten die Einwohner Jerusalems ihren Bund mit Gott, dem Gott ihrer Vorfahren. Ezr 10:3 Wir wollen einen Bund mit unserem Gott schließen, dass wir alle diese Frauen und ihre Kinder fortschicken. Wir wollen den Rat befolgen, den mein Herr und die anderen, die die Gebote unseres Gottes halten, uns gegeben haben. Wie das Gesetz es vorschreibt, so soll es gemacht werden. Ne 1:5 Schließlich sagte ich: »Ach Herr, Gott des Himmels, großer und Ehrfurcht gebietender Gott, der seinen Bund der beständigen Liebe denen hält, die ihn lieben und seinen Geboten gehorchen. Ne 9:8 Als er sich vor dir als treu erwiesen hatte, hast du den Bund mit ihm geschlossen, ihm und seinen Nachkommen das Land der Kanaaniter, der Hetiter, Amoriter, Perisiter, Jebusiter und Girgasiter zu geben. Und du hast getan, was du versprochen hast, denn du bleibst deinem Wort treu. Ne 9:32 Und nun, unser Gott, du großer, mächtiger und Ehrfurcht gebietender Gott, der seinen Bund der beständigen Liebe hält, lass all die Nöte nicht unbedeutend sein vor dir! Die Nöte, die über uns und unsere Könige und Fürsten, unsere Priester und Propheten, unsere Vorfahren und dein ganzes Volk gekommen sind, seit den Tagen der Könige von Assyrien bis heute. Ne 13:29 Erinnere dich an sie, mein Gott, denn sie haben das Priestertum und den Bund der Priesterschaft und Leviten verunreinigt. Job 31:1 Ich habe einen Bund mit meinen Augen geschlossen, dass ich keine Jungfrau mit begehrlichem Blick anschauen will. Ps 25:10 Mit Gnade und Treue leitet der Herr alle, die seinen Bund halten und seinen Geboten gehorchen. Ps 25:14 Die Freundschaft mit dem Herrn gebührt denen, die ihn ernst nehmen. Er lässt sie wissen, wozu sein Bund mit ihnen da ist. Ps 44:18 Dies alles geschah, obwohl wir dir treu waren und deinen Bund nicht verletzt haben. Ps 50:5 »Versammelt alle, die mir treu sind, die einen Bund mit mir geschlossen haben, und mir Opfer darbrachten.« Ps 50:16 Zu dem Gottlosen aber spricht Gott: »Was sprichst du ständig von meinen Geboten und redest von meinem Bund? Ps 74:20 Denke an deinen Bund, denn das Land ist voller Finsternis und Gewalt! Ps 78:10 Sie hielten Gottes Bund nicht und weigerten sich, nach seinem Gesetz zu leben. Ps 78:37 Im Herzen waren sie ihm nicht treu. Sie hielten seinen Bund nicht. Ps 89:4 Der Herr sprach: »Ich habe mit David, meinem auserwählten Diener, einen feierlichen Bund geschlossen. Ich habe ihm geschworen: Ps 89:29 Ich will ihn lieben und ihm für immer gnädig sein; mein Bund mit ihm wird niemals enden. Ps 89:35 Nein, ich will meinen Bund nicht brechen, und nicht ein einziges Wort, das ich gesprochen habe, zurücknehmen. Ps 89:40 Du hast deinen Bund mit ihm aufgelöst und hast seine Krone in den Staub geworfen.