Josua 13,27

Lutherbibel 2017

27 dazu im Tal Bet-Haram, Bet-Nimra, Sukkot und Zafon, was übrig war von dem Reich Sihons, des Königs von Heschbon, den Jordan und sein Gebiet bis ans Ende des Sees Kinneret, jenseits des Jordans im Osten.

Elberfelder Bibel

27 und in der Talebene: Bet-Haram, Bet-Nimra, Sukkot und Zafon, der Rest des Reiches Sihons, des Königs von Heschbon, der Jordan und das angrenzende Gebiet bis an das Ende des Sees Kinneret, jenseits des Jordan nach Osten zu. (Jos11,2)

Hoffnung für Alle

26-27 den nördlichen Rest des Reiches Sihons von Heschbon, also die Gegenden zwischen Heschbon, Ramat-Mizpe und Betonim sowie zwischen Mahanajim und dem Gebiet von Debir[1], außerdem das östliche Jordantal mit Bet-Haram, Bet-Nimra, Sukkot und Zafon, bis hinauf zum Südufer des Sees Genezareth.

Schlachter 2000

27 in der Talebene aber: Beth-Haram, Beth-Nimra, Sukkot und Zaphon, der Überrest von dem Reich Sihons, des Königs von Hesbon; und den Jordan zur Grenze bis an das Ende des Sees Genezareth, was jenseits des Jordan, gegen Osten liegt.

Zürcher Bibel

27 und in der Talebene erhielten sie Bet-Haram, Bet-Nimra, Sukkot und Zafon, den Rest des Reichs von Sichon, dem König von Cheschbon, den Jordan und sein Ufer, bis an das Ende des Sees Kinneret, jenseits des Jordan, im Osten.

Neue Genfer Übersetzung

Die Bibelstelle existiert in dieser Übersetzung nicht.

Gute Nachricht Bibel

26-27 also das restliche Herrschaftsgebiet des Amoriterkönigs Sihon; es erstreckt sich von Heschbon bis nach Ramat-Mizpe und Betonim und weiter von Mahanajim bis zum Gebiet von Lo-Dabar. [1] Ferner gehört dazu die östliche Jordanebene bis zum Südende des Sees Gennesaret mit den Städten Bet-Haram, Bet-Nimra, Sukkot und Zafon.

Einheitsübersetzung 2016

27 dazu in der Talebene Bet-Haram, Bet-Nimra, Sukkot und Zafon - der Rest des Reiches Sihons, des Königs von Heschbon - , ferner der Jordan und das Gebiet bis zum Ende des Sees von Kinneret jenseits des Jordan gegen Osten.

Neues Leben. Die Bibel

27 Dazu erhielten sie den Rest des Reiches von König Sihon von Heschbon und das östliche Jordantal bis zum See von Galiläa. Im Tal lagen Bet-Haram, Bet-Nimra, Sukkot, Zafon.

Neue evangelistische Übersetzung

27 in der östlichen Tiefebene des Jordan: Bet-Haram,[1] Bet-Nimra,[2] Sukkot und Zafon, also das restliche Gebiet des Reiches von Sihon, der in Heschbon regiert hatte, bis zum Süd-Ende des Sees Kinneret.

Menge Bibel

27 sodann in der Talebene: Beth-haram, Beth-Nimra, Sukkoth und Zaphon, der Rest vom Reiche Sihons, des Königs von Hesbon, der Jordan mit seinem Uferland bis an das Ende des Sees Genezareth auf der Ostseite des Jordans.