Jesaja 53,5

Lutherbibel 2017

5 Aber er ist um unsrer Missetat willen verwundet und um unsrer Sünde willen zerschlagen. Die Strafe liegt auf ihm, auf dass wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt.

Elberfelder Bibel

5 Doch er war durchbohrt um unserer Vergehen[1] willen, zerschlagen um unserer Sünden willen. Die Strafe[2] lag auf ihm zu unserm Frieden, und durch seine Striemen ist uns Heilung geworden. (Joh 19,1; Röm 4,25; Röm 5,1; 2Kor 5,21; Gal 3,13; 1Petr 2,24)

Hoffnung für alle

5 Doch er wurde blutig geschlagen, weil wir Gott die Treue gebrochen hatten; wegen unserer Sünden wurde er durchbohrt. Er wurde für uns bestraft – und wir? Wir haben nun Frieden mit Gott! Durch seine Wunden sind wir geheilt.

Schlachter 2000

5 Doch er wurde um unserer Übertretungen willen durchbohrt, wegen unserer Missetaten zerschlagen; die Strafe lag auf ihm, damit wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt worden.

Zürcher Bibel

5 Durchbohrt aber wurde er unseres Vergehens wegen, unserer Verschuldungen wegen wurde er zerschlagen, auf ihm lag die Strafe, die unserem Frieden diente, und durch seine Wunden haben wir Heilung erfahren. (Röm 4,25; 1Petr 2,24)

Gute Nachricht Bibel

5 doch wegen unserer Schuld wurde er gequält und wegen unseres Ungehorsams geschlagen. Die Strafe für unsere Schuld traf ihn und wir sind gerettet. Er wurde verwundet und wir sind heil geworden. (1Petr 2,24)

Neue Genfer Übersetzung

Die Bibelstelle existiert in dieser Übersetzung nicht.

Einheitsübersetzung 2016

5 Doch er wurde durchbohrt wegen unserer Vergehen, / wegen unserer Sünden zermalmt. Zu unserem Heil lag die Züchtigung auf ihm, / durch seine Wunden sind wir geheilt. (1Petr 2,24)

Neues Leben. Die Bibel

5 Doch wegen unserer Vergehen wurde er durchbohrt, wegen unserer Übertretungen zerschlagen. Er wurde gestraft, damit wir Frieden haben. Durch seine Wunden wurden wir geheilt!

Neue evangelistische Übersetzung

5 Doch man hat ihn durchbohrt wegen unserer Schuld, / ihn wegen unserer Sünden gequält.[1] / Für unseren Frieden ertrug er den Schmerz, / und durch seine Striemen sind wir geheilt. (Mt 8,17)

Menge Bibel

5 Und doch war er verwundet[1] um unserer Übertretungen[2] willen und zerschlagen infolge unserer Verschuldungen[3]: die Strafe war auf ihn gelegt zu unserm Frieden[4], und durch seine Striemen ist uns Heilung zuteil geworden.

Das Buch

Die Bibelstelle existiert in dieser Übersetzung nicht.