Website too slow? Load as basic HTML.

Psalm 73

Schlachter 2000

1 Ein Psalm Asaphs. Nur gut ist Gott gegen Israel, gegen die, welche reinen Herzens sind. (1Ch 15:7; 1Ch 16:5; 1Ch 16:7; 1Ch 16:37; Ps 18:25; Ps 18:27; Ps 50:1; Ps 74:1; Mt 5:8) 2 Ich aber — fast wäre ich gestrauchelt mit meinen Füßen, wie leicht hätte ich einen Fehltritt getan! (Ps 94:18) 3 Denn ich beneidete die Übermütigen, als ich das Wohlergehen der Gottlosen sah. (Job 21:7; Jer 12:1) 4 Denn sie leiden keine Qual bis zu ihrem Tod, und ihr Leib ist wohlgenährt. (Job 21:23; Ps 17:14; Ec 7:15; Lu 16:22) 5 Sie leben nicht in der Not der Sterblichen und sind nicht geplagt wie andere Menschen. (Job 21:9; Ec 7:15; Lu 16:19; Heb 12:8) 6 Darum ist Hochmut ihr Halsschmuck, und Gewalttat ist das Gewand, das sie umhüllt. (Ps 10:3; Ps 75:11; Jer 6:7; Am 6:3) 7 Ihr Gesicht strotzt von Fett; sie bilden sich sehr viel ein. (Mr 7:21) 8 Sie höhnen und reden boshaft von Bedrückung, hochfahrend reden sie. (Ps 12:5; Pr 17:5) 9 Sie reden, als käme es vom Himmel; was sie sagen, muss gelten auf Erden. (Job 21:14; Jas 3:5; Re 13:6) 10 Darum wendet sich auch sein Volk ihnen zu, und es wird von ihnen viel Wasser aufgesogen. (Ps 75:9) 11 Und sie sagen: »Wie sollte Gott es wissen? Hat denn der Höchste Kenntnis davon?« (Job 22:13) 12 Siehe, das sind die Gottlosen; denen geht es immer gut, und sie werden reich! (Jer 5:27) 13 Ganz umsonst habe ich mein Herz rein erhalten und meine Hände in Unschuld gewaschen; (Job 21:15; Ps 26:6; Mal 3:14) 14 denn ich bin doch den ganzen Tag geplagt worden, und meine Züchtigung war jeden Morgen da! (Job 7:18; Pr 3:11; Heb 12:5) 15 Wenn ich gesagt hätte: »Ich will ebenso reden!« — siehe, so hätte ich treulos gehandelt am Geschlecht deiner Söhne. 16 So sann ich denn nach, um dies zu verstehen; aber es war vergebliche Mühe in meinen Augen (Ec 8:17; Joh 13:7) 17 — bis ich in das Heiligtum Gottes ging und auf ihr Ende achtgab. (Job 27:8; Ps 63:3; Ps 119:130; Lu 16:24) 18 Fürwahr, du stellst sie auf schlüpfrigen Boden; du lässt sie fallen, dass sie in Trümmer sinken. (Ps 35:6) 19 Wie sind sie so plötzlich verwüstet worden! Sie sind untergegangen und haben ein Ende mit Schrecken genommen. (Job 20:5; Ps 55:24; Ec 8:13; La 1:9; 1Th 5:3) 20 Wie man einen Traum nach dem Erwachen verschmäht, so wirst du, o Herr, wenn du dich aufmachst, ihr Bild verschmähen. (Job 20:8; Ps 78:65) 21 Als mein Herz verbittert war und ich in meinen Nieren das Stechen fühlte, (Ps 37:1; Ps 37:7; Ps 73:3) 22 da war ich töricht und verstand nichts; ich verhielt mich wie ein Vieh gegen dich. (Ps 92:7) 23 Und dennoch bleibe ich stets bei dir; du hältst mich bei meiner rechten Hand. (1Sa 30:7; Ps 3:6; Ps 16:8; Ps 37:24; Ps 140:14) 24 Du leitest mich nach deinem Rat und nimmst mich danach in Herrlichkeit auf! (Ps 32:8; Isa 48:17; Lu 23:43; Ac 7:59; 1Pe 1:4) 25 Wen habe ich im Himmel [außer dir]? Und neben dir begehre ich nichts auf Erden! (Ps 16:2; Php 3:8) 26 Wenn mir auch Leib und Seele vergehen, so bleibt doch Gott ewiglich meines Herzens Fels und mein Teil. (La 3:24; 2Co 4:16; Php 1:20) 27 Denn siehe, die fern von dir sind, gehen ins Verderben; du vertilgst alle, die dir hurerisch die Treue brechen. (Job 22:15; Ps 1:6; Isa 1:28; Heb 10:38) 28 Mir aber ist die Nähe Gottes köstlich; ich habe GOTT, den Herrn, zu meiner Zuflucht gemacht, um alle deine Werke zu verkünden. (Ps 27:4; Ps 66:5; Ps 66:16; Joh 17:24)