Website too slow? Load as basic HTML.

Psalm 139

Schlachter 2000

1 Dem Vorsänger. Von David. Ein Psalm. HERR, du erforschst mich und kennst mich! (Ps 17:3; Jer 12:3) 2 Ich sitze oder stehe auf, so weißt du es; du verstehst meine Gedanken von ferne. (2Ki 19:27; Ps 44:22; Pr 15:3; Joh 2:24) 3 Du beobachtest mich, ob ich gehe oder liege, und bist vertraut mit allen meinen Wegen; (Job 31:4; Ps 119:168; Pr 5:21) 4 ja, es ist kein Wort auf meiner Zunge, das du, HERR, nicht völlig wüsstest. (1Ch 28:9; Heb 4:13) 5 Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir. (Ps 63:8; Re 1:17) 6 Diese Erkenntnis ist mir zu wunderbar, zu hoch, als dass ich sie fassen könnte! (Job 11:7; Job 42:3) 7 Wo sollte ich hingehen vor deinem Geist, und wo sollte ich hinfliehen vor deinem Angesicht? (Jer 23:24; Jon 1:3) 8 Stiege ich hinauf zum Himmel, so bist du da; machte ich das Totenreich zu meinem Lager, siehe, so bist du auch da! (Pr 15:11; Am 9:2) 9 Nähme ich Flügel der Morgenröte und ließe mich nieder am äußersten Ende des Meeres, (Job 38:12; Ps 110:3; Isa 24:14) 10 so würde auch dort deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten! (Am 9:3) 11 Spräche ich: »Finsternis soll mich bedecken und das Licht zur Nacht werden um mich her!«, (Job 12:22) 12 so wäre auch die Finsternis nicht finster für dich, und die Nacht leuchtete wie der Tag, die Finsternis [wäre für dich] wie das Licht. (Job 34:22; Da 2:22) 13 Denn du hast meine Nieren gebildet; du hast mich gewoben im Schoß meiner Mutter. (Job 10:9; Isa 44:2; Jer 1:5) 14 Ich danke dir dafür, dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke, und meine Seele erkennt das wohl! (Ge 1:26; Ps 92:5; Eph 2:10) 15 Mein Gebein war nicht verhüllt vor dir, als ich im Verborgenen gemacht wurde, kunstvoll gewirkt tief unten auf Erden. (Job 10:8; Ec 11:5) 16 Deine Augen sahen mich schon als ungeformten Keim, und in dein Buch waren geschrieben alle Tage, die noch werden sollten, als noch keiner von ihnen war. (Job 14:5; Jer 1:5) 17 Und wie kostbar sind mir deine Gedanken, o Gott! Wie ist ihre Summe so gewaltig! (Ps 40:6; Isa 55:9) 18 Wollte ich sie zählen — sie sind zahlreicher als der Sand. Wenn ich erwache, so bin ich immer noch bei dir! (Ps 3:6; Ps 40:6; Ps 73:23) 19 Ach, wollest du, o Gott, doch den Gottlosen töten! Und ihr Blutgierigen, weicht von mir! (Ps 9:18; Ps 59:3; Ps 92:8; Ps 119:115; Isa 11:4) 20 Denn sie reden arglistig gegen dich; deine Feinde erheben [ihre Hand] zur Lüge. (2Ki 19:22; Ps 52:4; Ps 74:18; Zec 5:4; Jud 1:15) 21 Sollte ich nicht hassen, die dich, HERR, hassen, und keine Abscheu empfinden vor deinen Widersachern? (2Ch 19:2; Ps 31:7; Ps 119:158; Ps 119:163; Pr 13:5) 22 Ich hasse sie mit vollkommenem Hass, sie sind mir zu Feinden geworden. (Ps 101:3; Lu 14:26) 23 Erforsche mich, o Gott, und erkenne mein Herz; prüfe mich und erkenne, wie ich es meine; (Job 31:6; Ps 17:3; Ps 26:2; Ps 139:1; Ps 139:4) 24 und sieh, ob ich auf bösem Weg bin, und leite mich auf dem ewigen Weg! (Ge 1:31; De 11:26; Ps 5:9; Ps 7:4; Ps 27:11; Ps 143:10; Isa 40:9; Mt 1:20; Mt 2:1; Mt 2:13; Lu 1:79; 1Co 4:4; Re 1:7; Re 3:8)