Website too slow? Load as basic HTML.

Psalm 138

Lutherbibel 2017

1 Von David. Ich danke dir von ganzem Herzen, vor den Göttern will ich dir lobsingen. 2 Ich will anbeten zu deinem heiligen Tempel hin und deinen Namen preisen für deine Güte und Treue; denn du hast dein Wort herrlich gemacht um deines Namens willen. 3 Wenn ich dich anrufe, so erhörst du mich und gibst meiner Seele große Kraft. 4 Es danken dir, HERR, alle Könige auf Erden, dass sie hören das Wort deines Mundes; 5 sie singen von den Wegen des HERRN, dass die Herrlichkeit des HERRN so groß ist. 6 Denn der HERR ist hoch und sieht auf den Niedrigen und kennt den Stolzen von ferne. 7 Wenn ich mitten in der Angst wandle, so erquickst du mich und reckst deine Hand gegen den Zorn meiner Feinde und hilfst mir mit deiner Rechten. 8 Der HERR wird's vollenden um meinetwillen. / HERR, deine Güte ist ewig. Das Werk deiner Hände wollest du nicht lassen.

Psalm 138

Hoffnung für Alle

1 Von David. HERR, von ganzem Herzen will ich dir danken! Dir und keinem anderen Gott will ich singen. 2 Vor deinem heiligen Tempel werfe ich mich nieder, ich preise dich für deine Gnade und Treue. Ja, du hast bewiesen, wie zuverlässig dein Wort ist und wie überragend dein ruhmreicher Name. 3 Als ich zu dir um Hilfe schrie, hast du mich erhört und mir neue Kraft geschenkt. 4 HERR, alle Herrscher dieser Welt werden dich preisen, wenn sie von deinen Zusagen hören! 5 Sie werden besingen, was du, HERR, getan hast, denn unermesslich ist deine Hoheit und Macht. 6 Ja, du bist hoch erhaben – trotzdem sorgst du für die Erniedrigten und durchschaust die Stolzen schon aus weiter Ferne! 7 Selbst wenn ich von allen Seiten bedrängt werde, erhältst du mich doch am Leben! Du stellst dich meinen zornigen Feinden entgegen und rettest mich durch deine Macht. 8 Ja, HERR, du bist auch in Zukunft für mich da, deine Gnade hört niemals auf! Was du angefangen hast, das führe zu einem guten Ende!

Psalm 138

Einheitsübersetzung 2016

1 Von David. Ich will dir danken mit meinem ganzen Herzen, vor Göttern will ich dir singen und spielen. 2 Ich will mich niederwerfen zu deinem heiligen Tempel hin, will deinem Namen danken für deine Huld und für deine Treue. Denn du hast dein Wort größer gemacht als deinen ganzen Namen. 3 Am Tag, da ich rief, gabst du mir Antwort, du weckst Kraft in meiner Seele. [1] 4 Dir, HERR, sollen alle Könige der Erde danken, wenn sie die Worte deines Munds hören. 5 Sie sollen singen auf den Wegen des HERRN Die Herrlichkeit des HERRN ist gewaltig. 6 Erhaben ist der HERR, doch er schaut auf den Niedrigen, in der Höhe ist er, doch er erkennt von ferne. 7 Muss ich auch gehen inmitten der Drangsal, du erhältst mich am Leben trotz der Wut meiner Feinde. Du streckst deine Hand aus, deine Rechte hilft mir. 8 Der HERR wird es für mich vollenden. HERR, deine Huld währt ewig. Lass nicht ab von den Werken deiner Hände!