Psalm 122

Lutherbibel 2017

1 Von David, ein Wallfahrtslied. Ich freute mich über die, die mir sagten: Lasset uns ziehen zum Hause des HERRN! 2 Nun stehen unsere Füße in deinen Toren, Jerusalem. 3 Jerusalem ist gebaut als eine Stadt, in der man zusammenkommen soll, 4 wohin die Stämme hinaufziehen, die Stämme des HERRN, wie es geboten ist dem Volke Israel, zu preisen den Namen des HERRN. 5 Denn dort stehen Throne zum Gericht, die Throne des Hauses David. 6 Wünschet Jerusalem Frieden! Es möge wohlgehen denen, die dich lieben! 7 Es möge Friede sein in deinen Mauern und Glück in deinen Palästen! 8 Um meiner Brüder und Freunde willen will ich dir Frieden wünschen. 9 Um des Hauses des HERRN willen, unseres Gottes, will ich dein Bestes suchen.

Psalm 122

Elberfelder Bibel

1 Ein Wallfahrtslied. Von David. Ich freute mich, als sie zu mir sagten: »Wir gehen zum Haus des HERRN!« (Ps 26:8) 2 Unsere Füße standen ⟨dann⟩ in deinen Toren, Jerusalem. 3 Jerusalem, die du aufgebaut bist als eine fest in sich geschlossene Stadt, 4 wohin die Stämme hinaufziehen, die Stämme Jahs, ein Mahnzeichen für Israel, um den Namen des HERRN zu preisen. (De 16:16; Ps 81:6; Ps 100:4; Joh 4:20) 5 Denn dort stehen Throne zum Gericht, die Throne des Hauses David. (De 17:8; 1Ki 7:7; 2Ch 19:8) 6 Erbittet Heil[1] für Jerusalem! Ruhe sollen die haben, die dich lieben! (Ne 11:2; Ps 51:20; Isa 66:10) 7 Heil[2] sei in deinen Festungswerken, sichere Ruhe in deinen Palästen. 8 Wegen meiner Brüder und meiner Freunde will ich sagen: Heil[3] sei in dir! 9 Wegen des Hauses des HERRN, unseres Gottes, will ich dein Bestes suchen.

Psalm 122

Neue Genfer Übersetzung

1 Ein Wallfahrtslied, gesungen auf dem Weg hinauf nach Jerusalem.[1] Von David.[2] Wie sehr habe ich mich gefreut, als andere zu mir sagten: »Lasst uns zum Haus des HERRN pilgern!« (Ps 120:1) 2 Und dann standen wir in deinen Toren, Jerusalem.[3] 3 Jerusalem, wie beeindruckend bist du erbaut[4] – eine Stadt, in der Haus an Haus fest errichtet steht[5]! 4 Dort hinauf zogen schon immer die Stämme Israels, die Stämme des HERRN. Es ist eine feste Ordnung für Israel, dort den Namen des HERRN zu preisen. 5 Denn dort ist auch der Sitz des obersten Gerichts, der Thron des Königshauses Davids.[6] 6 Wünscht Jerusalem Frieden! Friede und Glück komme über alle, die dich, Jerusalem, lieben! 7 Ja, Friede herrsche innerhalb deiner Stadtmauern, Ruhe und Glück in deinen Palastanlagen. 8 Wegen meiner Brüder und Freunde dort will ich dir Frieden zusprechen. 9 Weil in dir das Haus des HERRN, unseres Gottes, steht, will ich nur das Beste für dich suchen!

Psalm 122

Neues Leben. Die Bibel

1 Ein Lied für die Pilgerfahrt nach Jerusalem. Ein Psalm Davids. Ich freute mich, als sie zu mir sagten: »Wir wollen zum Haus des Herrn gehen!« 2 Nun stehen wir hier in deinen Toren, Jerusalem. 3 Jerusalem ist eine herrliche Stadt, in wunderbarer Schönheit angelegt[1]. 4 Alle Stämme Israels - die Stämme des Herrn - kommen als Pilger hierher. Sie kommen, um den Namen des Herrn zu loben, wie das Gesetz es vorschreibt. 5 Hier stehen die Throne, von denen Recht gesprochen wird, die Throne des Königshauses David. 6 Betet um Frieden für Jerusalem! Gut gehen soll es allen, die dich lieben. 7 Friede herrsche in deinen Mauern, Jerusalem, und Wohlstand in deinen Palästen. 8 Um meiner Familie und meiner Freunde willen sage ich: »Friede sei mit dir.« 9 Um des Hauses des Herrn willen, unseres Gottes, will ich dein Bestes suchen, Jerusalem.

Psalm 122

Neue evangelistische Übersetzung

1 Ein Lied für den Aufstieg zum Tempel. Von David. Ich freute mich, als sie zu mir sagten: / "Zum Haus Jahwes wollen wir gehen!" 2 Unsere Füße standen dann in deinen Toren, Jerusalem. 3 Jerusalem, du bist gebaut als eine fest in sich geschlossene Stadt. 4 Zu dir ziehen die Stämme hinauf, die Stämme Jahwes. Denn es ist Israel verordnet, / dort den Namen Jahwes zu preisen. 5 Dort sind auch die Sitze des obersten Gerichts, / die Throne für Davids Königshaus. 6 Erbittet Frieden für Jerusalem! / Gut soll es allen gehen, die dich lieben. 7 Frieden wohne in deinen Mauern, / in deinen Häusern Geborgenheit. 8 Wegen meiner Brüder und Freunde sage ich: / "Friede sei mit dir!" 9 Weil das Haus von Jahwe, unserem Gott, in dir steht, / suche ich das Beste für dich, Jerusalem.

Psalm 122

Schlachter 2000

1 Ein Wallfahrtslied. Von David. Ich freue mich an denen, die zu mir sagen: Lasst uns zum Haus des HERRN gehen! 2 Nun stehen unsere Füße in deinen Toren, Jerusalem! 3 Jerusalem, du bist gebaut als eine fest gefügte Stadt, 4 wohin die Stämme hinaufziehen, die Stämme des HERRN — ein Zeugnis für Israel —, um zu preisen den Namen des HERRN! 5 Denn dort sind Throne zum Gericht aufgestellt, die Throne des Hauses David. 6 Bittet für den Frieden Jerusalems! Es soll denen wohlgehen, die dich lieben! 7 Friede sei in deinen Mauern und sichere Ruhe in deinen Palästen! 8 Um meiner Brüder und Freunde willen sage ich: Friede sei in dir! 9 Um des Hauses des HERRN, unsres Gottes, willen will ich dein Bestes suchen!