Psalm 147

Einheitsübersetzung 2016

1 Halleluja! Ja, gut ist es, unserem Gott zu singen und zu spielen, ja, schön und geziemend ist Lobgesang. (Ps 92:2)2 Der HERR baut Jerusalem auf, er sammelt die Versprengten Israels. (Ps 51:20; Isa 11:12; Jer 31:10)3 Er heilt, die gebrochenen Herzens sind, er verbindet ihre Wunden. (Job 5:18; Isa 61:1; Jer 33:6)4 Er bestimmt die Zahl der Sterne und ruft sie alle mit Namen. (Isa 40:26; Bar 3:34)5 Groß ist unser Herr und gewaltig an Kraft, seine Einsicht ist ohne Grenzen. (Ps 145:3; Isa 40:28)6 Der HERR hilft auf den Gebeugten, er drückt die Frevler zu Boden.[1] (Ps 75:8; Ps 145:14; Lu 1:52)7 Stimmt dem HERRN ein Danklied an, spielt unserem Gott mit der Leier!8 Er bedeckt den Himmel mit Wolken, / er spendet der Erde Regen, er lässt Gras auf den Bergen sprießen. (Job 5:10; Ps 104:11; Jer 14:22; Joe 2:23)9 Er gibt dem Vieh seine Nahrung, den jungen Raben, die schreien. (Job 38:41; Lu 12:24)10 Er hat keine Freude an der Stärke des Rosses, er hat keinen Gefallen an der Kraft des Helden. (1Sa 16:7; Ps 20:8)11 Gefallen hat der HERR an denen, die ihn fürchten, an denen, die auf seine Liebe warten.12 Jerusalem, rühme den HERRN! Lobe deinen Gott, Zion! (Jer 33:10)13 Denn er hat die Riegel deiner Tore festgemacht, die Kinder in deiner Mitte gesegnet.14 Er verschafft deinen Grenzen Frieden, er sättigt dich mit bestem Weizen. (Ps 81:17)15 Er sendet seinen Spruch zur Erde, in Eile läuft sein Wort dahin. (Job 38:20; Ps 33:9; Wis 18:15)16 Er gibt Schnee wie Wolle, Reif streut er aus wie Asche.17 Eis wirft er herab wie Brocken, vor seinem Frost - wer kann da bestehen? (Job 37:10)18 Er sendet sein Wort und lässt sie schmelzen, er lässt seinen Wind wehen - da rieseln die Wasser.19 Er verkündet Jakob sein Wort, Israel seine Gesetze und seine Entscheide. (De 4:8; Ps 78:5)20 An keinem anderen Volk hat er so gehandelt, sie kennen sein Recht nicht. Halleluja![2]