Psalm 81

Elberfelder Bibel

1 Dem Chorleiter. Nach der Gittit. Von Asaf. (Ps 8:1; Ps 50:1) 2 Jubelt Gott zu, unserer Stärke! Jauchzt dem Gott Jakobs! (Ps 59:17) 3 Hebt an den Gesang, und lasst das Tamburin ertönen, die liebliche Zither samt der Harfe! (Ps 33:2; Ps 149:3) 4 Stoßt am Neumond in das Horn, am Vollmond zum Tag unseres Festes! (Nu 10:10) 5 Denn eine Ordnung für Israel ist dies, eine Verordnung des Gottes Jakobs. 6 Er setzte es ein als ein Zeugnis in Josef, als er auszog gegen das Land Ägypten. Eine Sprache höre ich, die ich ⟨bisher⟩ nicht kannte: (Ps 112:4; Ps 114:1) 7 Ich habe von der Last befreit seine Schulter, seine Hände lösten sich vom Tragkorb. (Ex 6:6; Ex 20:2; Jer 16:14; De 5:6) 8 In der Bedrängnis riefst du, und ich befreite dich. Ich antwortete dir im Donnergewölk. Ich prüfte dich am Wasser von Meriba. // (Ex 17:7; Ex 19:16; Nu 20:13) 9 Höre, mein Volk, ich will dich warnen. Israel, wenn du mir doch gehorchtest! (Ps 50:7; Ex 15:26) 10 Es soll kein fremder Gott bei dir sein, und du sollst nicht anbeten einen Gott des Auslands. (Ex 20:3; De 5:7; Jos 24:23) 11 Ich bin der HERR, dein Gott, der dich aus dem Land Ägypten herausgeführt hat. Tue deinen Mund weit auf, und ich will ihn füllen. (Ex 6:6; Ex 20:2; Jer 16:14; De 5:6) 12 Aber mein Volk hat nicht auf meine Stimme gehört, und Israel ist mir nicht willig gewesen. (Ho 9:17) 13 Da gab ich sie dahin in die Verstocktheit ihres Herzens. Sie wandelten nach ihren Ratschlägen. (Pr 1:31; Joh 12:40; Ac 7:42; Ro 1:24) 14 Dass mein Volk auf mich hörte, Israel in meinen Wegen wandelte! (Isa 48:18; De 10:12) 15 Bald würde ich ihre Feinde beugen, meine Hand wenden gegen ihre Bedränger. (Le 26:3) 16 Die den HERRN hassen, würden ihm ⟨Ergebung⟩ heucheln, ihre[1] Zeit würde ewig sein. (Ps 18:45; De 5:29) 17 Mit dem besten[2] Weizen würde ich[3] es speisen, und mit Honig aus dem Felsen würde ich es sättigen. (Ps 147:14; De 32:13)