Isaiah 48

Elberfelder Bibel

1 Hört dies, Haus Jakob, die mit dem Namen Israel benannt und aus den Wassern[1] Judas hervorgegangen sind, die beim Namen des HERRN schwören und den Gott Israels bekennen, ⟨doch⟩ nicht in Wahrheit und nicht in Gerechtigkeit; (2Ki 5:20; Ps 68:27; Isa 46:12; Isa 51:1; Jer 5:2; Le 19:12; Mic 2:7; Zep 1:5) 2 ja, nach der heiligen Stadt nennen sie sich, und sie stützen sich[2] auf den Gott Israels, HERR der Heerscharen ist sein Name: (Isa 51:15; Isa 52:1; Jer 7:4; Mic 3:11; Ro 2:17) 3 Das Frühere habe ich längst schon verkündet. Aus meinem Mund ist es hervorgegangen, und ich habe es hören lassen; plötzlich tat ich es, und es traf ein. (Isa 46:9; Jos 21:45) 4 Weil ich wusste, dass du hart bist und dass dein Nacken eine eiserne Sehne und deine Stirn aus Erz ist, (Ex 33:3; Isa 30:9; Jer 5:3; Eze 2:4) 5 so habe ich es dir schon längst verkündet, ehe es eintraf, habe ich es dich hören lassen, damit du nicht sagst: Mein Götze hat es getan, und mein Götterbild und mein gegossenes Bild haben es befohlen. (Isa 42:8; Isa 43:19) 6 Du hast es gehört, betrachte es ⟨nun⟩ alles! Und ihr, wollt ihr es nicht verkünden?[3] Von nun an lasse ich dich Neues hören und Verborgenes, das du nicht kanntest. (Isa 42:8; Isa 43:19) 7 Jetzt ist es geschaffen und nicht ⟨schon⟩ früher und vor dem ⟨heutigen⟩ Tag. Und du hast nicht davon gehört[4], damit du nicht sagst: Siehe, ich habe es gewusst. 8 Du hast es weder gehört noch gewusst, noch war dein Ohr früher ⟨schon⟩ geöffnet[5]. Denn ich wusste, dass du völlig treulos bist und dass man dich »Abtrünnig von Mutterleib an« genannt hat. (Isa 42:20; De 9:24; De 31:16) 9 Wegen meines Namens halte ich meinen Zorn zurück, und ⟨wegen⟩ meines Ruhmes bezähme ich mich dir zugute, um dich nicht auszurotten. (Ps 78:38; Ps 79:9; Ps 106:8; Eze 36:21) 10 Siehe, ich habe dich geläutert, doch nicht im Silber⟨schmelzofen⟩; ich habe dich geprüft im Schmelzofen des Elends. (Ps 66:10; Zec 13:9; 1Pe 4:12) 11 Um meinetwillen, um meinetwillen will ich es tun – denn wie würde mein Name[6] entweiht werden! –, und meine Ehre gebe ich keinem andern. (Ps 25:7; Ps 115:1; Isa 37:35; Isa 42:8; Isa 43:25; Eze 36:22; De 32:27) 12 Höre auf mich, Jakob, und Israel, mein Berufener! Ich bin, der da ist[7], ich der Erste, ich auch der Letzte. (Isa 41:4; Isa 44:1) 13 Ja, meine Hand hat die Grundmauern der Erde gelegt und meine Rechte den Himmel ausgespannt; ich rufe ihnen zu: allesamt stehen sie da. (Isa 40:12; Isa 44:24; Ro 4:17) 14 Versammelt euch, ihr alle, und hört![8]Wer unter ihnen hat dies verkündet? Der HERR liebt ihn[9]. Er wird an Babel ausführen, was ihm gefällt, und sein Arm[10] ⟨wird⟩ die Chaldäer ⟨richten⟩.[11] (Ge 49:1; Isa 41:22; Isa 44:28; Isa 45:13; Jer 50:21) 15 Ich, ich selbst habe geredet, ja, ich habe ihn gerufen. Ich habe ihn kommen lassen, und sein Weg wird gelingen. (Isa 44:28; Isa 45:13; Jer 50:21) 16 Tretet her zu mir, hört dies! Ich habe von Anfang an nicht im Verborgenen geredet; von der Zeit an, da es geschah, bin ich da. – Und nun hat der Herr, HERR, mich gesandt und seinen Geist ⟨verliehen⟩[12]. – (Isa 45:19; Isa 61:1) 17 So spricht der HERR, dein Erlöser, der Heilige Israels: Ich bin der HERR, dein Gott, der dich lehrt zu ⟨deinem⟩ Nutzen, der dich leitet auf dem Weg, den du gehen sollst. (Ps 32:8; Ps 73:24; Isa 30:21; Isa 43:14; Isa 49:7; Jos 3:4) 18 Ach, hättest du doch auf meine Gebote geachtet! Dann wäre wie der Strom dein Friede gewesen und deine Gerechtigkeit wie die Wogen des Meeres. (Isa 54:13; Isa 66:12) 19 Dann wäre wie der Sand deine Nachkommenschaft gewesen und die Sprösslinge deines Leibes wie seine Körner. Ihr[13] Name würde nicht ausgerottet und nicht ausgetilgt werden vor meinem Angesicht. (Ge 22:17; De 9:14) 20 Zieht aus Babel fort! Flieht aus Chaldäa! Mit jubelnder Stimme verkündet, lasst es hören, breitet es aus bis an die Enden der Erde! Sprecht: Erlöst hat der HERR seinen Knecht Jakob! (Ezr 2:1; Isa 43:1; Isa 52:11; Jer 31:11; Jer 50:8; Zec 2:10; Zec 10:8; Re 18:4) 21 Und sie dürsteten nicht, als er sie durch die Trümmerstätten führte. Wasser aus dem Felsen ließ er ihnen rinnen, er spaltete den Felsen, und Wasser floss heraus. – (Ne 9:15; Ex 17:6; Isa 43:19) 22 Kein Friede den Gottlosen, spricht der HERR. – (2Ki 9:18; Isa 57:20; Isa 66:24)