Hebrews 1

Elberfelder Bibel

1 Nachdem Gott vielfältig und auf vielerlei Weise ehemals zu den Vätern geredet hat in den[1] Propheten, (Jer 7:25; 2Pe 3:2) 2 hat er am Ende dieser Tage zu uns geredet im Sohn[2], den er zum Erben aller Dinge eingesetzt hat, durch den er auch die Welten[3] gemacht hat; (Ps 2:8; Mt 14:33; Mt 21:37; Joh 1:3; Heb 1:10) 3 er, der Ausstrahlung seiner Herrlichkeit und Abdruck seines Wesens ist und alle Dinge durch das Wort seiner[4] Macht trägt, hat sich, nachdem er die Reinigung von den Sünden bewirkt hat, zur Rechten der Majestät in der Höhe gesetzt; (Mr 16:19; Joh 1:14; Joh 12:45; 2Co 4:4; Col 1:15; Col 1:17; Col 2:9; Heb 1:13; Heb 8:1; Heb 9:12; Heb 10:12; Heb 12:2; 2Pe 1:9) 4 und er ist um so viel erhabener geworden als die Engel, wie er einen vorzüglicheren Namen vor ihnen ererbt hat. (Php 2:9) 5 Denn zu welchem der Engel hat er jemals gesagt: "Mein Sohn bist du, ich habe dich heute gezeugt"?, und wiederum: "Ich werde ihm Vater und er wird mir Sohn sein"? (2Sa 7:14; 1Ch 17:13; 1Ch 22:10; Ps 2:7; Lu 1:35; Ac 13:33; Heb 5:5; Heb 7:28) 6 Wenn er aber den Erstgeborenen wieder in den Erdkreis[5] einführt, spricht er: "Und alle Engel Gottes sollen ihn anbeten!" (Ps 89:28; Ps 97:7; Mt 4:11; Col 1:15) 7 Und von den Engeln zwar spricht er: "Der seine Engel zu Winden[6] macht und seine Diener[7] zu einer Feuerflamme", (Ps 104:4) 8 von dem Sohn aber: "Dein Thron, Gott, ist von Ewigkeit zu Ewigkeit[8], und das Zepter der Aufrichtigkeit ist Zepter deines Reiches[9]; (Jer 23:5; Lu 1:33) 9 du hast Gerechtigkeit geliebt und Gesetzlosigkeit gehasst; darum hat dich, Gott, dein Gott gesalbt[10] mit Freudenöl[11] vor deinen Gefährten." (Ps 45:7) 10 Und: "Du, Herr, hast im Anfang die Erde gegründet, und die Himmel sind Werke deiner Hände; (Heb 1:2) 11 sie werden untergehen, du aber bleibst; und sie alle werden veralten wie ein Gewand, (Isa 51:6; Mt 24:35) 12 und wie einen Mantel wirst du sie zusammenrollen, wie ein Gewand, und sie werden verwandelt werden. Du aber bist derselbe[12], und deine Jahre werden nicht aufhören." (Ps 102:26; Re 6:14) 13 Zu welchem der Engel aber hat er jemals gesagt: "Setze dich zu meiner Rechten, bis ich deine Feinde hinlege als Schemel deiner Füße"? (Ps 110:1; Mt 22:44; Heb 1:3; Heb 10:12) 14 Sind sie nicht alle dienstbare Geister, ausgesandt zum Dienst um derer willen, die das Heil[13] erben sollen? (Ps 91:11; Ps 103:20; Lu 16:22; Ac 5:19)