Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

1 Schlimm wird es euch ergehen, die ihr im Überfluss lebt und meint, dass ihr auf dem Berg Zion und auf dem Berg Samaria sicher seid! Schlimm wird es euch ergehen, die ihr meint, das Haupt der Völker zu sein, zu dem die Leute kommen, wenn sie Hilfe brauchen.
2 Geht nach Kalne und schaut euch an, was dort geschehen ist. Dann geht in die große Stadt Hamat und weiter in die Philisterstadt Gat. Seid ihr besser und größer als sie?
3 Ihr meint, das Unglück sei weit von euch entfernt, doch mit euren Verbrechen beschwört ihr es geradezu herauf.
4 Die ihr auf kostbaren Elfenbeinbetten schlaft und das Fleisch zarter Lämmer und gemästeter Kälber verspeist:
5 Ihr grölt Lieder zum Klang der Harfe und haltet euch für große Dichter, wie König David es war.
6 Ihr trinkt Wein aus großen Schalen und parfümiert euch mit exotischen Düften, ohne einen Gedanken daran zu verschwenden, dass euer Volk1 vor dem Untergang steht.
7 Deshalb werdet ihr die Ersten sein, die als Gefangene fortgeschleppt werden. Eure Festlichkeiten werden mit einem Schlag ein Ende haben.
8 Gott, der Herr, hat bei seinem Namen geschworen; der Herr, Gott, der Allmächtige, spricht: »Ich verabscheue die Überheblichkeit Israels2 und ich hasse seine Prachtbauten. Ich werde diese Stadt und alles, was darin ist, in die Hände seiner Feinde geben.«
9 Wenn in einem Haus noch zehn Menschen übrig sind, werden alle umkommen.
10 Und wenn ein naher Verwandter - der für das Verbrennen der Toten zuständig ist - das Haus betritt, um einen Leichnam fortzuschaffen, wird er den letzten Überlebenden fragen: »Ist noch jemand bei dir?« Und derjenige wird antworten: »Nein!« Dann wird er sagen: »Rede nicht weiter! Du solltest hier den Namen des Herrn nicht einmal mehr flüstern. Er könnte dich hören!«
11 Wenn der Herr es befiehlt, werden die großen und die kleinen Häuser in Trümmer gelegt.
12 Können Pferde über Felsen galoppieren? Kann man mit Ochsen Felsen pflügen? Das sind dumme Fragen - aber genauso dumm seid ihr, wenn ihr das Recht in Gift verwandelt und die süße Frucht der Gerechtigkeit bitter macht.
13 Und ebenso dumm ist eure Prahlerei mit eurer Eroberung von Lo-Dabar3. Ihr rühmt euch: »Haben wir nicht aus eigener Kraft Karnajim4 eingenommen?«
14 »O Haus Israel, ich werde ein feindliches Volk gegen dich aufbieten«, spricht der Herr, Gott, der Allmächtige. »Es wird dich in deinem ganzen Land rücksichtslos unterdrücken - von Hamat im Norden bis ins Arabatal im Süden.«
1 6,6 Hebr. Josef.
2 6,8 Hebr. Jakobs.
3 6,13a Lo-Dabar bedeutet »nichts«.
4 6,13b Karnajim bedeutet »Hörner«, ein Synonym für Stärke.
© 2018 ERF Medien