Hilfe

Gute Nachricht Bibel

Elberfelder Bibel

Neue Genfer Übersetzung

Neue evangelistische Übersetzung

Dankbare Gewissheit

1 Von David. Ich danke dir von ganzem Herzen; ich preise dich mit meinem Lied, dich und nicht die anderen Götter!1
2 Ich werfe mich nieder vor deinem Heiligtum, um dir zu danken, Herr, für deine Güte und deine Treue. Du hast dein Versprechen erfüllt, ja, du hast noch viel mehr getan, als wir von dir erwartet hatten!2
3 Du hast mich erhört, als ich zu dir schrie; du ermutigst mich zu den kühnsten Wünschen.3
4 Herr, alle Herrscher der Erde sollen dich preisen, denn sie haben deine Zusagen gehört.
5 Sie sollen dein Tun besingen und sagen: »Gewaltig ist die Macht des Herrn!
6 Er thront dort in höchster Höhe, und trotzdem sieht er die Niedrigen und kümmert sich um sie.«4
7 Wenn ich mitten durch Gefahren gehen muss, erhältst du mich am Leben. Du nimmst mich in Schutz vor der Wut meiner Feinde, deine mächtige Hand wird mir helfen.
8 Herr, du wirst alles für mich tun, deine Liebe hört niemals auf! Vollende, was du angefangen hast!
1 Siehe Anmerkung zu 82,1.
2 Du hast dein Versprechen ...: wörtlich Du hast dein Wort groß gemacht über deinen ganzen Namen hinaus.
3 du ermutigst ...: Deutung unsicher.
4 und kümmert ...: wörtlich und der Erhabene erkennt aus der Ferne. Andere Übersetzungsmöglichkeit und den Stolzen erkennt er aus der Ferne.

Psalm 138

1 Von David. Preisen will ich dich mit meinem ganzen Herzen, ich will dir spielen vor den Göttern.
2 Ich falle nieder vor deinem heiligen Tempel, und deinen Namen preise ich wegen deiner Gnade und Treue1. Denn du hast dein Wort2 groß gemacht über deinen ganzen Namen3.
3 An dem Tag, da ich rief, antwortetest du mir. Du vermehrtest mir in meiner Seele die Kraft4.
4 Alle Könige der Erde werden dich preisen, HERR, wenn sie die Worte deines Mundes gehört haben.
5 Sie werden die Wege des HERRN besingen, denn groß ist die Herrlichkeit des HERRN.
6 Ja, der HERR ist erhaben, doch er sieht den Niedrigen, und den Hochmütigen erkennt er von fern.
7 Wenn ich auch mitten in Bedrängnis wandeln muss - du belebst mich. Gegen den Zorn meiner Feinde wirst du deine Hand ausstrecken, und deine Rechte wird mich retten.
8 Der HERR wird es für mich vollenden. HERR, deine Gnade währt ewig. Gib die Werke deiner Hände nicht auf!
1 o. Wahrheit
2 o. deine Zusage
3 LXX: Denn du hast dein Wort größer gemacht als jeden Namen.
4 so mit LXX und Vulg. - Mas. T.: Du triebst mich an, in meiner Seele war Kraft.

Der Herr führt seine Pläne zum Ziel

1 Von David. Von ganzem Herzen will ich dir danken, zum Spiel auf der Harfe will ich dich loben vor den Göttern.
2 Ich werfe mich anbetend nieder vor deinem heiligen Tempel und preise deinen Namen wegen deiner Güte und Treue. Denn deine Zusage ist noch größer als alle bisherigen, die man mit deinem Namen verbindet.
3 An dem Tag, als ich zu dir rief, hast du mich erhört; du hast mir Mut verliehen und meiner Seele Kraft gegeben.
4 Alle Könige der Erde werden dir danken, Herr, wenn sie die Worte hören, die dein Mund gesprochen hat.
5 Sie werden die Wege ´und Taten` des Herrn besingen, denn groß ist die Herrlichkeit des Herrn.
6 Ja, hoch und erhaben ist der Herr – und doch achtet er auf den Bescheidenen, den Hochmütigen aber durchschaut er schon von ferne.
7 Führt mich mein Weg mitten durch die Not, so schenkst du mir neue Lebenskraft. Du streckst deine Hand aus und wehrst den Zorn meiner Feinde ab, mit deinem mächtigen Arm rettest du mich.
8 Der Herr wird alles für mich zu einem guten Ende bringen! Herr, deine Güte währt ewig; und was du zu tun begonnen hast, davon wirst du nicht ablassen.
1 o. Wahrheit
2 o. deine Zusage
3 LXX: Denn du hast dein Wort größer gemacht als jeden Namen.
4 so mit LXX und Vulg. - Mas. T.: Du triebst mich an, in meiner Seele war Kraft.

Dankbare Gewissheit

1 Von David. Von ganzem Herzen will ich dich preisen, / vor "Göttern"1 spiele ich dir mein Lied.
2 Ich neige mich zu deinem Heiligtum hin / und lobe deinen Namen für die Güte und Treue von dir. / Denn du hast dein Wort erfüllt / und deinen Namen groß über alles gemacht.
3 Du hast mich erhört am Tag, als ich rief, / und hast die Kraft meines Lebens vermehrt.
4 Alle Könige der Erde werden dich loben, Jahwe, / wenn sie die Worte aus deinem Mund hören.
5 Sie werden singen von den Wegen Jahwes, / denn die Herrlichkeit Jahwes ist groß.
6 Gewiss, Jahwe ist hoch und erhaben, / aber den Niedrigen sieht er doch / und den Stolzen erkennt er von fern.
7 Auch wenn man mich schwer bedrängt, belebst du mich. / Du nimmst mich in Schutz vor der Wut meiner Feinde, / deine mächtige Hand hilft mir heraus.
8 Jahwe vollbringt es für mich. / Jahwe, deine Gnade hört niemals auf. / Lass nicht ab von den Werken deiner Hand!
1 Das meint entweder heidnische Könige (siehe Verse 4-5) oder die Götter, die sie repräsentierten (siehe auch Fußnote zu Psalm 82,1).
2 o. deine Zusage
3 LXX: Denn du hast dein Wort größer gemacht als jeden Namen.
4 so mit LXX und Vulg. - Mas. T.: Du triebst mich an, in meiner Seele war Kraft.
© 2018 ERF Medien