Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

1Mo 32,29 »Du sollst nicht länger Jakob heißen«, sagte der Mann. »Von jetzt an heißt du Israel. Denn du hast sowohl mit Gott als auch mit Menschen gekämpft und gesiegt.«
1Mo 32,33 Bis heute essen die Israeliten nicht den Muskel über dem Hüftgelenk, weil Jakob auf diese Stelle geschlagen wurde.
1Mo 33,20 Und er errichtete dort einen Altar und nannte ihn El-Elohe-Israel.
1Mo 35,10 »Jakob!«, rief er. »Du sollst nicht mehr Jakob heißen, sondern Israel.« Und er gab ihm den Namen Israel.
1Mo 36,31 Dies sind die Könige, die in Edom herrschten, bevor es Könige in Israel gab:
1Mo 47,27 So ließen sich die Israeliten in der Provinz Goschen in Ägypten nieder. Sie bekamen Kinder und wurden zu einem sehr großen Volk.
1Mo 48,20 Jakob segnete Ephraim und Manasse an jenem Tag mit folgendem Segen: »Mit euren Namen werden die Israeliten einander segnen. Sie werden sagen: `Gott mache dich wie Ephraim und Manasse.´« So setzte Jakob Ephraim über Manasse.
1Mo 49,2 Kommt zusammen und hört, ihr Söhne Jakobs; hört auf Israel, euren Vater.
1Mo 49,7 Verflucht sei ihr Zorn, denn er ist grausam; verflucht ihre Wut, denn sie ist brutal. Deshalb will ich ihre Nachkommen in Israel zerstreuen.
1Mo 49,16 Dan wird seinem Volk zum Recht verhelfen, wie jeder andere Stamm in Israel.
1Mo 49,24 Doch sein Bogen bleibt fest, und seine Arme sind gelenkig, weil der starke Gott Jakobs ihm hilft, dem Hirten, dem Felsen Israels.
1Mo 49,28 Dies sind die zwölf Stämme Israels. Und mit diesen Segenssprüchen segnete Jakob sie, jeden mit einem besonderen Segen.
2Mo 1,9 Er sagte zu seinem Volk: »Diese Israeliten sind uns zu zahlreich und zu mächtig geworden.
2Mo 1,11 Deshalb setzten die Ägypter Aufseher über die Israeliten ein, um sie mit schwerer Arbeit zu unterdrücken. Die Israeliten mussten für den Pharao, den König von Ägypten, die Vorratsstädte Pitom und Ramses bauen.
2Mo 1,12 Doch je mehr die Ägypter sie unterdrückten, desto zahlreicher wurden die Israeliten! Da bekamen die Ägypter Angst vor ihnen.
2Mo 1,13 Sie zwangen die Israeliten mit Gewalt zur Fronarbeit und
2Mo 1,14 machten ihnen durch die harte Arbeit das Leben schwer: Die Israeliten mussten aus Lehm Ziegel herstellen und auf den Feldern arbeiten.
2Mo 1,20 Gott segnete die Hebammen und das Volk der Israeliten wurde sehr groß und mächtig.
2Mo 2,23 Nach vielen Jahren starb der König von Ägypten. Aber die Israeliten seufzten noch immer unter der harten Arbeit und schrien zu Gott um Hilfe.
2Mo 2,25 Er sah die Israeliten und kümmerte sich um sie.
2Mo 3,9 Ich habe das Schreien der Israeliten gehört und ich habe gesehen, wie sie von den Ägyptern unterdrückt werden.
2Mo 3,10 Nun geh, denn ich sende dich zum Pharao. Du sollst mein Volk, die Israeliten, aus Ägypten führen.«
2Mo 3,11 »Wer bin ich, dass ich zum Pharao gehen und die Israeliten aus Ägypten führen sollte?«, fragte Mose Gott.
2Mo 3,12 Er antwortete: »Ich werde mit dir sein. Und dies soll der Beweis sein, dass ich dich gesandt habe: Wenn du die Israeliten aus Ägypten geführt hast, werdet ihr mir an diesem Berg dienen.«
2Mo 3,13 Aber Mose wandte ein: »Wenn ich zu den Israeliten gehe und ihnen sage: `Der Gott eurer Vorfahren hat mich zu euch gesandt´, und sie mich dann fragen: `Wie heißt er denn?´, was soll ich ihnen dann antworten?«
2Mo 3,16 Geh und ruf alle führenden Männer der Israeliten zusammen. Sag ihnen: `Der Herr, der Gott eurer Vorfahren, ist mir erschienen - der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs. Er lässt euch sagen: Ich habe auf euch geachtet und sehe, was euch in Ägypten angetan wird.
2Mo 3,18 Die führenden Männer der Israeliten werden auf dich hören. Danach sollst du zusammen mit ihnen zum König von Ägypten gehen und ihm sagen: `Der Herr, der Gott der Hebräer, ist uns erschienen. Lass uns drei Tagesreisen weit in die Wüste gehen, um dort dem Herrn, unserem Gott, zu opfern.´
2Mo 3,22 Jede israelitische Frau soll sich von ihrer Nachbarin und ihrer Mitbewohnerin silbernen und goldenen Schmuck und schöne Kleider geben lassen. Diese sollt ihr dann euren Söhnen und Töchtern anziehen. So werdet ihr die Ägypter ausplündern!«
2Mo 4,22 Dann sollst du zum Pharao sagen: `So spricht der Herr: Israel ist mein erstgeborener Sohn.
2Mo 4,29 Mose und Aaron gingen nach Ägypten und riefen die führenden Männer der Israeliten zusammen.
© 2018 ERF Medien