Neues Leben. Die Bibel

Search "hände" in the Bible

Neues Leben. Die Bibel (100/204 hits)

Ge 14:20 Und gepriesen sei der höchste Gott, der dir deine Feinde in die Hände gegeben hat.« Da gab Abram Melchisedek ein Zehntel von allem, was er zurückerobert hatte.Ge 27:16 Sie wickelte die Felle der beiden Ziegenböckchen um seine Hände und um seinen Hals.Ge 27:22 Jakob trat zu seinem Vater und Isaak betastete ihn. »Die Stimme klingt wie Jakobs Stimme, aber die Hände sind die von Esau«, sagte er.Ge 27:23 Er erkannte Jakob nicht, weil Jakobs Hände sich genauso behaart anfühlten wie Esaus Hände. Und so segnete Isaak Jakob.Ex 9:29 Mose erwiderte: »Majestät, sobald ich die Stadt verlassen habe, werde ich meine Hände erheben und zum Herrn beten. Dann wird der Donner aufhören und es wird nicht länger hageln. Daran werden Sie erkennen, dass die Erde dem Herrn gehört.Ex 9:33 Mose verließ den Pharao und ging zur Stadt hinaus. Er erhob die Hände und betete zum Herrn. Da hörten Donner, Hagel und Regen auf.Ex 15:17 Du wirst sie hineinführen und auf dem Berg deines Erbbesitzes einpflanzen - an dem Ort, den du, Herr, zu deiner Wohnung machen wirst; das Heiligtum, o Herr, das deine Hände errichten werden.Ex 29:10 Lass den jungen Stier zum Eingang des Zeltes Gottes bringen. Aaron und seine Söhne sollen ihm die Hände auf den Kopf legen.Ex 29:15 Lass danach einen der beiden Widder holen. Aaron und seine Söhne sollen dann ihre Hände auf den Kopf des Widders legen.Ex 29:19 Nimm anschließend den anderen Widder. Auch ihm sollen Aaron und seine Söhne die Hände auf den Kopf legen.Ex 29:24 Leg all dies in die Hände von Aaron und seinen Söhnen, damit sie es als Weihegabe vor dem Herrn in einer symbolischen Opferhandlung hin und her schwingen.Ex 30:19 damit Aaron und seine Söhne ihre Hände und Füße waschen können.Ex 40:31 damit die Priester und Mose sich darin ihre Hände und Füße waschen konnten.Le 4:15 Die führenden Männer sollen ihre Hände auf den Kopf des Stiers legen und ihn vor dem Herrn schlachten.Le 8:14 Dann ließ er den jungen Stier für das Sündopfer holen und Aaron und seine Söhne legten dem Opfertier ihre Hände auf den Kopf.Le 8:18 Dann ließ Mose den Widder zum Brandopfer herbringen und Aaron und seine Söhne legten ihre Hände auf den Kopf des Tieres.Le 8:22 Danach ließ Mose den zweiten Widder, den Widder für das Einsetzungsopfer, herbringen. Aaron und seine Söhne legten dem Tier die Hände auf den Kopf.Le 9:22 Am Ende erhob Aaron seine Hände und segnete das Volk. Nachdem er das Sündopfer, das Brandopfer und das Friedensopfer dargebracht hatte, stieg er vom Altar herab.Le 15:11 Wenn der Mann jemanden berührt, ohne sich zuvor die Hände gewaschen zu haben, soll dieser seine Kleider waschen und sich baden und bleibt bis zum Abend unrein.Le 16:12 soll er eine Räucherschale mit brennenden Kohlen von dem Altar, der vor dem Herrn steht, füllen. Dann soll er seine beiden Hände mit dem duftenden Weihrauchgemisch füllen und damit hinter den Vorhang ins Allerheiligste gehen.Le 16:21 Er soll ihm beide Hände auf den Kopf legen und alle Verfehlungen und alle Schuld der Israeliten über ihm bekennen. Auf diese Weise soll er dem Ziegenbock die Sünden der Israeliten auferlegen; dann soll er den Ziegenbock von einem für diese Aufgabe ausgewählten Mann in die Wüste bringen lassen.Le 24:14 »Lass den Lästerer vor das Lager bringen. Alle, die seine Worte gehört haben, sollen ihm die Hände auf den Kopf legen. Danach soll die ganze Gemeinschaft ihn steinigen.Nu 5:18 Nachdem er die Frau vor den Herrn gestellt hat, soll er ihr Haar lösen und das Opfer, das ihre Schuld ans Licht bringen soll - das Eifersuchtsopfer - in ihre Hände legen. Den Krug mit dem bitteren Wasser, das Fluch über die Schuldigen bringt, soll der Priester in den Händen halten.Nu 6:19 Der Priester soll einen ungesäuerten Kuchen und einen ungesäuerten Brotfladen aus dem Korb nehmen und beides zusammen mit der gekochten Schulter des Widders dem Gottgeweihten in die Hände legen, nachdem dieser sein geweihtes Haar geschoren hat.Nu 8:10 Wenn du die Leviten vor den Herrn treten lässt, sollen ihnen die Israeliten die Hände auflegen.Nu 8:12 Die Leviten sollen ihre Hände auf die Köpfe der beiden Stiere legen. Den einen sollst du dem Herrn als Sündopfer und den anderen als Brandopfer bringen, um so Wiedergutmachung für die Leviten zu schaffen.Nu 24:10 Da wurde Balak wütend auf Bileam. Zornig schlug er die Hände zusammen und brüllte: »Ich habe dich hergerufen, damit du meine Feinde verfluchst! Stattdessen hast du sie jetzt schon dreimal gesegnet.Nu 27:23 Dann legte er ihm seine Hände auf und setzte ihn in sein Amt ein, wie der Herr es angeordnet hatte.De 12:7 Dort sollt ihr und eure Familien in der Gegenwart des Herrn, eures Gottes, feiern und euch an dem freuen, was ihr durch eurer Hände Arbeit und durch den Segen des Herrn, eures Gottes, erreicht habt.De 12:18 Esst sie vielmehr in der Gegenwart des Herrn, eures Gottes, an dem Ort, den er dazu bestimmt - ihr, eure Söhne und Töchter, eure Sklaven und Sklavinnen und die Leviten, die in euren Städten leben. Freut euch in der Gegenwart des Herrn, eures Gottes, über alles, was ihr durch eurer Hände Arbeit erreicht habt.De 21:6 Die Ältesten jener Stadt, die dem Fundort des Ermordeten am nächsten liegt, sollen nun über der Kuh, deren Genick gebrochen wurde, ihre Hände waschen.De 21:10 Angenommen, ihr zieht gegen eure Feinde in den Krieg und der Herr, euer Gott, gibt sie in eure Hände und ihr macht Gefangene.De 28:31 Euer Rind wird vor euren Augen geschlachtet werden, aber ihr werdet nichts von seinem Fleisch bekommen. Euer Esel wird gestohlen werden und nicht mehr zu euch zurückkommen. Eure Schafe und Ziegen werden euren Feinden in die Hände fallen, ohne dass euch jemand hilft.De 34:9 Josua, der Sohn Nuns, war mit dem Geist der Weisheit erfüllt, denn Mose hatte ihm die Hände aufgelegt. Deshalb hörten die Israeliten auf ihn und machten alles so, wie der Herr es ihnen durch Mose befohlen hatte.Jos 2:24 »Der Herr wird das ganze Land in unsere Hände geben«, sagten sie, »und die Einwohner haben schreckliche Angst vor uns.«Jos 8:7 stürzt ihr aus dem Hinterhalt hervor und nehmt die Stadt ein. Der Herr, euer Gott, wird sie in eure Hände geben.Jos 10:30 Auch diese Stadt und ihren König gab der Herr in die Hände der Israeliten. Sie zerstörten sie bis auf die Grundmauern, brachten sämtliche Einwohner um und ließen niemanden am Leben. Auch den König von Libna tötete Josua, wie er den König von Jericho getötet hatte.Jos 10:32 Am zweiten Tag gab der Herr es in ihre Hände. Auch hier wurde die gesamte Bevölkerung wie in Libna getötet.Jud 3:8 Da wurde der Herr zornig auf Israel, und er gab das Volk in die Hände von Kuschan-Rischatajim, dem König von Aram-Naharajim. Acht Jahre lang waren die Israeliten dem Kuschan-Rischatajim unterworfen.Jud 15:18 Simson wurde sehr durstig und er schrie zum Herrn: »Du hast deinem Diener diesen großen Sieg geschenkt. Und jetzt soll ich vor Durst sterben und in die Hände dieses unbeschnittenen Volkes fallen?«Jud 16:24 Alle Leute, die Simson sahen, lobten ihren Gott und sagten: »Unser Gott hat unseren Feind in unsere Hände gegeben - ihn, der so viele von uns getötet und unser Land verheert hat!«Jud 16:26 Da sagte Simson zu dem Jungen, der ihn an der Hand führte: »Lass mich los und lege meine Hände an die Säulen, die das Haus tragen. Ich möchte mich dort anlehnen.«Jud 19:27 Als ihr Mann am Morgen aufstand, die Haustür öffnete und heraustrat, weil er sich auf den Weg machen wollte, fand er seine Nebenfrau dort. Sie lag mit dem Gesicht am Boden, die Hände zur Schwelle ausgestreckt.1Sa 5:4 Doch als sie früh am nächsten Morgen kamen, lag das Standbild wieder mit dem Gesicht zur Erde vor der Lade des Herrn. Diesmal lagen sein Kopf und seine Hände abgeschlagen im Eingang. Nur sein Rumpf war unbeschädigt.1Sa 17:47 Und jeder wird wissen, dass der Herr keine Waffen braucht, um sein Volk zu retten. Es ist sein Kampf. Der Herr wird euch in unsere Hände geben!«1Sa 18:21 »Ich will sie ihm zur Frau geben, aber sie soll ihm zum Verhängnis werden, sodass er den Philistern in die Hände fällt«, dachte er. Zu David aber sagte er: »Ich gebe dir noch einmal die Möglichkeit, mein Schwiegersohn zu werden!«2Sa 3:8 Über diese Frage Isch-Boschets wurde Abner sehr zornig. »Bin ich vielleicht ein judäischer Hund?«, schrie er. »Dies nach allem, was ich bis heute für die Familie deines Vaters Saul, seine Verwandten und Freunde getan habe. Ich habe dich davor bewahrt, dass du David in die Hände fällst, und du beschimpfst mich wegen dieser Frau?2Sa 3:34 Deine Hände waren nicht gebunden, deine Füße nicht in Ketten gelegt. Nein, du wurdest ermordet, bist Verbrechern in die Hände gefallen.« Und wieder weinte das ganze Volk um Abner.2Sa 4:12 David beauftragte seine Diener; die töteten sie, schlugen ihnen die Hände und Füße ab und hängten ihre Leichen am Teich von Hebron auf; den Kopf Isch-Boschets nahmen sie und begruben ihn in Abners Grab in Hebron.2Sa 24:14 »Das macht mir Angst!«, sagte David zu Gad. »Doch lieber möchte ich in die Hände des Herrn fallen, denn seine Barmherzigkeit ist groß. Lass mich nur nicht in die Hände von Menschen fallen!«1Ki 8:38 Wenn dann irgendeiner aus deinem Volk zu dir betet und fleht, indem er dir seinen Kummer und seine Not zu Füßen legt und die Hände zu diesem Haus hin erhebt, oder wenn das ganze Volk seine Stimme im Gebet erhebt,1Ki 20:10 Da sandte Ben-Hadad ihm folgende Entgegnung: »Die Götter sollen mich ins Unglück stürzen, ja mir noch Schlimmeres zufügen, wenn von Samaria genug Staub übrig bleiben wird, um damit die hohlen Hände meiner Krieger zu füllen, die mit mir ziehen.«2Ki 4:34 Dann stand er auf, legte sich über das Kind und presste seinen Mund auf den Mund des Kindes, seine Augen auf dessen Augen und seine Hände auf dessen Hände. Als er sich über ihn beugte, wurde der Körper des Kindes wieder warm.2Ki 9:35 Doch als sie hinausgingen, um sie zu bestatten, fanden sie nur noch ihren Schädel, ihre Füße und ihre Hände.2Ki 10:24 So gingen sie in den Tempel, um Schlacht- und Brandopfer darzubringen. Jehu hatte aber das Gebäude inzwischen von 80 seiner Männer umstellen lassen und ihnen gedroht: »Wer einen von denen entkommen lässt, die ich in eure Hände gebe, wird mit seinem Leben für ihn bezahlen!«2Ki 11:12 Dann führte Jojada den Sohn des Königs heraus und setzte ihm die Krone auf. Er gab ihm die Ordnung in die Hand und sie riefen ihn zum König aus. Sie salbten ihn und alle klatschten in die Hände und riefen: »Lang lebe der König!«2Ki 13:16 Elisa befahl dem König von Israel: »Spann den Bogen!« Der König legte seine Hand an den Bogen und Elisa legte seine eigenen Hände auf die Hände des Königs.2Ki 18:30 Lasst euch nicht von Hiskia blenden damit, dass ihr dem Herrn vertrauen sollt. Lasst euch nicht verführen von den Worten: »Der Herr wird uns retten! Diese Stadt wird dem assyrischen König nicht in die Hände fallen!«1Ch 5:41 der ins Exil verschleppt wurde, als der Herr das Volk von Juda und die Einwohner Jerusalems in die Hände Nebukadnezars gab.1Ch 21:13 »Das macht mir Angst!«, sagte David zu Gad. »Doch lieber möchte ich in die Hände des Herrn fallen, denn seine Barmherzigkeit ist groß. Lass mich nur nicht in die Hände von Menschen fallen!«2Ch 6:13 Er hatte eine bronzene Plattform anfertigen lassen mit fünf mal fünf Ellen Fläche sowie drei Ellen Höhe und sie in der Mitte des äußeren Vorhofs aufstellen lassen. Darauf stand er vor der ganzen Versammlung, kniete nieder, hob seine Hände zum Himmel2Ch 6:29 Wenn dann irgendeiner aus deinem Volk zu dir betet und fleht, indem er dir seinen Kummer und seine Not zu Füßen legt und die Hände zu diesem Haus hin erhebt, oder wenn das ganze Volk seine Stimme im Gebet erhebt,2Ch 16:8 Erinnere dich an das riesige Heer der Kuschiter und Libyer mit all ihren Streitwagen und Reitern! Damals hast du dich auf den Herrn verlassen, und er hat sie in deine Hände gegeben.2Ch 29:23 Dann wurden die Ziegenböcke für das Sündopfer vor den König und das versammelte Volk gebracht und sie legten ihnen die Hände auf.2Ch 36:17 Da ließ der Herr den König der Chaldäer gegen sie in die Schlacht ziehen. Er tötete Judas junge Männer mit dem Schwert sogar im Heiligtum und verschonte weder junge Männer und Frauen noch die Alten. Gott gab sie alle in die Hände Nebukadnezars.Ezr 4:4 Und es geschah, dass die Bewohner des Landes alles taten, damit die Hände des Volkes von Juda schlaff wurden, um sie so vom Bauen abzuhalten.Ezr 5:12 Weil unsere Vorfahren den Zorn des Gottes des Himmels heraufbeschworen hatten, hat er sie in die Hände König Nebukadnezars von Babel, des Chaldäers, ausgeliefert, der dieses Haus zerstörte und das Volk nach Babel verschleppte.Ezr 8:26 So gab ich in ihre Hände: 650 Talente Silber, 100 Talente silberne Geräte, 100 Talente Gold,Ezr 9:5 Zur Zeit des abendlichen Speiseopfers raffte ich mich mit zerrissenem Kleid und Mantel aus meiner Trauerhaltung auf. Ich kniete nieder, erhob meine Hände zum Herrn, meinem Gott,Ne 6:9 Sie wollten uns nur einschüchtern und sagten sich: »Ihre Hände werden von der Arbeit ablassen, sodass das Werk nicht getan wird.« Deshalb betete ich um die Kraft, die Arbeit fortzusetzen.Ne 8:6 Esra lobte den Herrn, den großen Gott, und das ganze Volk antwortete: »Amen! Amen!« und alle hoben die Hände zum Himmel. Dann knieten sie sich nieder, und mit dem Gesicht zur Erde beteten sie den Herrn an.Job 4:3 Früher hast du vielen Menschen Mut gemacht; du hast die gestärkt, deren Hände kraftlos wurden.Job 5:8 An deiner Stelle würde ich mich an Gott wenden und meine Sache in seine Hände legen.Job 5:18 Denn er fügt zwar Wunden zu, aber er verbindet sie auch. Er zerschlägt, aber seine Hände heilen auch.Job 9:24 Fällt ein Land in die Hände eines Gottlosen, dann macht er die Augen der Richter blind für das Recht. Wer könnte das tun, wenn nicht er?Job 9:30 Wenn ich mich mit Schnee wüsche und meine Hände mit Lauge reinigte,Job 11:13 Und nun bring dein Herz in Ordnung und breite deine Hände betend zu Gott aus!Job 17:9 Doch der Gerechte hält an seinem Kurs fest, und wer reine Hände hat, gewinnt neue Kraft.Job 27:23 Doch die Menschen klatschen seinetwegen spöttisch in die Hände und pfeifen ihn an seinem Wohnort aus.Job 34:37 Denn nun hat er seiner Sünde noch ein Vergehen hinzugefügt: Er schlägt in unserer Mitte unwillig die Hände zusammen und macht viele Worte gegen Gott.«Ps 8:4 Wenn ich den Himmel betrachte und das Werk deiner Hände sehe - den Mond und die Sterne, die du an ihren Platz gestellt hast -,Ps 22:17 Wie ein Rudel Hunde umkreisen mich meine Feinde und eine Rotte von Bösen treibt mich in die Enge. Sie haben mir Hände und Füße durchbohrt.Ps 24:4 Nur die Menschen, deren Hände und Herzen rein sind, die keine Götzen anbeten und keinen falschen Eid schwören.Ps 26:6 Ich wasche meine Hände, um meine Unschuld zu zeigen, und trete vor deinen Altar, Herr,Ps 26:10 Ihre Hände sind schmutzig von ihren bösen Taten, und ihre Taschen füllen sie mit Geschenken.Ps 27:12 Gib mich nicht in ihre Hände, denn sie beschuldigen mich vieler Dinge, die ich nicht getan habe, und werden mir Grausames antun.Ps 28:2 Höre mich, wenn ich rufe und zu dir um Hilfe schreie, wenn ich meine Hände zum Gebet erhebe.Ps 31:6 Ich lege meinen Geist in deine Hände. Du hast mich gerettet, Herr, du treuer Gott.Ps 44:21 Hätten wir Gott vergessen oder unsere Hände im Gebet zu fremden Göttern erhoben,Ps 47:2 All ihr Völker, klatscht vor Freude in die Hände, lobt Gott mit frohen Liedern!Ps 63:5 Ich will dich ehren, solange ich lebe, und meine Hände im Gebet zu dir erheben.Ps 77:3 Als ich in großer Not war, suchte ich den Herrn. Die ganze Nacht habe ich gebetet und die Hände bittend zum Himmel erhoben. Für mich gibt es keine Freude mehr, solange Gott nicht eingreift.Ps 78:61 Er ließ zu, dass die Bundeslade erbeutet wurde, er gab seine Herrlichkeit in die Hände seiner Feinde.Ps 81:7 »Jetzt will ich eure Schultern von ihrer Last befreien und eure Hände frei machen von ihrer schweren Arbeit.Ps 88:10 Meine Augen sind schon ganz blind vor Tränen. Jeden Tag rufe ich dich um Hilfe, Herr, ich erhebe meine Hände im Gebet zu dir.Ps 95:5 Das Meer gehört ihm, denn er hat es erschaffen. Seine Hände haben das trockene Land geformt.Ps 98:8 Die Flüsse sollen vor Freude in die Hände klatschen! Die Berge sollen fröhliche Lieder singenPs 102:26 Einst hast du das Fundament der Erde gelegt und der Himmel ist das Werk deiner Hände.Ps 134:2 Erhebt eure Hände im Heiligtum und lobt den Herrn!Ps 140:5 Herr, lass mich nicht den Gottlosen in die Hände fallen. Bewahre mich vor denen, die Gewalt anwenden, denn sie haben sich gegen mich verschworen.