Search "gute" in the Bible

Neues Leben. Die Bibel (100/205 hits)

Ge 3:5 »Gott weiß, dass eure Augen geöffnet werden, wenn ihr davon esst. Ihr werdet sein wie Gott und das Gute vom Bösen unterscheiden können.« Ge 3:22 Dann sprach Gott, der Herr: »Der Mensch ist geworden wie einer von uns, er kennt sowohl das Gute als auch das Böse. Nicht dass er etwa noch die Früchte vom Baum des Lebens pflückt und isst! Dann würde er ja für immer leben!« Ge 27:27 Jakob trat zu seinem Vater und küsste ihn. Als Isaak den Geruch seiner Kleider roch, segnete er seinen Sohn. Er sagte: »Der Geruch meines Sohnes ist wie der gute Geruch eines Feldes, das der Herr gesegnet hat. Ge 29:17 Lea hatte glanzlose Augen, Rahel aber hatte eine gute Figur und war wunderschön. Ge 40:16 Als der oberste Bäcker sah, dass der Traum des Mundschenks eine so gute Bedeutung hatte, erzählte auch er Josef seinen Traum. »In meinem Traum«, sagte er, »trug ich drei Körbe mit Gebäck auf dem Kopf. Ex 15:13 Voller Güte hast du dieses Volk geführt, das du gerettet hast. Du hast es durch deine Macht zu deiner heiligen Wohnung geleitet. Ex 33:19 Der Herr antwortete: »Ich will meine Güte an dir vorüberziehen lassen und will meinen Namen `der Herr´ vor dir ausrufen. Ich schenke meine Gnade und mein Erbarmen, wem ich will. Ex 35:25 Alle Frauen, die gute Spinnerinnen waren, spannen violettes, purpur- und karmesinfarbenes Garn und feines Leinen und brachten es herbei. Nu 10:32 Wenn du mit uns kommst, werden wir alles Gute, das der Herr uns schenkt, mit dir teilen.« De 1:35 `Nicht einer dieser Männer, dieser bösen Generation, wird das gute Land sehen, das ich euren Vorfahren mit einem Eid versprochen habe! De 4:21 Doch der Herr war euretwegen zornig auf mich. Er schwor, dass ich den Jordan nicht überschreiten und das gute Land nicht betreten sollte, das der Herr, euer Gott, euch als besonderes Eigentum gibt. De 4:22 Ihr werdet zwar den Jordan überqueren, um das gute Land zu erobern; ich aber werde hier sterben und den Fluss nicht überqueren. De 8:10 Wenn ihr dann gegessen habt und satt seid, sollt ihr den Herrn, euren Gott, für das gute Land, das er euch gegeben hat, loben. De 9:6 Seht es doch ein: Der Herr, euer Gott, gibt euch dieses gute Land nicht, weil ihr gerecht seid. Denn ihr seid ein eigensinniges Volk. Jud 20:46 So verlor der Stamm Benjamin an diesem einen Tag 25.000 mutige Krieger und gute Schwertkämpfer. 2Sa 7:28 Denn du bist der wahre Gott, Gott, mein Herr. Deine Worte sind Wahrheit, und du hast mir, deinem Diener, all dies Gute zugesagt. 2Sa 18:20 »Nein«, befahl Joab, »du würdest heute keine gute Nachricht bringen, denn der Sohn des Königs ist tot. Du kannst ein anderes Mal mein Bote sein, aber nicht heute.« 2Sa 18:22 Doch Ahimaaz drängte Joab weiter: »Ganz gleich, was geschieht, bitte lass mich hinter dem Kuschiter herlaufen.« »Warum willst du denn unbedingt gehen, mein Sohn?«, antwortete Joab. »Du bringst doch keine gute Nachricht.« 2Sa 18:25 Er meldete es sofort dem König, und dieser antwortete: »Wenn er allein ist, bringt er eine gute Nachricht.« Als der Bote näher kam, 2Sa 18:26 sah der Wächter noch einen zweiten Mann, der auf die Stadt zulief. Er rief zum Torwächter hinunter: »Da kommt noch einer! Auch er läuft allein.« Der König antwortete: »Auch er wird eine gute Nachricht bringen.« 2Sa 18:31 Da traf der Mann aus Kusch ein und sagte: »Ich habe gute Nachrichten für meinen Herrn, den König. Der Herr hat dir heute den Sieg gegeben über alle, die sich gegen dich erhoben haben.« 1Ki 1:42 Während er noch sprach, traf Jonatan, der Sohn des Priesters Abjatar, ein. »Komm herein«, forderte Adonija ihn auf, »denn du bist ein zuverlässiger Mann. Sicher bringst du gute Nachrichten.« 1Ki 3:6 Salomo antwortete: »Du hast deinem Diener David, meinem Vater, so viel Gutes getan, weil er ehrlich und wahrhaftig und dir von Herzen treu war. Diese Güte hat bis heute Bestand, denn du hast ihm einen Sohn geschenkt, der nun auf seinem Thron sitzt. 1Ki 14:13 Ganz Israel wird um ihn trauern und alle werden kommen, um ihn zu beerdigen. Er ist das einzige Mitglied deiner Familie, das je ein angemessenes Begräbnis erhalten wird, denn dieses Kind ist das einzig Gute, das der Herr, der Gott Israels, in der ganzen Familie von Jerobeam findet. 2Ki 3:25 Sie zerstörten die Städte, begruben das gute Ackerland unter Steinen, die sie alle darauf warfen, brachten die Quellen zum Versiegen und fällten alle wertvollen Bäume. Schließlich war nur noch die Steinmauer von Kir-Heres übrig, doch die Schleuderer umringten und beschossen die Stadt. 2Ki 7:9 Schließlich sagten sie zueinander: »Wir handeln nicht richtig, wenn wir die gute Nachricht dieses Tages nicht weitersagen. Wenn wir bis morgen warten, machen wir uns schuldig. Kommt, gehen wir zurück und erzählen es im Palast des Königs.« 1Ch 8:40 Die Söhne Ulams waren alle kampferprobte Krieger und sehr gute Bogenschützen. Sie hatten viele Söhne und Enkel - insgesamt 150. Das waren die Nachkommen Benjamins. 1Ch 17:26 Denn du, Herr, bist der wahre Gott, und du hast mir, deinem Diener, all dies Gute zugesagt. 1Ch 28:8 Deshalb bitte ich euch nun vor ganz Israel, der Gemeinde des Herrn, und vor Gott, der uns hört: Achtet sorgfältig darauf, die Gebote des Herrn, eures Gottes, einzuhalten, damit dieses gute Land in eurem Besitz bleibt und ihr es euren Kindern für alle Zeiten weitervererben könnt. 2Ch 1:10 Schenk mir Weisheit und Erkenntnis, damit ich gute Entscheidungen fälle, denn wer wäre fähig, dein großes Volk zu regieren?« 2Ch 2:7 Und schick mir auch Zedern-, Zypressen- und Sandelholz aus dem Libanon, denn ich weiß, dass deine Leute sehr gute Holzfäller sind. Meine Männer sollen mit deinen zusammenarbeiten. 2Ch 5:13 Die Trompeter und Sänger lobten den Herrn und dankten ihm, und ihr Gesang klang wie aus einem einzigen Mund. Begleitet von Trompeten, Zimbeln und anderen Instrumenten erhoben sie ihre Stimmen und priesen den Herrn: »Seine Güte ist so groß! Seine Gnade bleibt ewig bestehen.« In diesem Augenblick erfüllte eine Wolke das Haus des Herrn. 2Ch 6:41 Und nun, Herr und Gott, komm und nimm deinen Ort der Ruhe ein, du und die Bundeslade, das Zeichen deiner Macht. Deine Priester, Herr und Gott, sollen uns deine Rettung vermitteln, und die dir vertrauen, sollen sich an deiner Güte freuen. 2Ch 7:3 Als die Israeliten sahen, wie das Feuer vom Himmel fiel und die herrliche Gegenwart des Herrn den Tempel erfüllte, warfen sie sich zu Boden und beteten den Herrn an und lobten ihn: »Seine Güte ist so groß! Seine Gnade bleibt ewig bestehen.« 2Ch 12:12 Weil Rehabeam Reue zeigte, wurde der Zorn des Herrn besänftigt, sodass er ihn nicht völlig vernichtete. Noch immer gab es manches Gute im Land Juda. 2Ch 32:25 Doch Hiskia würdigte die Güte nicht, die ihm der Herr erwiesen hatte, sondern er wurde überheblich. Deshalb wurde der Herr zornig auf ihn und auf Juda und Jerusalem. Ne 2:18 Und ich erzählte ihnen, wie Gott seine gütige Hand über mich gehalten hatte und auch, was der König zu mir gesagt hatte. Darauf antworteten sie mir: »Wir wollen anfangen und bauen!« Und sie machten sich an das gute Werk. Ne 9:13 Du bist auf den Berg Sinai herabgekommen, hast vom Himmel aus mit ihnen gesprochen und ihnen klare Regeln, zuverlässige Weisungen und gute Vorschriften und Gebote gegeben. Job 2:10 Doch Hiob antwortete: »Du sprichst wie eine Frau, die dumm und gottlos ist. Sollen wir das Gute aus Gottes Hand nehmen, das Schlechte aber ablehnen?« Und noch immer sprach Hiob kein sündiges Wort gegen Gott. Job 12:11 So wie mein Mund gute Speise erkennt, so prüft mein Ohr die Worte, die es hört. Job 22:21 Nun mach Gott zu deinem Freund und schließe Frieden mit ihm. Dadurch wird das Gute wieder in dein Leben kommen. Job 34:3 Denn: `So wie der Mund gute Speisen erkennt, so prüft das Ohr die Worte, die es hört.´ Ps 5:13 Denn du segnest den Gottesfürchtigen, Herr, und umgibst ihn schützend mit deiner Güte. Ps 23:6 Deine Güte und Gnade begleiten mich alle Tage meines Lebens, und ich werde für immer im Hause des Herrn wohnen. Ps 30:6 Sein Zorn trifft uns einen Augenblick, doch seine Güte umgibt uns unser Leben lang! Die Nacht ist noch voll Weinen, doch mit dem Morgen kommt die Freude. Ps 30:8 Denn deine Güte, Herr, hatte mich fest und stark gemacht wie ein Fels. Aber dann hast du dich von mir abgewandt, und ich erschrak. Ps 31:20 Wie groß ist deine Güte, die du denen bereithältst, die dich ehren, und vor den Menschen denen zeigst, die dich um Schutz bitten. Ps 32:10 Die Gottlosen haben viele Sorgen, aber die auf den Herrn vertrauen, sind von Gottes Güte umgeben. Ps 34:13 Wollt ihr ein glückliches Leben führen und gute Tage erleben? Ps 35:12 Sie vergelten mir das Gute, das ich tue, mit Bösem. Ich bin krank vor Verzweiflung. Ps 35:28 Dann will ich allen Menschen von deiner Gerechtigkeit und Güte erzählen und dich den ganzen Tag loben. Ps 36:4 Alles, was er sagt, ist verkehrt und trügerisch. Er handelt nicht mehr klug und tut nicht mehr das Gute. Ps 38:21 Sie vergelten mir Gutes mit Bösem und verfolgen mich, weil ich das Gute tun will. Ps 45:3 Du bist schöner als alle anderen Menschen. Voller Güte sind deine Worte. Gott selbst hat dich für alle Zeit gesegnet. Ps 52:5 Du liebst das Böse mehr als das Gute und die Lüge mehr als die Wahrheit. Musik Ps 67:7 Dann wird die Erde eine gute Ernte hervorbringen, und Gott, unser Gott, wird uns überreich segnen. Ps 68:12 Der Herr ruft den Sieg aus und viele Frauen verkünden die gute Nachricht. Ps 86:17 Herr, gib mir ein Zeichen deiner Güte. Dann werden sich alle, die mich hassen, schämen, weil du mir hilfst und mich tröstest. Ps 89:18 Du bist ihre besondere Stärke, all unsere Macht beruht auf deiner Güte. Ps 103:2 Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss all das Gute nicht, das er für dich tut. Ps 103:4 Er kauft dich vom Tode frei und umgibt dich mit Liebe und Güte. Ps 106:7 Unsere Vorfahren in Ägypten verstanden deine Wunder nicht. Schon bald vergaßen sie die vielen Beweise deiner Güte und lehnten sich am Roten Meer gegen dich auf. Ps 119:24 Ich habe Freude an deinen Weisungen, denn sie sind mir gute Ratgeber. Ps 119:29 Bewahre mich davor, zu lügen und zu betrügen, und lehre mich in deiner Güte dein Gesetz. Ps 119:40 Ich sehne mich danach, deinen Geboten zu gehorchen! Erneuere mein Leben durch deine Güte. Ps 119:58 Von ganzem Herzen suche ich deine Güte. Sei mir gnädig, wie du es versprochen hast. Ps 119:75 Ich weiß, Herr, dass deine Entscheidungen gerecht sind; aus Güte hast du mich bestraft. Ps 145:7 Alle werden die Nachricht von deiner wunderbaren Güte hören und werden jubeln vor Freude über deine Gerechtigkeit. Pr 1:2 Durch die Sprüche soll der Mensch Weisheit und Selbstbeherrschung lernen, um gute Ratschläge verstehen zu können. Pr 10:21 Ein Gottesfürchtiger gibt anderen gute Ratschläge, aber die Narren kommen durch ihren eigenen Unverstand um. Pr 13:2 Gute Menschen freuen sich an dem Guten, das ihre Worte bewirken, gemeine Menschen aber lieben die Gewalt. Pr 13:22 Gute Menschen hinterlassen ihren Nachkommen ein Erbe, der Reichtum der Sünder aber fällt an die Gottesfürchtigen. Pr 14:14 Wer vom rechten Weg abweicht, bekommt, was er verdient; gute Menschen aber erhalten ihren Lohn. Pr 15:30 Ein freundlicher Blick erfreut das Herz; eine gute Nachricht stärkt die Gesundheit. Pr 21:5 Gute Planung und harte Arbeit führen zu Wohlstand, wer aber überstürzt handelt, steht am Ende mit leeren Händen da. Pr 25:25 Gute Nachrichten aus der Ferne sind wie kaltes Wasser für den Durstigen. Ec 2:1 Ich sagte mir: »Dann schaffe ich mir ein angenehmes Leben und genieße das Gute.« Doch ich erkannte, dass auch darin kein Sinn liegt. Isa 5:20 Schlimm wird es denen ergehen, die das Böse gut und das Gute böse, die das Dunkle hell und das Helle dunkel, das Bittere süß und das Süße bitter nennen. Isa 7:15 Wenn er gelernt hat, das Gute vom Bösen zu unterscheiden, wird es im Land nur noch Honig und Dickmilch zu essen geben. Isa 32:8 Gute Menschen aber haben gute Absichten und bestehen auf dem Guten. Isa 52:7 Wie schön klingen die Schritte dessen auf den Bergen, der eine gute Botschaft von Freude und Frieden und Rettung bringt, der zu Zion sagt: »Dein Gott ist König!« Isa 61:1 Der Geist Gottes, des Herrn, ruht auf mir, denn der Herr hat mich gesalbt, um den Armen eine gute Botschaft zu verkünden. Er hat mich gesandt, um die zu heilen, die ein gebrochenes Herz haben, und zu verkündigen, dass die Gefangenen freigelassen und die Gefesselten befreit werden. Jer 4:3 Das sagt der Herr zum Volk von Juda und Jerusalem: »Pflügt neuen Boden! Werft eure gute Saat nicht unter die Dornen! Jer 5:25 Wegen eurer Bosheit bleiben nun Regen und Ernte aus, eure Untaten bringen euch um all das Gute. Jer 18:10 dieses Volk dann aber nur Böses tut und mir nicht gehorcht, dann soll all das Gute, das ich für dieses Volk geplant hatte, nicht eintreffen. Jer 29:10 `Denn so spricht der Herr: Erst wenn 70 Jahre vergangen sind, werde ich mich wieder liebevoll um euch bemühen. Dann will ich das Gute, das ich euch versprochen habe, in Erfüllung gehen lassen und werde euch wieder in euer Land zurückbringen. Jer 32:18 Tausenden kommst du voller Güte entgegen - dennoch lässt du auch Kinder und Enkel für die Schuld ihrer Eltern büßen. Du bist ein großer und mächtiger Gott; dein Name ist »Herr, der Allmächtige«. Jer 32:42 Denn ich, der Herr, verspreche es: Wie ich über sie all dieses Unheil gebracht habe, so will ich ihnen auch all das Gute schenken, das ich ihnen vorhergesagt habe. Jer 33:14 »Es kommt die Zeit«, spricht der Herr, »da werde ich das Gute, das ich Israel und Juda versprochen habe zu tun, wahr machen. Jer 50:19 Dann bringe ich Israel wieder zurück auf seine gute Weide. Auf dem Berg Karmel und in Baschan soll es wieder weiden, und im Gebirge Ephraim und in Gilead soll es sich satt fressen. Eze 17:8 Dabei war er in gute Erde gepflanzt und hatte genug Wasser, um Zweige zu treiben und Früchte zu tragen und zu einem herrlichen Weinstock heranzuwachsen.´ Eze 23:6 Es waren alles ansehnliche junge Männer, Statthalter und Befehlshaber, in Purpur gekleidet, gute Reiter auf ihren Pferden. Eze 23:12 Sie fühlte leidenschaftliche Begierde nach den Assyrern. Es waren alles ansehnliche junge Männer, Statthalter, Befehlshaber und Kämpfer in prachtvoller Kleidung, gute Reiter auf ihren Pferden. Eze 23:23 Die Babylonier werden mit allen übrigen Chaldäern aus Pekod, Schoa und Koa kommen, und mit ihnen die Assyrer - ansehnliche junge Männer, Statthalter und Befehlshaber, Kämpfer und edle Herren, gute Reiter auf ihren Pferden. Eze 34:14 Ja, ich werde ihnen gute Weiden geben, auf den hohen Bergen von Israel soll ihr Weideplatz sein. Dort auf den Bergen von Israel werden sie auf einem guten Weideplatz lagern und auf fetten Wiesen grasen. Ho 7:14 Sie schreien nicht nach mir, damit ich ihnen helfe, sondern liegen jammernd in ihren Betten. Sie ritzen sich die Haut blutig, damit sie eine gute Ernte bekommen, und entfernen sich immer weiter von mir. Ho 8:3 Aber es hat das Gute verworfen - jetzt soll der Feind es verfolgen. Ho 10:12 `Pflanzt Gerechtigkeit, dann sollt ihr dementsprechend auch gute Früchte ernten. Erschließt euch neuen Ackerboden, denn jetzt ist die Zeit da, den Herrn zu suchen, damit er kommt und euch mit Gerechtigkeit überschütten wird.´ Ho 11:4 Ich lenkte Israel mit Fesseln der Güte und Stricken der Liebe. Ich hob das Joch auf seinem Nacken an, um es ihm leichter zu machen, beugte mich zu ihm hinunter und gab ihm zu essen. Am 5:15 Hasst das Böse und liebt das Gute; macht eure Gerichte zu Stätten des Rechts. Vielleicht wird der Herr, Gott, der Allmächtige, dann doch noch Erbarmen mit dem Rest seines Volkes haben.