Neues Leben. Die Bibel

Search "dienen" in the Bible

Neues Leben. Die Bibel (100/177 hits)

Ge 9:25 Da sprach er: »Verflucht sei Kanaan! Er soll als niedrigster Knecht Sem und Jafet dienenGe 25:23 Der Herr antwortete ihr: »Zwei Völker sind in deinem Bauch und zwei Nationen werden sich aus deinem Innern trennen. Das eine Volk wird stärker sein als das andere und der Große wird dem Kleinen dienenGe 27:29 Völker sollen dir dienen und Nationen sollen dich verehren. Du sollst über deine Brüder herrschen. Deiner Mutter Söhne sollen sich respektvoll vor dir verneigen. Wer dich verflucht, soll verflucht sein. Wer dich aber segnet, der soll gesegnet sein.«Ge 27:40 Mithilfe deines Schwertes musst du dich ernähren. Und deinem Bruder wirst du dienen, doch dann wirst du seine Herrschaft abschütteln und frei sein.«Ge 50:17 dir zu sagen: `Deine Brüder haben dir übel mitgespielt. Vergib ihnen doch das große Unrecht von damals.´ Deshalb bitten wir dich uns zu vergeben. Wir dienen doch demselben Gott wie unser Vater.« Als Josef die Nachricht erhielt, musste er weinen.Ex 3:12 Er antwortete: »Ich werde mit dir sein. Und dies soll der Beweis sein, dass ich dich gesandt habe: Wenn du die Israeliten aus Ägypten geführt hast, werdet ihr mir an diesem Berg dienenEx 4:23 Ich befehle dir: Lass ihn ziehen, damit er mir dienen kann. Wenn du dich aber weigerst ihn ziehen zu lassen, werde ich deinen erstgeborenen Sohn töten!´«Ex 7:16 Sag zu ihm: `Der Herr, der Gott der Hebräer, hat mich zu dir geschickt und fordert dich auf: Lass mein Volk ziehen, damit es mir in der Wüste dienen kann. Bisher hast du nicht auf ihn hören wollen.Ex 7:26 Dann sprach der Herr zu Mose: »Geh noch einmal zum Pharao und sag zu ihm: `So spricht der Herr: Lass mein Volk ziehen, damit es mir dienen kann!Ex 8:16 Dann wies der Herr Mose an: »Steh morgen früh auf und passe den Pharao ab, wenn er zum Fluss geht. Sag dann zu ihm: `So spricht der Herr: Lass mein Volk ziehen, damit es mir dienen kann!Ex 9:1 Da sprach der Herr zu Mose: »Geh zum Pharao und sag zu ihm: `So spricht der Herr, der Gott der Hebräer: Lass mein Volk ziehen, damit es mir dienen kann!Ex 9:13 Dann sprach der Herr zu Mose: »Tritt morgen früh vor den Pharao und richte ihm aus: `Der Herr, der Gott der Hebräer, spricht: Lass mein Volk ziehen, damit es mir dienen kann!Ex 10:3 Mose und Aaron gingen wieder zum Pharao und sagten: »So spricht der Herr, der Gott der Hebräer: `Wie lange weigerst du dich noch, dich vor mir zu beugen? Lass mein Volk ziehen, damit es mir dienen kann.Ex 10:7 Die Minister baten den Pharao: »Majestät, wie lange soll uns dieser Mann noch schaden? Lassen Sie diese Leute doch endlich ziehen, damit sie ihrem Gott dienen können! Sehen Sie denn nicht, wie Ägypten zugrunde geht?«Ex 10:11 Daraus wird nichts! Ihr Männer dürft gehen und dem Herrn dienen, denn darum habt ihr mich ja gebeten.« Dann ließ er sie aus dem Palast werfen.Ex 14:12 Haben wir dir nicht schon in Ägypten gesagt: `Lass uns in Ruhe, wir möchten den Ägyptern dienen?´ Wir hätten lieber weiter für die Ägypter arbeiten sollen, als hier in der Wüste zu sterben!«Ex 21:2 `Wenn ihr euch einen hebräischen Sklaven kauft, soll er euch nur sechs Jahre lang dienen. Im siebten Jahr sollt ihr ihn freilassen; er muss euch für seine Freiheit nichts bezahlen.Ex 28:1 Ruf deinen Bruder Aaron und seine Söhne Nadab, Abihu, Eleasar und Itamar zu dir. Ich habe sie aus dem Volk der Israeliten ausgewählt, damit sie mir als Priester dienen sollen.Ex 28:3 Beauftrage diejenigen, die ich dafür begabt habe, mit der Anfertigung von Aarons Gewändern. In diesen Gewändern soll Aaron dann zum Priester geweiht werden und mir dienen.Ex 28:4 Sie sollen die Brusttasche, den Priesterschurz, das Obergewand, das gewebte Untergewand, den Turban und den Gürtel anfertigen. In diesen heiligen Kleidern sollen Aaron und seine Nachfolger mir als Priester dienen.Ex 28:41 Zieh Aaron und seinen Söhnen diese Gewänder an. Danach sollst du sie salben, sie in ihr Amt einsetzen und sie weihen, damit sie mir als Priester dienen.Ex 29:44 Ja, ich will das Zelt Gottes und den Altar heiligen, auch Aaron und seine Söhne will ich heiligen, damit sie mir als Priester dienen können.Ex 34:16 Ihr würdet eure Söhne mit ihren Töchtern verheiraten, die anderen Göttern dienen. Und sie würden eure Söhne dann zum Götzendienst verleiten.Ex 40:15 Salbe sie, wie du ihren Vater gesalbt hast, damit sie mir als Priester dienen können. Durch diese Salbung wird ihnen und ihren Nachkommen das Priestertum für immer übertragen.«Le 14:22 Er soll außerdem zwei Turteltauben oder zwei junge Tauben bringen, je nachdem, was er sich leisten kann. Ein Vogel soll als Sündopfer und der andere als Brandopfer dienen.Le 20:5 will ich selbst gegen ihn und seine Sippe vorgehen. Ich werde ihn zusammen mit all denen, die sich ihm anschließen und dem Moloch dienen, aus ihrem Volk ausstoßen und töten.Le 25:6 Was während des Sabbatjahres von selbst in eurem Land wächst, soll euch, euren Sklaven und Sklavinnen, euren Tagelöhnern und allen Ausländern, die bei euch leben, zur Nahrung dienen.Nu 16:9 Ist es euch etwa zu wenig, dass der Gott Israels euch aus der ganzen Gemeinde der Israeliten auserwählt hat, ihm nahe zu sein, in seinem Heiligtum Dienst zu tun und für das Volk zu dienen?Nu 17:3 Aus den Pfannen dieser Männer, die mit ihrem Leben für ihre Sünden bezahlt haben, soll man Bleche hämmern und den Altar damit überziehen. Denn die Pfannen wurden dem Herrn gebracht und sind somit heilig. Auf diese Weise sollen sie den Israeliten als Warnung dienenNu 17:5 Dieser sollte den Israeliten als Warnung dienen, dass sich außer den Nachkommen Aarons niemand dem Herrn nähern und vor ihm Weihrauch verbrennen durfte. Andernfalls würde ihm das Gleiche zustoßen wie Korach und seinen Anhängern, wie der Herr es ihm durch Mose angekündigt hatte.Nu 35:11 dann bestimmt einige Städte, die euch als Freistädte dienen sollen. Wer aus Versehen einen Menschen getötet hat, kann dorthin fliehen.De 6:13 Ihr sollt den Herrn, euren Gott, fürchten und ihm dienen. Wenn ihr einen Eid ablegt, dürft ihr es nur in seinem Namen tun.De 10:20 Ihr sollt den Herrn, euren Gott, achten, ihm dienen und ihn lieben. Schwört allein bei seinem Namen.De 13:7 Wenn dein Bruder, dein Sohn oder deine Tochter, deine geliebte Frau oder dein bester Freund dich heimlich verleiten will und sagt: `Komm, lass uns anderen Göttern dienen!´ - Götter, die weder ihr noch eure Vorfahren gekannt habt,De 15:12 Wenn jemand, ein Israelit oder eine Israelitin, sich euch als Sklave verkauft, soll er euch sechs Jahre dienen. Im siebten Jahr sollt ihr ihn freilassen.De 18:1 Die levitischen Priester und der ganze Stamm Levi sollen keinen Erbbesitz wie die anderen Stämme haben. Die Abgaben der Israeliten von den Opfern, die für den Herrn auf dem Altar verbrannt werden, sollen ihnen zum Lebensunterhalt dienen.De 18:7 Dort darf er im Namen des Herrn, seines Gottes, Dienst tun, genau wie seine levitischen Stammesbrüder, die dort bereits vor dem Herrn dienen.De 21:5 Dann sollen die levitischen Priester vortreten. Denn der Herr, euer Gott, hat sie erwählt, vor ihm zu dienen und im Namen des Herrn zu segnen. Außerdem sollen sie in allen Rechtsstreitigkeiten und bei allen Gewaltverbrechen ein Urteil fällen.De 28:26 Eure Leichen werden den Vögeln und wilden Tieren als Nahrung dienen und niemand wird sie verscheuchen.De 28:48 müsst ihr euren Feinden dienen, die der Herr gegen euch schickt. Ihr werdet Hunger und Durst haben. Es wird euch an Kleidung und allem anderen fehlen. Er wird dafür sorgen, dass ihr erbarmungslos unterdrückt werdet, bis ihr vernichtet seid.De 30:17 Wenn ihr jedoch nichts mehr von ihm wissen wollt, wenn ihr ihm nicht gehorcht und euch dazu verleiten lasst, anderen Göttern zu dienen und sie anzubeten,Jos 4:6 Diese Steine sollen als Denkmal dienen. Später werden eure Kinder einmal fragen: `Was bedeuten euch diese Steine?´Jos 24:15 Wenn ihr aber nicht bereit seid, dem Herrn zu dienen, dann entscheidet euch heute, wem ihr dienen wollt: den Göttern, denen eure Vorfahren jenseits des Euphrat dienten oder den Göttern der Amoriter, in deren Land ihr heute lebt? Ich und meine Familie werden jedenfalls dem Herrn dienen.«Jos 24:16 Das Volk antwortete: »Wir wollen den Herrn niemals verlassen, um anderen Göttern zu dienen,Jos 24:18 Der Herr vertrieb die Amoriter und die anderen Völker vor uns, die hier in diesem Land lebten. Deshalb wollen auch wir dem Herrn dienen, denn er allein ist unser Gott.«Jos 24:19 Daraufhin sagte Josua zum Volk: »Ihr könnt dem Herrn nicht dienen, denn er ist ein heiliger und eifersüchtiger Gott. Er wird eure Auflehnung und Sünde nicht vergeben.Jos 24:21 Doch das Volk antwortete Josua: »Nein, wir wollen dem Herrn dienenJos 24:22 Da sagte Josua: »Ihr bezeugt selbst, dass ihr euch entschieden habt, dem Herrn zu dienen.« Sie entgegneten: »Ja, so ist es.«Jos 24:24 Das Volk sagte zu Josua: »Wir werden dem Herrn, unserem Gott, dienen. Wir werden ihm allein gehorchen.«Jud 2:13 Sie verließen den Herrn, um Baal und Aschtoret zu dienen.Jud 9:28 »Wer ist schon Abimelech?«, rief Gaal, der Sohn von Ebed. »Warum sollten wir Männer von Sichem ihm weiterhin dienen? Er ist doch nur der Sohn von Gideon, und Sebul ist nur sein Verwalter. Dient lieber den Männern von Hamor, das sind die wahren Söhne von Sichem! Warum sollten wir Abimelech dienen?Jud 9:38 Da spottete Sebul: »Wo bleibt nun dein großes Maul? Hast du nicht gesagt: `Wer ist schon Abimelech, und warum sollten wir ihm dienen?´ Da sind ja die Leute, die du verachtet hast! Also rück jetzt aus und kämpfe mit ihnen!«1Sa 2:30 Deshalb spricht der Herr, der Gott Israels: `Ich hatte versprochen, dass deine Sippe des Stammes Levi mir für alle Zeiten dienen soll.´ Doch jetzt spricht der Herr: `Das kann nun nicht mehr gelten, denn ich werde nur ehren, die mich ehren, und werde verachten, die mich verachten.1Sa 2:35 Dann werde ich einen treuen Priester erwählen, der so handelt, wie es mir gefällt. Ich will ihm ein Haus bauen, das Bestand hat, und er wird für immer meinem gesalbten König dienen.1Sa 7:3 Schließlich sagte Samuel zum Volk Israel: »Wenn ihr wirklich von ganzem Herzen zum Herrn zurückkehren wollt, dann trennt euch von euren fremden Göttern und den Bildern der Astarte. Nehmt euch vor, von nun an allein dem Herrn zu gehorchen und ihm allein zu dienen; dann wird er euch vor den Philistern retten.«1Sa 12:24 Aber ihr sollt den Herrn fürchten und ihm aufrichtig dienen. Denkt an all das Wunderbare, das er für euch getan hat.1Sa 17:9 Wenn es eurem Mann gelingt, mich zu töten, werden wir eure Sklaven sein. Wenn ich ihm aber überlegen bin und ihn töte, seid ihr unsere Sklaven und müsst uns dienen.1Sa 27:12 Achisch glaubte David und dachte: »Inzwischen muss das Volk Israel ihn hassen. Jetzt muss er hier bleiben und mir für immer dienen2Sa 16:18 »Ich bin hier, weil ich dem Mann dienen will, den der Herr und sein Volk Israel erwählt haben«, antwortete Huschai.2Sa 16:19 »Und warum sollte ich Davids Sohn nicht dienen? So wie ich deinem Vater geholfen habe, helfe ich jetzt auch dir.«1Ki 10:8 Wie glücklich dieses Volk sein muss! Welch ein Vorrecht für deine Minister, dir Tag für Tag zu dienen und deine Weisheit zu hören.1Ki 12:4 »Dein Vater war ein sehr strenger Herrscher. Von dir hoffen wir, dass du unseren Dienst erleichterst und das schwere Joch, das dein Vater uns auferlegt hat. Dann werden wir dir treu dienen1Ki 13:33 Auch nach all dem änderte Jerobeam sein böses Vorgehen nicht. Er setzte weiterhin Priester aus den Reihen des Volkes für die Höhenheiligtümer ein. Jeder, der wollte, konnte dort als Priester dienen.1Ki 14:10 werde ich Unglück über deine Familie bringen und alle männlichen Nachkommen in Israel töten, ganz gleich, ob sie als Sklaven dienen oder ihr eigener Herr sind. Ich will deine Familie hinwegfegen, so wie man Mist wegfegt, bis er vollständig entfernt ist.1Ki 21:21 `Ich bringe Unglück über dich und lösche dich aus. Keinen deiner männlichen Verwandten in Israel werde ich am Leben lassen, ganz gleich, ob sie als Sklaven dienen oder ihr eigener Herr sind.2Ki 9:8 Die ganze Familie Ahabs wird ausgerottet werden - alle ihre männlichen Glieder in Israel, ob sie als Sklaven dienen oder ihr eigener Herr sind.2Ki 10:18 Dann berief Jehu eine Versammlung aller Einwohner der Stadt ein und sagte zu ihnen: »Ahab hat Baal ein bisschen gedient, doch wartet, wie ich ihm erst dienen werde!2Ki 20:18 Deine eigenen Nachkommen werden verschleppt werden. Sie werden dort im Palast dem König von Babel dienen.´«2Ki 23:9 Die Priester der Höhenheiligtümer durften nicht mehr vor dem Altar des Herrn in Jerusalem dienen, aber es war ihnen noch gestattet, zusammen mit den anderen Priestern ungesäuertes Brot zu essen.1Ch 15:2 Dann ordnete er an: »Niemand darf die Lade Gottes tragen außer den Leviten. Der Herr hat sie dazu erwählt, die Lade des Herrn zu tragen und ihm für immer zu dienen1Ch 16:4 David wählte einige Leviten aus, die vor der Lade des Herrn dienen sollten, indem sie den Herrn, den Gott Israels, rühmen, preisen und loben.1Ch 23:13 Die Söhne Amrams waren Aaron und Mose. Aaron und seine Nachkommen wurden für alle Zeiten ausgesondert, um die Aufgaben im Allerheiligsten zu übernehmen. Sie sollten für alle Zeiten in der Gegenwart des Herrn die Rauchopfer darbringen, ihm dienen und in seinem Namen den Segen verkünden.1Ch 23:24 Das waren die Namen der Nachkommen Levis, geordnet nach ihren Sippen und führenden Männern. Um im Haus des Herrn zu dienen, musste ein Mann 20 Jahre oder älter sein.2Ch 9:7 Wie glücklich dieses Volk sein muss! Welch ein Vorrecht für deine Minister, dir Tag um Tag zu dienen und deine Weisheit zu hören!2Ch 10:4 »Dein Vater war ein sehr strenger Herrscher«, sagten sie. »Von dir hoffen wir, dass du unseren Dienst erleichterst und das schwere Joch, das er uns auferlegt hat. Dann werden wir dir treu dienen2Ch 11:14 Die Leviten verließen sogar ihre Häuser und ihren Besitz und zogen nach Juda und Jerusalem, denn Jerobeam und seine Söhne hatten ihnen verboten, dem Herrn als Priester zu dienen.2Ch 13:10 Doch unser Gott ist der Herr, den wir nie verlassen haben. Nur die Nachkommen Aarons dienen dem Herrn als Priester, und allein die Leviten dürfen ihnen dabei zur Seite stehen.2Ch 29:11 Ihr sollt eure Pflichten wieder aufnehmen. Der Herr hat euch dazu bestimmt, ihm in seiner Gegenwart zu dienen und ihm Opfer darzubringen.«2Ch 36:20 Die wenigen, die überlebten, wurden nach Babel verschleppt. Dort mussten sie dem König und seinen Söhnen dienen, bis das Königtum der Perser an die Macht kam.Ne 9:36 Und so sind wir heute Sklaven. In dem Land, das du unseren Vorfahren geschenkt hast, um seine Erträge und Güter zu genießen, müssen wir nun dienen.Ne 13:10 Außerdem musste ich feststellen, dass die Leviten nicht bekommen hatten, was ihnen zustand, sodass sie und die Sänger, die eigentlich am Tempel dienen sollten, auf ihre Felder zurückgekehrt waren.Job 21:15 Wer ist schon der Allmächtige, dass wir ihm dienen sollten? Was nützt es uns, wenn wir zu ihm beten?´Job 36:11 Wenn sie bereit sind zu hören und Gott zu dienen, werden sie ihre Tage im Glück verbringen und ihr Leben im Wohlergehen vollenden.Job 39:9 Wird der Wildstier dir bereitwillig dienen und wird er über Nacht an deiner Krippe bleiben?Ps 22:31 Kommende Generationen werden ihm dienen; ihnen wird man vom Herrn erzählen.Ps 34:23 Die aber, die ihm dienen, wird der Herr erretten. Jedem, der auf ihn vertraut, wird vergeben.Ps 72:11 Alle Könige werden vor ihm niederfallen und alle Völker ihm dienen.Ps 90:13 Herr, wende dich doch wieder uns zu! Warum zögerst du noch? Erbarme dich über die, die dir dienen!Ps 101:6 Stattdessen will ich auf die Gottesfürchtigen achten, damit sie sicher bei mir wohnen. Nur vorbildliche Menschen dürfen mir dienen.Ps 110:3 Am Tage der Schlacht wird dein Volk dir freudig dienen, festlich gekleidet in heilige Gewänder. Wie der Morgentau wird deine Lebenskraft erneuert, Tag für Tag.Ps 119:91 Deine Ordnungen gelten auch heute noch, denn am Ende muss alles dir dienen.Ps 135:14 Denn der Herr wird seinem Volk zum Recht verhelfen und sich über die erbarmen, die ihm dienen.Pr 22:29 Kennst du wirklich fähige Arbeiter? Sicherlich dienen sie eher Königen als geringen Menschen.Isa 4:2 In der Zeit wird alles, was der Herr im Land entstehen lässt, ihm zur Zierde und zur Ehre dienen und die Früchte des Landes werden zum Stolz und Ruhm der Entkommenen Israels.Isa 19:23 Dann wird eine Straße von Ägypten nach Assyrien führen, sodass sich beide Völker gegenseitig besuchen können und beide werden dem Herrn dienen.Isa 39:7 Sie werden sogar einige deiner eigenen Nachkommen, die du zeugen wirst, mitnehmen und zu Höflingen machen, die im Palast des babylonischen Königs dienenIsa 56:6 Auch die Fremden, die sich dem Herrn angeschlossen haben, ihm dienen und seinen Namen lieben, die seine Knechte sind, den Sabbat nicht entweihen und meinen Bund annehmen,Isa 60:10 Fremde bauen deine Städte wieder auf und ihre Könige werden dir dienen. Denn auch wenn ich dich in meinem Zorn geschlagen habe, habe ich doch durch meine Gnade Erbarmen mit dir.Isa 60:12 Denn die Völker und Königreiche, die dir nicht dienen wollen, werden zugrunde gehen und völlig vernichtet werden.Isa 61:5 Fremde werden euch dienen: Sie werden eure Herden versorgen, eure Felder pflügen und eure Weingärten bestellen.