Gute Nachricht Bibel

Search "hände" in the Bible

Gute Nachricht Bibel (100/201 hits)

Ge 27:22 Jakob trat zu seinem Vater. Der betastete ihn und sagte: »Die Stimme ist Jakobs Stimme, aber die Hände sind Esaus HändeGe 27:23 Er erkannte Jakob nicht, weil seine Hände behaart waren wie die seines Bruders. Darum wollte er ihn segnen.Ge 48:14 Jakob aber kreuzte seine Hände und legte die rechte auf den Kopf des jüngeren Bruders Efraïm und die linke auf den Kopf Manasses, obwohl Manasse der Erstgeborene war.Ex 9:8 Der Herr sagte zu Mose und Aaron: »Nehmt beide Hände voll Ofenruß! Mose soll ihn vor den Augen des Pharaos in die Luft werfen.Ex 17:12 Als Mose die Hände immer schwerer wurden, brachten Aaron und Hur einen Stein herbei, auf dem Mose sitzen konnte. Sie selbst standen rechts und links von ihm und stützten seine Hände, bis die Sonne unterging.Ex 29:10 Nun holst du den Stier herbei, und Aaron und seine Söhne legen ihre Hände auf seinen Kopf.Ex 29:15 Dann holst du den einen Schafbock, und Aaron und seine Söhne legen ihre Hände auf seinen Kopf.Ex 29:19 Hol dann den zweiten Schafbock und lass Aaron und seine Söhne die Hände auf seinen Kopf legen.Ex 29:24 Das alles legst du Aaron und seinen Söhnen in die geöffneten Hände, damit sie es mir, dem Herrn, darbieten.Ex 30:19 damit Aaron und seine Söhne sich die Hände und Füße waschen können, wenn sie ins Heilige Zelt gehen oder an den Altar treten, um ein Opfer darauf zu verbrennen.Ex 40:31 Mose selbst, Aaron und seine Söhne wuschen sich darin Hände und Füße.Le 4:15 und die Ältesten der Gemeinde legen ihre Hände auf seinen Kopf und schlachten es dort vor dem Zelt.Le 8:14 Mose ließ nun den Stier herbeibringen, der als Sühneopfer bestimmt war. Aaron und seine Söhne legten ihre Hände auf den Kopf des TieresLe 8:18 Dann ließ er den Schafbock herbeibringen, der als Brandopfer bestimmt war. Aaron und seine Söhne legten ihre Hände auf den Kopf des Tieres.Le 8:22 Dann ließ Mose den zweiten Schafbock bringen, der als Opfer zur Einsetzung der Priester bestimmt war. Aaron und seine Söhne legten ihre Hände auf den Kopf des TieresLe 8:27 und gab alles zusammen Aaron und seinen Söhnen in die Hände. Diese boten es dem Herrn dar.Le 9:22 Als Aaron alle Opfer dargebracht hatte, hob er seine Hände empor und segnete das Volk. Dann stieg er vom Altar herab.Le 15:7 Dasselbe gilt, wenn einer den Kranken selbst berührt, von ihm bespuckt wird, etwas berührt oder wegträgt, worauf dieser gesessen hat, oder wenn er von dem Kranken angefasst wird, ohne dass dieser sich zuvor die Hände gewaschen hat. Auch der Sattel, auf dem der Kranke reitet, wird unrein.Le 16:21 Er legt seine beiden Hände auf den Kopf des Bockes und spricht über ihm alle Verfehlungen aus, durch die sich die Leute von Israel schuldig gemacht haben. So legt er alle Sünden des Volkes dem Bock auf den Kopf und lässt dann das Tier durch einen dazu bestellten Mann in die Wüste jagen.Le 24:14 »Führe den Mann aus dem Lager! Alle, die seine Lästerung gehört haben, legen ihre Hände auf seinen Kopf; dann wird er von der ganzen Gemeinde gesteinigt.Nu 5:18 Er löst das Haar der Frau und legt das Eifersuchtsopfer in ihre Hände. Er selbst nimmt das Gefäß mit dem Wasser, das Bitterkeit und Fluch bringt.Nu 6:19 Dann legt der Priester ein gekochtes Stück von der Schulter des Schafbocks zusammen mit einem Ringbrot und einem Fladenbrot aus dem Korb in die Hände des Geweihten.Nu 8:10 Du stellst die Leviten vor den Herrn und die Israeliten legen ihre Hände auf sie.Nu 8:12 Die Leviten legen ihre Hände auf die Köpfe der beiden Stiere und Aaron opfert mir den einen als ihr Sühneopfer, den andern als ihr Brandopfer. Auf diese Weise wird jede Verfehlung der Leviten mir gegenüber in Ordnung gebracht.Nu 14:3 Warum will der Herr uns in dieses Land bringen? Wir werden im Kampf umkommen und unsere Frauen und kleinen Kinder werden den Feinden in die Hände fallen. Es wäre besser, wir kehrten wieder nach Ägypten zurück!«Nu 14:31 Eure kleinen Kinder dagegen, von denen ihr gesagt habt: Sie werden den Feinden in die Hände fallen – die werde ich in das Land hineinbringen, das ihr verschmäht habt; genau sie werden es in Besitz nehmen.Nu 27:18 Der Herr antwortete: »Nimm Josua, den Sohn Nuns; ihn habe ich durch meinen Geist dazu befähigt. Lass ihn vor den Priester Eleasar und die ganze Gemeinde treten und bestelle ihn vor ihnen allen zu deinem Nachfolger. Leg deine Hände auf ihnNu 27:23 Dann legte er seine Hände auf ihn und setzte ihn als seinen Nachfolger ein, wie der Herr es ihm aufgetragen hatte.De 1:39 Und zum ganzen Volk sagte der Herr: »Eure kleinen Kinder, die noch nicht zwischen Gut und Böse unterscheiden können, die werden in das Land hineinkommen. Ihr habt gesagt: ›Sie werden den Feinden in die Hände fallen‹ – aber gerade ihnen werde ich das Land geben, sie werden es in Besitz nehmen.De 8:17 Vergesst das nicht und lasst euch nicht einfallen zu sagen: »Das alles haben wir uns selbst zu verdanken. Mit unserer Hände Arbeit haben wir uns diesen Wohlstand geschaffen.«De 21:6 In ihrer Gegenwart waschen die Ältesten über der toten Kuh ihre HändeDe 21:7 und sprechen stellvertretend für die ganze Stadt: »Unsere Hände haben diesen Mord nicht begangen. Unsere Augen haben nicht gesehen, wie er verübt worden ist.De 34:9 Josua, der Sohn Nuns, wurde nun der Anführer der Israeliten. Er war mit Weisheit und Umsicht begabt, seit Mose ihm die Hände aufgelegt und ihn dadurch zu seinem Nachfolger eingesetzt hatte. Die Leute von Israel gehorchten ihm, wie der Herr ihnen das durch Mose befohlen hatte.Jos 2:16 Dabei sagte sie zu ihnen: »Geht zuerst ins Bergland und versteckt euch dort, damit ihr nicht euren Verfolgern in die Hände lauft. Wartet drei Tage lang, bis sie die Verfolgung aufgegeben haben. Dann könnt ihr unbehelligt in euer Lager zurückkehren.«Jos 7:7 Josua betete: »Ach Herr, du mächtiger Gott! Warum hast du uns über den Jordan gebracht? Nur um uns in die Hände der Amoriter fallen zu lassen und uns zu vernichten? Wären wir doch auf der anderen Seite des Jordans geblieben!Jud 18:9 Sie antworteten: »Auf, wir wollen nach Lajisch ziehen! Es ist ein sehr gutes Land. Zögert nicht, es in Besitz zu nehmen! Was legt ihr die Hände in den Schoß?Jud 19:27 Als ihr Mann aus der Tür trat, um weiterzureisen, fand er sie dort; die ausgestreckten Hände lagen auf der Türschwelle.1Sa 5:4 doch auch am folgenden Morgen lag das Bild Dagons vor der Lade des Herrn am Boden. Aber nur der Rumpf war von Dagon übrig geblieben; sein Kopf und die beiden Hände waren abgebrochen und lagen auf der Türschwelle.1Sa 18:21 Er sagte sich: »Ich locke ihn durch sie in die Falle, sodass er den Philistern in die Hände fällt.« Zu David sagte er: »Ich gebe dir heute noch einmal Gelegenheit, mein Schwiegersohn zu werden!«1Sa 23:20 Du musst nur kommen, König, dann sorgen wir dafür, dass er dir in die Hände fällt.«1Sa 27:1 David sagte sich: »Eines Tages werde ich doch noch Saul in die Hände fallen. Es gibt für mich keinen besseren Schutz, als dass ich schleunigst ins Gebiet der Philister fliehe. Dann bin ich vor Saul sicher. Solange ich in Israel bin, wird er nicht aufhören, überall nach mir zu suchen.«2Sa 3:8 Über diese Frage wurde Abner ganz wütend; er schrie: »Bin ich denn ein ehrloser Verräter? Meinst du, ich halte es mit Juda? Ich tue bis heute alles, was ich kann, für das Königshaus Sauls, für seine ganze Familie und alle seine Freunde; ich bewahre dich davor, dass du David in die Hände fällst – und du machst mir jetzt eine Szene wegen so einer lächerlichen Geschichte!2Sa 3:34 Deine Hände waren nicht gefesselt, deine Füße lagen nicht in Eisen! Warum fandest du ein solches Ende, Abner, wie von Mörderhand erschlagen?« Als die Leute das hörten, weinten sie noch mehr.2Sa 4:12 David gab seinen Männern den Befehl und sie töteten Rechab und Baana. Dann schlugen sie ihnen Hände und Füße ab und hängten ihre Leichen am Teich von Hebron auf. Den abgeschlagenen Kopf Isch-Boschets aber setzten sie im Grab Abners in Hebron bei.2Sa 8:8 In den Städten Tebach und Berotai, die zu Hadad-Esers Gebiet gehörten, fielen ihm große Mengen von Bronze in die Hände.2Sa 22:21 Der Herr hat mir meine Treue vergolten; er hat mir Gutes getan, denn meine Hände sind rein.2Ki 3:10 »Wir hätten den Feldzug nicht unternehmen sollen!«, sagte der König von Israel. »Der Herr hat uns drei Könige nur hierher gerufen, um uns den Moabitern in die Hände zu liefern.«2Ki 3:11 Joschafat erwiderte: »Ist denn hier kein Prophet, durch den wir den Herrn fragen könnten?« Darauf sagte einer von den Offizieren des Königs von Israel: »Elischa ist hier, der Sohn Schafats. Er stand im Dienst Elijas, er hat ihm das Wasser über die Hände gegossen.«2Ki 3:13 Aber der sagte zum König von Israel: »Was habe ich mit dir zu schaffen? Geh zu den Propheten, bei denen dein Vater und deine Mutter sich Rat geholt haben!« »Die können uns nicht helfen«, erwiderte der König, »denn der Herr ist es, der uns hierher gerufen hat und der uns drei Könige den Moabitern in die Hände liefern will.«2Ki 4:34 Dann legte er sich auf den Jungen, sodass sein Mund dessen Mund berührte und seine Augen und Hände die Augen und Hände des Jungen. Nachdem er eine Zeit lang so gelegen hatte, wurde der Körper des Jungen wieder warm.2Ki 9:35 Aber die Männer, die sie begraben wollten, fanden von ihr nur noch den Schädel und die Füße und Hände.2Ki 11:12 Darauf führte Jojada den Sohn des Königs heraus, um ihn zum König zu machen. Er setzte ihm die Krone auf und überreichte ihm die Krönungsurkunde. Dann wurde er gesalbt und alle klatschten in die Hände und riefen: »Hoch lebe der König!«2Ki 13:16 Darauf sagte Elischa: »Öffne das Fenster, durch das man nach Osten sehen kann, und spanne den Bogen!« Joasch tat es. Nun legte Elischa seine Hände auf die Hände des Königs und sagte: »Schieß!« Der König schoss den Pfeil ab und Elischa sagte: »Dieser Pfeil ist ein Zeichen für die Hilfe, die vom Herrn kommt! Der Herr steht euch bei im Kampf gegen die Syrer und deshalb wirst du sie bei Afek vernichtend schlagen!«2Ki 25:23 Als die Truppenführer aus Juda, die den Babyloniern nicht in die Hände gefallen waren, davon hörten, kamen sie alle mit ihren Männern zu Gedalja nach Mizpa. Es waren Jischmaël, der Sohn von Netanja, Johanan, der Sohn von Kareach, Seraja, der Sohn von Tanhumet aus Netofa, und Jaasanja aus Maacha.1Ch 16:22 Hände weg von meinen berufenen Dienern! Krümmt keinem meiner Boten ein Haar!‹1Ch 18:8 In den Städten Tibhat und Kun, die zu Hadad-Esers Gebiet gehörten, fielen ihm große Mengen von Bronze in die Hände. Daraus ließ Salomo später das so genannte »bronzene Meer«, die beiden Säulen und die übrigen Bronzegegenstände des Tempels herstellen.2Ch 15:7 Darum seid jetzt stark und legt die Hände nicht in den Schoß! Der Herr wird euer Tun belohnen!«2Ch 29:23 Zuletzt brachte man die Böcke für das Sühneopfer und stellte sie vor den König und die versammelten Israeliten. Diese legten ihre Hände auf die Köpfe der Opfertiere.Ne 4:4 Unter den Judäern ging zu dieser Zeit das Lied um: »Der Schutt nimmt ja doch nie ein Ende, wir haben schon ganz lahme Hände! Wir sind viel zu müde und matt, zu bauen die Mauer der Stadt.«Job 4:3 Du hast doch viele Menschen unterwiesen und schlaff gewordene Hände stark gemacht.Job 9:30 Ich könnte mich mit reinstem Wasser waschen, die Hände könnte ich mit Lauge säubern.Job 11:13 Du, Ijob, musst dein Herz zu Gott hinwenden und deine Hände ihm entgegenstrecken.Job 22:30 Auch den, der schuldig wurde, rettet er; wenn deine Hände rein sind, wird er frei.«Job 31:7 Wenn ich vom rechten Weg gewichen bin, wenn ich mein Herz den Augen folgen ließ, wenn meine Hände schmutzig sind von Schuld,Job 34:19 Nur er nimmt keine Rücksicht auf die Fürsten, zieht keinen Reichen einem Armen vor; denn alle sind Geschöpfe seiner Hände.Job 37:7 So zwingt er uns, die Hände still zu halten und uns auf seine Arbeit zu besinnen.Ps 8:4 Ich bestaune den Himmel, das Werk deiner Hände, den Mond und alle die Sterne, die du geschaffen hast:Ps 18:21 Der Herr hat mir meine Treue vergolten; er hat mir Gutes getan, denn meine Hände sind rein.Ps 18:25 Ja, der Herr hat meine Treue vergolten; er sieht es, meine Hände sind rein.Ps 22:17 Eine Verbrecherbande hat mich umstellt; Hunde sind sie, die mir keinen Ausweg lassen. Sie zerfetzen mir Hände und Füße.Ps 24:4 »Nur Menschen, die unschuldige Hände haben und ein reines Gewissen. In ihren Herzen gibt es keine Falschheit, von ihren Lippen kommt nie ein Meineid.Ps 26:6 Zum Zeichen meiner Unschuld wasche ich meine Hände, Herr. Dann schreite ich um deinen Altar;Ps 28:2 Höre mich, wenn ich dich rufe, wenn ich zu dir um Hilfe schreie, dir betend meine Hände entgegenstrecke zum innersten Raum deines Heiligtums hin.Ps 47:2 Ihr Völker alle, klatscht in die Hände, begrüßt unseren Gott mit Freudengeschrei!Ps 63:5 Mein Leben lang will ich dir danken und dir meine Hände im Gebet entgegenstrecken.Ps 88:10 vor Schmerzen wird mir schwarz vor Augen. Tag für Tag schreie ich zu dir, Herr, und strecke meine Hände zu dir aus!Ps 98:8 die Ströme sollen in die Hände klatschen und alle Berge vor Freude singen!Ps 105:15 »Hände weg von meinen berufenen Dienern! Krümmt meinen Propheten kein Haar!«Ps 115:7 Hände, die nichts fühlen, Füße, die sich nicht bewegen, und aus ihren Kehlen kommt kein Laut.Ps 134:2 Streckt eure Hände aus zum Heiligtum und dankt dem Herrn!Ps 141:2 Nimm mein Gebet als Weihrauch an, der hinaufsteigt und zu dir gelangt! Und meine ausgebreiteten Hände, nimm sie an wie ein Abendopfer!Ps 143:6 Betend strecke ich die Hände zu dir aus und warte sehnsüchtig auf deine Hilfe, wie ein ausgedörrtes Land auf Regen wartet.Ps 144:7 Streck deine Hände vom Himmel herab, reiß mich heraus aus der tödlichen Flut! Rette mich vor der Macht der Fremden,Pr 6:10 »Nur ein kurzes Nickerchen«, sagst du, »nur einen Moment die Augen zumachen und die Hände in den Schoß legen.«Pr 6:17 überhebliche Augen, eine lügnerische Zunge, Hände, die schuldlose Menschen töten,Pr 10:4 Untätige Hände bringen Armut, fleißige Hände Reichtum.Pr 20:14 »Viel zu teuer!«, sagt der Käufer; doch wenn er weggeht, reibt er sich die Hände.Pr 21:25 Den Faulpelz bringen seine Wünsche um, weil seine Hände sie nicht erfüllen wollen.Ec 4:5 Es heißt zwar: »Der Unbelehrbare legt seine Hände in den Schoß – und verhungert.«Ec 4:6 Aber ich sage: Eine Hand voll Gelassenheit ist besser als beide Hände voll Mühe und Jagd nach Wind.So 5:5 Ich springe auf und will dem Liebsten öffnen. Als meine Hände nach dem Riegel greifen, da sind sie feucht von bestem Myrrhenöl.Isa 1:15 Wenn ihr im Gebet eure Hände zu mir ausstreckt, blicke ich weg. Und wenn ihr mich auch noch so sehr mit Bitten bestürmt, ich höre nicht darauf; denn an euren Händen klebt Blut!Isa 13:7 Da werden alle Hände kraftlos, alle Herzen werden mutlos;Isa 35:3 Macht die erschlafften Hände wieder stark, die zitternden Knie wieder fest!Isa 45:11 Der Herr, der heilige Gott Israels und sein Schöpfer, sagt: »Ihr Völker wollt mich zur Rechenschaft ziehen? Ihr wollt mir vorhalten, dass ich mein eigenes Volk bevorzuge? Ihr wollt mir vorschreiben, wie ich mit ihm, dem Werk meiner Hände, zu verfahren habe?Isa 47:14 Wie den Stoppeln geht es ihnen, die im Nu das Feuer frisst: Keiner kann sein Leben retten, wenn der Feuersturm hereinbricht. Das ist dann kein Lagerfeuer, dran man sich die Hände wärmt, nichts für eine traute Runde!Isa 49:16 Jerusalem, ich habe dich unauslöschlich in meine Hände eingezeichnet; deine Mauern sind mir stets vor Augen.Isa 55:12 Unter Jubel werdet ihr den Weg in die Freiheit antreten, mit sicherem Geleit werdet ihr heimkehren. Berge und Hügel werden in ein Freudengeschrei ausbrechen, wenn sie euch sehen, und die Bäume der Steppe werden in die Hände klatschen.Isa 65:2 Die ganze Zeit über streckte ich einladend die Hände aus; aber dieses widerspenstige Volk will nichts von mir wissen. Sie folgen ihren eigenen Gedanken und gehen beharrlich ihre eigenen verkehrten Wege.Jer 4:31 Ich höre einen Schrei wie von einer Frau, die zum ersten Mal in Wehen liegt. Es ist die Stimme der Zionsstadt. Sie ringt nach Atem und schreit, verzweifelt streckt sie die Hände aus: »Hilfe! Sie bringen mich um!«