Search "gras" in the Bible

Einheitsübersetzung 2016 (50 hits)

Nu 22:4 Da sagte Moab zu den Ältesten von Midian: Jetzt wird uns die Versammlung ringsum alles kahl fressen, wie die Rinder das Gras auf den Weiden kahl fressen. Damals war Balak, der Sohn Zippors, König von Moab.De 11:15 dann gebe ich deinem Vieh sein Gras auf dem Feld und du kannst essen und satt werden.De 32:2 Meine Lehre wird strömen wie Regen, meine Botschaft wird fallen wie Tau, wie Regentropfen auf das Gras und wie Tauperlen auf die Pflanzen.2Sa 23:4 der ist wie das Licht am Morgen, wenn die Sonne aufstrahlt an einem Morgen ohne Wolken, der nach dem Regen grünes Gras aus der Erde hervorsprießen lässt.1Ki 18:5 Ahab befahl nun Obadja: Geh an alle Wasserquellen und Bäche im Land! Vielleicht finden wir Gras, damit wir Pferde und Maultiere am Leben erhalten können und nicht einen Teil des Viehs töten müssen.2Ki 19:26 Ihre Bewohner waren machtlos, in Schrecken und Schande gestoßen. Sie waren Kraut des Feldes und frisches Grün, Gras auf den Dächern, das im Ostwind verdorrt. Job 5:25 Du wirst erfahren, dass deine Nachkommen zahlreich sind, deine Sprösslinge wie das Gras der Erde.Job 6:5 Schreit denn der Wildesel, wenn er Gras hat, oder brüllt das Rind, wenn es sein Futter hat?Job 8:12 In Blüte und noch nicht gemäht, verwelkt es schon vor allem Gras.Job 30:3 durch Mangel und durch harten Hunger; Leute, die das dürre Land abnagen, das Gras der Wüste und der Wüstenei.Job 38:27 um zu sättigen die Wildnis und Öde und frisches Gras sprossen zu lassen?Job 40:15 Sieh doch das Nilpferd, das ich wie dich erschuf. Gras frisst es wie ein Rind.Ps 37:2 Denn sie verwelken schnell wie das Gras, wie frisches Grün verdorren sie.Ps 72:16 Im Land gebe es Korn in Fülle, es rausche auf dem Gipfel der Berge. Wie der Libanon sei seine Frucht, sie sollen blühen aus der Stadt wie das Gras der Erde.Ps 90:5 Du raffst sie dahin, sie werden wie Schlafende. Sie gleichen dem Gras, das am Morgen wächst:Ps 92:8 Wenn auch die Frevler sprießen wie Gras, wenn alle, die Unrecht tun, blühen - dann nur zur Vernichtung für immer.Ps 102:5 Versengt wie Gras und verdorrt ist mein Herz, sodass ich vergessen habe, mein Brot zu essen.Ps 102:12 Meine Tage schwinden dahin wie Schatten, ich verdorre wie Gras. Ps 103:15 Wie Gras sind die Tage des Menschen, er blüht wie die Blume des Feldes.Ps 104:14 Du lässt Gras wachsen für das Vieh und Pflanzen für den Ackerbau des Menschen, damit er Brot gewinnt von der ErdePs 106:20 Die Herrlichkeit Gottes tauschten sie ein gegen das Abbild eines Stieres, der Gras frisst.Ps 129:6 Sie sollen werden wie Gras auf den Dächern, das verdorrt ist, noch bevor man es ausreißt.Ps 147:8 Er bedeckt den Himmel mit Wolken, er spendet der Erde Regen, er lässt Gras auf den Bergen sprießen.Pr 19:12 Wie das Knurren des Löwen ist der Zorn des Königs, doch wie Tau auf dem Gras ist seine Gunst.Pr 27:25 Kommt das Gras hervor, erscheint das Grün, sammelt man die Kräuter auf den Bergen,Isa 15:6 Die Wasser von Nimrim werden zu Wüsten; verdorrt ist das Gras, verschwunden das Kraut, kein Grün ist mehr da.Isa 35:7 Der glühende Sand wird zum Teich und das durstige Land zu sprudelnden Wassern. Auf der Aue, wo sich Schakale lagern, wird das Gras zu Schilfrohr und Papyrus.Isa 37:27 Ihre Bewohner waren machtlos, in Schrecken und Schande gestoßen. Sie waren Kraut des Feldes und frisches Grün, Gras auf den Dächern und eine Ähre, bevor sie auf dem Halm steht.Isa 40:6 Eine Stimme sagt: Rufe! Und jemand sagt: Was soll ich rufen? Alles Fleisch ist wie das Gras und all seine Treue ist wie die Blume auf dem Feld.Isa 40:7 Das Gras verdorrt, die Blume verwelkt, wenn der Atem des HERRN darüber weht. Wahrhaftig, Gras ist das Volk.Isa 40:8 Das Gras verdorrt, die Blume verwelkt, doch das Wort unseres Gottes bleibt in Ewigkeit.Isa 42:15 Die Berge und Hügel dörre ich aus und lasse ihr Gras völlig vertrocknen. Flüsse mache ich zu Inseln und Teiche lege ich trocken.Isa 44:4 Dann sprossen sie auf zwischen dem Gras, wie Weidenbäume an Wassergräben.Isa 51:12 Ich bin es, ja, ich, der euch tröstet. Wer bist du, dass du dich fürchtest vor sterblichen Menschen, vor Menschen, die dahingegeben sind wie Gras?Jer 14:6 Die Wildesel stehen auf den kahlen Höhen; sie schnappen nach Luft wie Schakale. Ihre Augen erlöschen; denn nirgends ist Gras.Da 4:12 Aber lasst ihm den Wurzelstock in der Erde, im Gras des Feldes, mit einer Fessel aus Eisen und Bronze. Der Tau des Himmels soll ihn benetzen und mit den Tieren soll er teilhaben am Gras der Erde.Da 4:20 Dann hat der König gesehen, wie ein Wächter, ein Heiliger, vom Himmel herabstieg und befahl: Fällt den Baum und vernichtet ihn! Aber lasst ihm in der Erde, im Gras des Feldes, den Wurzelstock, mit einer Fessel aus Eisen und Bronze! Der Tau des Himmels soll ihn benetzen und mit den Tieren des Feldes soll sein Anteil sein, bis sieben Zeiten über ihn dahingegangen sind.Joe 1:19 Zu dir rufe ich, HERR; denn Feuer hat das Gras der Steppe gefressen, die Flammen haben alle Bäume auf dem Feld verbrannt.Joe 1:20 Auch die Tiere auf dem Feld schreien lechzend zu dir; denn die Bäche sind vertrocknet und Feuer hat das Gras der Steppe gefressen.Joe 2:22 Fürchtet euch nicht, ihr Tiere auf dem Feld! Denn das Gras in der Steppe wird wieder grün, der Baum trägt seine Frucht, Feigenbaum und Weinstock bringen ihren Ertrag.Mt 6:30 Wenn aber Gott schon das Gras so kleidet, das heute auf dem Feld steht und morgen in den Ofen geworfen wird, wie viel mehr dann euch, ihr Kleingläubigen!Mt 14:19 Dann ordnete er an, die Leute sollten sich ins Gras setzen. Und er nahm die fünf Brote und die zwei Fische, blickte zum Himmel auf, sprach den Lobpreis, brach die Brote und gab sie den Jüngern; die Jünger aber gaben sie den LeutenMr 6:39 Dann befahl er ihnen, sie sollten sich in Mahlgemeinschaften im grünen Gras lagern.Lu 12:28 Wenn aber Gott schon das Gras so kleidet, das heute auf dem Feld steht und morgen in den Ofen geworfen wird, wie viel mehr dann euch, ihr Kleingläubigen!Joh 6:10 Jesus sagte: Lasst die Leute sich setzen! Es gab dort nämlich viel Gras. Da setzten sie sich; es waren etwa fünftausend Männer.Jas 1:10 der Reiche aber seiner Niedrigkeit; denn er wird dahinschwinden wie die Blume im Gras.Jas 1:11 Denn die Sonne geht auf mit ihrer Hitze und versengt das Gras; die Blume verwelkt und ihre Pracht vergeht. So wird auch der Reiche vergehen in allem, was er unternimmt.1Pe 1:24 Denn: Alles Sterbliche ist wie Gras und all seine Schönheit ist wie die Blume im Gras. Das Gras verdorrt und die Blume verwelkt;Re 8:7 Der erste Engel blies seine Posaune. Da fielen Hagel und Feuer, die mit Blut vermischt waren, auf das Land. Es verbrannte ein Drittel des Landes, ein Drittel der Bäume und alles grüne Gras.Re 9:4 Es wurde ihnen gesagt, sie sollten dem Gras auf der Erde, allen grünen Pflanzen und allen Bäumen keinen Schaden zufügen, sondern nur den Menschen, die das Siegel Gottes nicht auf der Stirn haben.