Hebräer 11,3

Lutherbibel 2017

3 Durch den Glauben erkennen wir, dass die Welt durch Gottes Wort geschaffen ist, dass alles, was man sieht, aus nichts geworden ist.

Elberfelder Bibel

3 Durch Glauben verstehen wir, dass die Welten[1] durch Gottes Wort bereitet worden sind, sodass das Sichtbare nicht aus Erscheinendem[2] geworden ist. (1Mo 1,1; Ps 33,6; Ps 33,9)

Hoffnung für alle

3 Durch unseren Glauben verstehen wir, dass die ganze Welt durch Gottes Wort geschaffen wurde, dass alles Sichtbare aus Unsichtbarem entstanden ist.

Schlachter 2000

3 Durch Glauben verstehen wir, dass die Welten durch Gottes Wort bereitet worden sind, sodass die Dinge, die man sieht, nicht aus Sichtbarem entstanden sind.

Zürcher Bibel

3 Durch Glauben erkennen wir, dass die Welt erschaffen ist durch Gottes Wort; so ist das Sichtbare nicht aus dem geworden, was in Erscheinung tritt. (Ps 33,6)

Gute Nachricht Bibel

3 Durch solches Vertrauen gelangen wir zu der Einsicht, dass die ganze Welt durch das Wort Gottes geschaffen wurde und alle sichtbaren Dinge aus Unsichtbarem entstanden sind. (1Mo 1,1; Ps 9,1; Ps 33,6; Röm 4,17; 2Mak 7,28)

Neue Genfer Übersetzung

3 Wie können wir verstehen, dass die Welt durch Gottes Wort entstanden ist[1]?[2] Wir verstehen es durch den Glauben. Durch ihn erkennen wir, dass das Sichtbare seinen Ursprung in dem hat, was man nicht sieht. (Ps 33,6; Ps 33,9; Röm 4,17; 2Petr 3,5)

Einheitsübersetzung 2016

3 Aufgrund des Glaubens erkennen wir, dass die Welt durch Gottes Wort erschaffen wurde und so aus Unsichtbarem das Sichtbare entstanden ist.[1]

Neues Leben. Die Bibel

3 Durch den Glauben verstehen wir, dass die Welt auf Gottes Befehl hin entstand und dass alles, was wir jetzt sehen, aus dem entstanden ist, was man nicht sieht.

Neue evangelistische Übersetzung

3 Aufgrund des Glaubens verstehen wir, dass die Welt durch Gottes Wort entstand, dass also das Sichtbare aus dem Unsichtbaren kam.

Menge Bibel

3 Durch Glauben erkennen[1] wir, daß die Welt durch Gottes Wort ins Dasein gerufen worden ist; es sollte eben das jetzt Sichtbare nicht aus dem sinnlich Wahrnehmbaren entstanden sein.

Das Buch

3 Durch diesen Glauben begreifen wir, dass die Weltdimensionen durch das kraftvolle Wort Gottes ins Sein gerufen wurden, sodass das, was man sehen kann, nicht aus materiell greifbaren Dingen heraus entstanden ist.