Psalm 64

Zürcher Bibel

1 Für den Chormeister. Ein Psalm Davids. 2 Höre, Gott, meine Stimme, wenn ich klage, bewahre mein Leben vor dem Schrecken des Feindes. 3 Verbirg mich vor dem Anschlag der Bösen, vor dem Aufruhr der Übeltäter. 4 Sie haben ihre Zunge geschärft wie ein Schwert, ihren Pfeil angelegt zu bitterer Rede, (Ps 11:2; Ps 57:5) 5 um aus dem Versteck auf den Schuldlosen zu schiessen, unvermutet schiessen sie auf ihn und fürchten sich nicht. 6 Sie sind fest entschlossen zu böser Tat, sie sinnen darauf, Fallen zu stellen, und sagen: Wer wird sie sehen? (Ps 10:11) 7 Freveltaten hecken sie aus: Wir haben einen tückischen Plan gefasst. Unergründlich sind Herz und Sinn. 8 Gott aber traf sie mit Pfeilen, unvermutet kam ihre Verwundung. 9 Die eigene Zunge brachte sie zu Fall, es höhnen alle, die sie sehen. 10 Da fürchten sich alle Menschen und verkünden Gottes Tun und verstehen sein Werk. (Ps 40:4) 11 Der Gerechte freut sich über den HERRN und sucht Zuflucht bei ihm, und alle, die aufrichtigen Herzens sind, werden sich rühmen. (Ps 5:12; Ps 32:11)