Psalm 137

Zürcher Bibel

An den Strömen Babels, da sassen wir und weinten, als wir an Zion dachten. (Eze 1:1; Eze 3:15) Unsere Leiern hängten wir an die Weiden im Land. Denn dort verlangten, die uns gefangen hielten, Lieder von uns, und die uns quälten, Freudengesänge: Singt uns Zionslieder. Wie könnten wir Lieder des HERRN singen auf fremdem Boden. Wenn ich dich vergesse, Jerusalem, soll meine Rechte verdorren. (Jer 51:50) Meine Zunge soll an meinem Gaumen kleben, wenn ich deiner nicht mehr gedenke, wenn ich Jerusalem nicht erhebe über die höchste meiner Freuden. Den Tag Jerusalems, HERR, rechne den Edomitern an, die sprachen: Nieder, nieder mit ihr bis auf den Grund. (La 4:21; Eze 25:12; Ob 1:15) Tochter Babel, der Vernichtung geweiht, wohl dem, der dir die Untat heimzahlt, die du an uns getan hast. (Isa 14:22; Jer 50:29; Jer 51:47) Wohl dem, der deine Kinder packt und am Felsen zerschmettert.