Psalm 101

Zürcher Bibel

Von David. Ein Psalm. Gnade und Recht will ich besingen, dir, HERR, will ich spielen. Ich will mich halten an den Weg der Vollkommenheit, wann kommst du zu mir? Ich lebe mit reinem Herzen in meinem Haus. (Ps 15:2) Nichts Unwürdiges will ich vor meine Augen lassen, Böses tun ist mir widerwärtig, nichts davon soll an mir haften. Falschheit des Herzens bleibt mir fern, Böses kenne ich nicht. (Pr 11:20; Pr 17:20) Wer seinen Nächsten heimlich verleumdet, den bringe ich zum Schweigen; wer hochmütige Augen hat und ein anmassendes Herz, den kann ich nicht ertragen. (Pr 21:4) Meine Augen ruhen auf den Treuen im Land, sie sollen bei mir wohnen; wer auf dem Weg der Vollkommenheit geht, der dient mir. (Ps 15:2) In meinem Haus soll keiner wohnen, der Ränke schmiedet; wer Lügen redet, besteht nicht vor meinen Augen. (Ps 5:5) Morgen für Morgen bringe ich zum Schweigen alle Frevler im Lande, rotte ich aus alle Übeltäter aus der Stadt des HERRN.