Jonah 2

Zürcher Bibel

1 Und der HERR liess einen grossen Fisch kommen, der Jona verschlingen sollte. Und drei Tage und drei Nächte lang war Jona im Bauch des Fisches. (Jon 1:4; Jon 4:6; Mt 12:40) 2 Und aus dem Bauch des Fisches betete Jona zum HERRN, seinem Gott, 3 und er sprach: Als ich in Not war, rief ich zum HERRN, und er hat mich erhört. Aus dem Innern des Totenreichs rief ich um Hilfe, du hast meine Stimme gehört. (Ps 120:1; La 3:55) 4 Du hattest mich in die Tiefe geworfen, mitten ins weite Meer, und die Strömung umspülte mich, all deine Wogen und deine Wellen gingen über mich hinweg. (Ps 42:8) 5 Und ich, ich sprach: Ich bin verstossen, deinen Augen entzogen! Doch ich werde wieder aufblicken zu deinem heiligen Tempel! (Ps 5:8; Ps 31:23; Ps 138:2; Mic 1:2; Hab 2:20) 6 Das Wasser stand mir bis zum Hals, die Flut umspülte mich, Schilf hatte sich um meinen Kopf gewickelt. (Ps 69:2) 7 Zum Fuss der Berge war ich hinabgefahren, die Erde - ihre Riegel schlossen sich hinter mir für immer. Da hast du mein Leben aus der Grube gezogen, HERR, mein Gott! (Ps 30:4; Isa 38:17) 8 Als meine Lebenskraft sich mir versagte, erinnerte ich mich des HERRN, und mein Gebet kam zu dir in deinen heiligen Tempel. (Ps 69:14; Ps 142:4) 9 Die nichtige Götzen[1] verehren, lassen ihre Gnade fahren. (Ps 31:7) 10 Ich aber will dir Opfer schlachten mit lautem Danken, was ich gelobt habe, will ich erfüllen! Die Hilfe ist beim HERRN! (Ps 3:9; Ps 22:26; Ps 116:17) 11 Und der HERR sprach zum Fisch, und dieser spie Jona aufs Trockene.