Job 26

Zürcher Bibel

Da antwortete Hiob und sprach: Wie hast du doch dem Kraftlosen geholfen und dem Ohnmächtigen beigestanden! Wie hast du den Unweisen doch beraten und eine Fülle von Tiefsinn kundgetan! Mit wessen Hilfe hast du gesprochen, und wessen Geist ging aus von dir? Es erzittern die Schatten dort unten, die Wasser und ihre Bewohner. (Job 23:2; Pr 9:18; Pr 21:16; Isa 14:9) Nackt liegt das Totenreich vor ihm und unverhüllt der Abgrund. (Job 28:20; Ps 139:8; Pr 15:11) Er spannt den Norden aus über der Leere und hängt die Erde auf über dem Nichts. (Job 38:6) Er bindet das Wasser in seine Wolken, und die Wolken zerreissen darunter nicht. (Job 36:27; Job 37:11) Er verschliesst den Thron vor den Blicken und breitet seine Wolken darüber. 10 Rund um das Wasser hat er eine Grenze gezogen, wo Licht und Finsternis sich scheiden. (Ge 1:4; Job 38:8; Pr 8:27) 11 Die Säulen des Himmels erzittern und erschrecken vor seinem Drohen. 12 Mit seiner Kraft hat er das Meer erregt und mit seiner Klugheit Rahab zerschmettert. (Job 9:13) 13 Durch seinen Atem wurde der Himmel heiter, seine Hand hat die flüchtige Schlange durchbohrt. (Job 12:10; Isa 27:1) 14 Seht, das sind nur die Säume seiner Wege, und wie leise ist das Wort, das wir vernehmen! Wer aber könnte das Donnern seiner Macht begreifen?