Job 40

Zürcher Bibel

1 Und der HERR antwortete Hiob und sprach: 2 Will der Besserwisser mit Schaddai streiten? Wer Gott anklagen will, der antworte nun! (Job 38:2; Isa 45:9) 3 Da antwortete Hiob dem HERRN und sprach: 4 Siehe, ich bin zu gering, was könnte ich dir erwidern? Ich lege die Hand auf meinen Mund. (Ge 21:5; Ge 32:11) 5 Einmal habe ich geredet, und ich wiederhole es nicht, zweimal, und ich tue es nicht wieder. 6 Und der HERR antwortete Hiob aus dem Sturm und sprach: (Job 9:17) 7 Gürte deine Lenden wie ein Mann, dann will ich dich fragen, und du lehre mich! (Job 38:3) 8 Willst du wirklich mein Recht bestreiten, mich schuldig sprechen, damit du Recht bekommst? (Job 34:17) 9 Hast du denn einen Arm wie Gott, und kannst du donnern wie er? (Job 36:33) 10 Schmücke dich doch mit Majestät und Hoheit, und kleide dich mit Herrlichkeit und Pracht! 11 Lass die Fluten deines Zorns sich ergiessen, und erniedrige jeden Stolzen mit deinem Blick, (Job 28:8) 12 mit deinem Blick beuge jeden Stolzen nieder, und zertritt die Frevler an ihrem Ort! (Da 4:34) 13 Verscharre sie allesamt im Staub, schliesse sie im Verborgenen ein! 14 Dann will auch ich dich preisen, weil deine Rechte dir Erfolg verleiht. (Ps 8:6) 15 Sieh doch den Behemot[1], den ich schuf wie auch dich. Gras frisst er wie das Rind. 16 Sieh doch die Kraft in seinen Lenden und die Stärke in den Muskeln seines Leibes! 17 Sein Schwanz ist stark wie eine Zeder, die Sehnen seiner Schenkel sind dicht geflochten. 18 Seine Knochen sind Röhren aus Bronze, seine Gebeine gleichen eisernen Stäben. 19 Er ist das Erste von Gottes Geschöpfen. Hätte sein Schöpfer ihm ein Schwert geben sollen? (Job 41:25; Pr 8:22) 20 Die Berge bringen ihm Ertrag, und alle wilden Tiere spielen dort. 21 Er lagert unter Lotusbüschen, versteckt im Schilf und im Sumpf. (Job 38:40) 22 Lotusbüsche spenden ihm Schatten, und die Weiden am Bach umgeben ihn. 23 Wenn der Strom anschwillt, läuft er nicht weg, er bleibt ruhig, selbst wenn der Jordan ihm ins Maul dringt. 24 Kann man ihn fangen, wenn er die Augen offen hat, ihm mit Haken die Nase durchbohren? 25 Kannst du den Leviatan an der Angel ziehen und mit dem Strick seine Zunge niederdrücken? (Isa 27:1) 26 Legst du ihm ein Binsenseil um die Nase, und durchbohrst du seinen Kiefer mit einem Haken? (Isa 37:29) 27 Wird er dich lange um Gnade bitten und freundlich mit dir sprechen? 28 Wird er einen Vertrag mit dir schliessen, dass er für immer dein Sklave wird? 29 Spielst du mit ihm wie mit einem Vogel, und bindest du ihn an für deine Mädchen? (Ps 104:26) 30 Feilschen die Jagdgenossen um ihn, verteilen sie ihn unter die Händler? 31 Kannst du seine Haut mit Spiessen spicken und mit Fischharpunen seinen Kopf? 32 Lege nur deine Hand daran, denk an den Kampf! - Du wirst es nicht noch einmal tun!