Ezekiel 19

Zürcher Bibel

1 Und du, stimme eine Klage an über die Fürsten von Israel, (Eze 7:27; Eze 12:10; Eze 19:14; Eze 21:17; Eze 22:6; Eze 34:24; Eze 37:25; Eze 44:3; Eze 45:9; Eze 46:2; Eze 48:21) 2 und sprich: Welch eine Löwin war deine Mutter, zwischen Löwen lagerte sie! Inmitten von jungen Löwen zog sie ihre Jungen auf. (Ge 49:9) 3 Und eins von ihren Jungen hob sie heraus, es wurde ein junger Löwe, und er lernte Beute zu reissen, er frass Menschen. (Eze 19:6; Eze 22:25; Eze 32:2) 4 Da hörten Nationen von ihm, in ihrer Grube wurde er gefangen, und an Haken brachten sie ihn ins Land Ägypten. (2Ki 23:31; Jer 22:11; Eze 19:8; Eze 29:4; Eze 38:4) 5 Und sie sah, dass sie töricht gewesen war, dass ihre Hoffnung dahin war. Und sie nahm eins von ihren Jungen, machte es zu einem jungen Löwen. (2Ki 24:8) 6 Und er schritt einher inmitten von Löwen, wurde ein junger Löwe, und er lernte Beute zu reissen, er frass Menschen. (Eze 19:3) 7 Und in ihren Palästen richtete er Unheil an[1], und ihre Städte legte er in Trümmer, und das Land und was darin war, war entsetzt über sein lautes Gebrüll. (2Ki 24:9) 8 Da setzte man Nationen auf ihn an, ringsum aus den Provinzen. Und sie spannten ihr Netz über ihn, in ihrer Grube wurde er gefangen. (Eze 12:13; Eze 19:4) 9 Und an Haken legten sie ihn in ein Halseisen und brachten ihn zum König von Babel, brachten ihn in Netzen, damit seine Stimme nicht mehr zu hören war auf den Bergen von Israel. (2Ki 24:15; Eze 1:2; Eze 29:4) 10 Deine Mutter war wie ein Weinstock im Weinberg[2], am Wasser gepflanzt. Voller Früchte und Zweige war er des reichlichen Wassers wegen. (Ps 1:3; Isa 5:1; Isa 15:2; Isa 17:6; Eze 15:1) 11 Und starke Äste wurden an ihm zu Zeptern für Herrscher, und er wuchs empor im Geäst, und er war gut zu sehen seiner Grösse und der Menge seiner Reben wegen. (Eze 19:14; Eze 31:3) 12 Dann aber wurde er ausgerissen im Zorn, auf den Boden geworfen, und der Ostwind liess seine Frucht vertrocknen; abgerissen und vertrocknet, sein starker Ast - Feuer hat ihn gefressen. (Eze 15:4; Eze 17:10; Eze 27:26) 13 Und nun ist er in die Wüste gepflanzt, in trockenes und durstiges Land. 14 Und Feuer ging aus von einem Ast, es frass seine Ranken, seine Frucht, und an ihm blieb kein starker Ast, kein Zepter zum Herrschen. Dies ist eine Klage, es ist eine Klage geworden. (Eze 19:1; Eze 19:11; Eze 26:17; Eze 27:2; Eze 28:12; Eze 32:2)