1 Samuel 13

Zürcher Bibel

1 Saul war ... Jahre alt,[1] als er König wurde, und zwei Jahre lang war er König über Israel. (Ac 13:21) 2 Und Saul wählte sich aus Israel dreitausend aus, zweitausend standen bei Saul in Michmas und auf dem Gebirge von Bet-El, und tausend waren bei Jonatan in Gibea in Benjamin, den Rest des Volks aber hatte er entlassen, einen jeden zu seinen Zelten. (1Sa 14:5; 1Sa 24:3) 3 Und Jonatan erschlug den Statthalter der Philister, der in Geba war, und die Philister hörten davon. Saul aber hatte im ganzen Land den Schofar blasen lassen und gesagt: Die Hebräer sollen es hören. (Jud 3:27; 1Sa 10:5; 1Sa 14:49) 4 Und ganz Israel hatte es gehört: Saul hat den Statthalter der Philister erschlagen, und auch Israel hat sich bei den Philistern verhasst gemacht. Und man bot das Volk auf, damit es Saul nach Gilgal folge. (Ge 10:8; Ge 34:30; 1Sa 27:12) 5 Die Philister aber hatten sich gesammelt, um gegen Israel zu kämpfen, dreissigtausend Wagen, sechstausend Reiter und Volk, so zahlreich wie der Sand an der Küste des Meeres. Und sie zogen hinauf und lagerten in Michmas, östlich von Bet-Awen. (Jos 7:2; Jos 11:4; 1Sa 17:1) 6 Und als die Männer Israels sahen, dass sie in Not geraten waren, weil das Volk bedrängt wurde, da versteckte sich das Volk in Höhlen und Felsspalten, in Felsen, Gewölben und Gruben. (Jud 6:2; 1Sa 14:11; 1Sa 31:7) 7 Auch überquerten Hebräer den Jordan, hinein ins Land Gad und ins Gilead. Saul aber war noch in Gilgal, und alles Volk war ihm erschrocken gefolgt. (1Sa 17:11) 8 Und er wartete sieben Tage, bis zu dem Zeitpunkt, den Samuel bestimmt hatte. Samuel aber kam nicht nach Gilgal, und das Volk zerstreute sich, verliess ihn. (1Sa 10:8) 9 Da sagte Saul: Bringt das Brandopfer und die Heilsopfer her zu mir. Und er brachte das Brandopfer dar. 10 Als er aber das Brandopfer dargebracht hatte, sieh, da kam Samuel. Und Saul ging hinaus, ihm entgegen, um ihn zu segnen. 11 Samuel aber sprach: Was hast du getan? Und Saul sagte: Ich sah, dass das Volk sich zerstreute, mich verliess, und du zur verabredeten Zeit nicht kamst und die Philister sich in Michmas versammelten. (Ge 3:13) 12 Da dachte ich: Nun werden die Philister herabkommen gegen mich nach Gilgal, und ich habe das Angesicht des HERRN nicht besänftigt! So wagte ich es und brachte das Brandopfer dar. (2Sa 15:22; 2Sa 21:1) 13 Und Samuel sprach zu Saul: Du hast dich töricht verhalten! Du hast das Gebot des HERRN, deines Gottes, das er dir gegeben hat, nicht gehalten, sonst hätte der HERR dein Königtum über Israel jetzt für immer befestigt. (1Sa 26:21; 2Sa 24:10; 1Ch 10:13) 14 Nun aber wird dein Königtum keinen Bestand haben. Der HERR hat sich einen Mann nach seinem Herzen ausgesucht, und der HERR hat ihn als Fürsten beauftragt über sein Volk, weil du nicht gehalten hast, was dir der HERR geboten hat. (1Sa 15:28; 1Sa 16:1; 2Sa 5:2) 15 Und Samuel machte sich auf und zog hinauf von Gilgal nach Gibea in Benjamin. Saul aber musterte das Volk, das sich bei ihm befand, etwa sechshundert Mann. (1Sa 14:2; 1Sa 23:13; 1Sa 27:2; 2Sa 15:18) 16 Und während Saul und Jonatan, sein Sohn, und das Volk, das sich bei ihnen befand, in Geba in Benjamin blieben, hatten die Philister ihr Lager in Michmas aufgeschlagen. 17 Und aus dem Lager der Philister rückte die Kampftruppe in drei Einheiten aus: Die eine Einheit wandte sich in Richtung Ofra, zum Land Schual, (Jos 18:23) 18 die andere Einheit wandte sich in Richtung Bet-Choron, und die dritte Einheit wandte sich in Richtung des Gebiets, das hinabschaut auf das Tal Zeboim, zur Wüste hin. (Ge 10:19; Jos 10:10) 19 Im ganzen Land Israel aber fand sich kein Schmied, denn die Philister hatten gesagt: Dass sich die Hebräer nur kein Schwert und keinen Speer machen können! (Jud 5:8; 1Sa 29:3) 20 Und ganz Israel musste hinabgehen zu den Philistern, jeder, um seine Pflugschar, seine Haue, seine Axt oder seine Sichel zu schärfen. 21 Und ein Pim war der Preis für die Pflugschar und für die Hacken und für einen Dreizack[2] und für die Äxte und um den Ochsenstachel zu richten. 22 Und so fand sich am Tag der Schlacht bei keinem vom Volk, das bei Saul und bei Jonatan war, ein Schwert oder ein Speer. Saul aber und Jonatan, sein Sohn, hatten Waffen. 23 Und der Posten der Philister rückte aus zum Pass von Michmas. (Isa 10:28)