Psalm 56

Schlachter 2000

1 Dem Vorsänger. Nach [der Melodie]: »Die stumme Taube unter den Fremden.« Ein Miktam Davids; als ihn die Philister in Gat ergriffen. (1Sa 21:11)2 O Gott, sei mir gnädig, denn der Mensch wütet gegen mich; den ganzen Tag bekriegt und bedrängt er mich! (Ps 54:5; Ps 57:2)3 Meine Widersacher wüten gegen mich den ganzen Tag, ja, viele bekriegen mich voller Hochmut. (Ps 55:19; Ps 86:14)4 Wenn mir angst ist, vertraue ich auf dich! (1Sa 30:6; 2Ch 20:3)5 In Gott will ich rühmen sein Wort; auf Gott vertraue ich und fürchte mich nicht; was kann ein Mensch mir antun? (Ps 56:11; Ps 71:22; Ps 118:6; Jer 5:14; Lu 12:4; Heb 13:6)6 Täglich verdrehen sie meine Worte, auf mein Unglück gehen alle ihre Gedanken; (Ps 41:7; Ps 55:22; 2Pe 3:16)7 sie rotten sich zusammen, verbergen sich; sie beobachten meine Tritte, weil sie auf mein Leben lauern. (Job 16:10; Ps 37:32; Ps 54:5)8 Sollten sie bei ihrer Bosheit entkommen? O Gott, stürze die Völker nieder im Zorn! (2Sa 3:39; Ps 28:4; Ps 78:30; Pr 19:5; Jer 18:23; Ro 1:28)9 Du zählst, wie oft ich fliehen muss; sammle meine Tränen in deinen Schlauch! Stehen sie nicht in deinem Buch? (2Ki 20:5; Mal 3:16)10 An dem Tag, da ich rufe, weichen meine Feinde zurück; das weiß ich, dass Gott für mich ist. (2Ch 18:31; Ps 118:7; Ro 8:31)11 In Gott will ich rühmen das Wort, im HERRN will ich rühmen das Wort. (Ps 56:4; Ps 71:22)12 Auf Gott vertraue ich und fürchte mich nicht; was kann ein Mensch mir antun? (Ps 27:1; Ps 112:7)13 Die Gelübde, die ich dir, o Gott, gelobte, liegen auf mir; ich will dir Dankopfer entrichten! (Ps 50:14; Ps 116:17; Ec 5:3)14 Denn du hast meine Seele vom Tod gerettet, meine Füße vom Gleiten, damit ich wandle vor dem Angesicht Gottes im Licht des Lebens. (Job 33:30; Ps 86:11; Ps 116:8; Ps 116:9)