Isaiah 13

Schlachter 2000

1 Die Last über Babel, die Jesaja, der Sohn des Amoz, geschaut hat: (Isa 17:1; Jer 23:33) 2 Richtet ein Kriegsbanner auf einem kahlen Berg auf, ruft ihnen laut zu, winkt mit der Hand, dass sie einziehen durch die Tore der Fürsten! (Isa 13:17; Isa 18:3; Isa 45:1; Jer 51:12; Jer 51:27) 3 Ich habe meinen Geheiligten Befehl erteilt, auch meine Helden berufen zu meinem Zorngericht, meine stolz Frohlockenden. (Isa 45:4; Joe 4:11) 4 Horch! Lärm auf den Bergen wie von einem großen Volk! Horch! Getöse von Königreichen, von versammelten Heidenvölkern! Der HERR der Heerscharen mustert ein Kriegsheer! (Jer 50:9; Jer 50:41) 5 Sie kommen aus einem fernen Land, vom Ende des Himmels, der HERR und die Werkzeuge seines Zorns, um das ganze Land zu verderben. (Isa 5:26; Jer 50:3; Jer 50:25) 6 Heult! Denn der Tag des HERRN[1] ist nahe; er kommt wie eine Verwüstung von dem Allmächtigen! (Eze 30:3; Joe 1:15; Joe 2:1; Ob 1:15; Zep 1:7) 7 Deshalb werden alle Hände schlaff, und das Herz jedes Sterblichen zerschmilzt. (Eze 21:12; Na 1:6; Na 2:10) 8 Sie sind bestürzt; Krämpfe und Wehen ergreifen sie, sie winden sich wie eine Gebärende; einer starrt den andern an, ihre Angesichter glühen. (Isa 21:3; Isa 26:17; Joe 2:6) 9 Siehe, der Tag des HERRN kommt, unbarmherzig, mit Grimm und Zornglut, um die Erde zur Wüste zu machen und die Sünder daraus zu vertilgen. (Isa 13:6; Jer 51:29; Zep 1:15; Mal 3:19) 10 Ja, die Sterne des Himmels und seine Sternbilder werden nicht mehr glänzen; die Sonne wird sich bei ihrem Aufgang verfinstern und der Mond sein Licht nicht leuchten lassen. (Eze 32:7; Joe 2:10; Mt 24:29; Re 8:12) 11 Und ich werde an dem Erdkreis die Bosheit heimsuchen und an den Gottlosen ihre Schuld; und ich will die Prahlerei der Übermütigen zum Schweigen bringen und den Hochmut der Gewalttätigen erniedrigen. (Pr 11:21; Isa 2:12; Isa 3:11; Jer 50:29) 12 Ich will den Sterblichen seltener machen als gediegenes Gold und den Menschen [seltener] als Gold von Ophir. (Isa 4:1; Isa 10:19; Isa 24:6) 13 Darum will ich die Himmel erschüttern, und die Erde soll von ihrer Stelle aufschrecken, vor dem Zorn des HERRN der Heerscharen, und zwar am Tag der Glut seines Zorns. (Jer 4:24; La 1:12; Am 9:5; Na 1:4; Hag 2:6) 14 Und sie werden sein wie verscheuchte Gazellen und wie Schafe, die niemand sammelt; jeder wird sich zu seinem Volk wenden und jeder wird in sein Land fliehen. (Isa 47:15; Jer 50:16; Jer 51:9) 15 Wen man aber erwischt, der wird durchbohrt, und wer ergriffen wird, der fällt durchs Schwert. (Isa 47:9; Jer 50:27; Jer 50:35; Jer 51:40) 16 Ihre Kinder werden vor ihren Augen zerschmettert, ihre Häuser geplündert und ihre Frauen geschändet werden. (Ps 137:9; Isa 23:12; La 5:11; Am 3:11; Na 3:10; Zec 14:2) 17 Siehe, ich erwecke die Meder gegen sie, die das Silber nicht achten und am Gold kein Gefallen haben. (Isa 21:2; Jer 51:11; Da 5:28; Da 6:1) 18 Und ihre Bogen werden junge Männer zu Boden strecken; sie werden sich über die Leibesfrucht nicht erbarmen und kein Mitleid mit den Kindern haben. (Isa 13:16; Ho 10:14; Na 3:10) 19 So wird Babel, die Zierde der Königreiche, der Ruhm, der Stolz der Chaldäer, umgekehrt von Gott wie Sodom und Gomorra. (Ge 19:25; Jer 50:40; Da 4:30; Lu 17:29; Re 18:10) 20 Sie wird nie mehr bewohnt werden und unbesiedelt bleiben von Geschlecht zu Geschlecht. Kein Araber wird dort zelten, und keine Hirten werden [ihre Herden] dort lagern lassen; (Jer 50:39; Jer 50:45; Jer 51:25) 21 sondern Steppentiere werden dort liegen, und ihre Häuser werden voller Eulen sein, und Strauße werden dort hausen und Ziegenböcke herumhüpfen. (Isa 14:23; Isa 34:11; Isa 34:14; Jer 50:39; Zep 2:14) 22 Und wilde Hunde werden heulen in ihren verödeten Palästen und Schakale in den Lustschlössern. Ihre Zeit ist nahe herbeigekommen, und ihre Tage sollen nicht verlängert werden! (De 32:25; Jer 51:33)