Job 11

Schlachter 2000

1 Da antwortete Zophar, der Naamatiter, und sprach: (Job 2:11; Job 20:1)2 Soll die Menge der Worte unbeantwortet bleiben und der Schwätzer recht behalten? (Job 16:3; Job 18:2; Pr 10:19; Jas 1:19)3 Soll dein Geschwätz Männern den Mund stopfen, dass du spottest und niemand dich beschämt? (Job 34:6; Pr 19:29)4 Und du hast gesagt: »Meine Lehre ist lauter, und ich bin vor deinen Augen rein!« (Job 6:10; Job 6:24; Job 10:6)5 O dass doch Gott reden möchte und seine Lippen auftäte gegen dich! (Job 33:6; Job 38:1; Job 40:1; Job 40:5; Job 40:8)6 Und dass er dir doch die Geheimnisse der Weisheit verkündete — denn es gibt noch doppelt so viele wie du weißt —, so würdest du erkennen, dass Gott dir noch nachlässt von deiner Schuld! (Ezr 9:13; Ps 103:10; 1Co 2:9; 1Co 2:16; Eph 3:5)7 Kannst du die Tiefe Gottes ergründen oder zur Vollkommenheit des Allmächtigen gelangen? (Isa 40:28; Isa 55:8; Ro 11:33)8 Sie ist himmelhoch — was willst du tun? tiefer als das Totenreich — was kannst du wissen? (Ps 36:6; 1Co 13:12)9 Ihre Ausdehnung ist größer als die Erde und breiter als das Meer. (Job 28:23; Ps 65:6; Ps 139:9)10 Wenn Er einherfährt, kann er verhaften und vor Gericht stellen — wer will es ihm wehren? (Job 9:32; Job 22:4; Isa 14:27; Da 4:34; Re 9:12)11 Denn er kennt die nichtswürdigen Leute und sieht auch die Schuld, ohne dass er [darauf] achthaben muss. (Ps 33:13; Jer 17:9)12 Kann ein Hohlkopf Verstand gewinnen, und ein Eselhengst als Mensch geboren werden? (Job 39:5; Ps 94:8; Ps 94:11; 1Co 2:14; Eph 4:18)13 Wenn du nun dein Herz fest ausrichtest und zu ihm deine Hände ausstreckst (1Sa 7:3; Job 5:8; Job 22:21; Ps 88:10; Isa 26:4; La 3:41)14 — wenn Unrecht an deinen Händen ist, so entferne es, und lass in deinen Zelten nichts Böses wohnen! (Ps 101:3; Ps 101:7; Isa 1:16; Jas 4:8)15 Ja, dann darfst du ohne Scheu dein Angesicht erheben und fest auftreten ohne Furcht; (Job 22:26; Ps 112:7; Ps 119:6; Pr 3:23; 1Jo 3:21)16 dann wirst du deine Mühsal vergessen, wie man das Wasser vergisst, das vorübergeflossen ist. (Ge 41:51; Ec 5:19; Isa 65:16)17 Heller als der Mittag wird dein Leben dir aufgehen; das Dunkel wird wie der Morgen sein. (Ps 97:11; Ps 112:4; Pr 4:18; Isa 58:8)18 Dann wirst du getrost sein, weil es Hoffnung gibt, und wirst um dich blicken und in Sicherheit dich niederlegen. (Le 26:6; Ps 4:9; Pr 14:32; Eze 34:28)19 Du legst dich zur Ruhe, und niemand schreckt dich auf, und viele werden dann deine Gunst suchen. (Ge 26:28; Job 11:18)20 Aber die Augen der Gottlosen verschmachten, [ihre] Zuflucht geht ihnen verloren, und ihre Hoffnung ist das Aushauchen der Seele! (Job 6:8; Pr 10:24; Pr 14:32; Pr 20:20; La 4:17)