Amos 2

Neues Leben. Die Bibel

1 So spricht der Herr: »Weil Moab wiederholt schwerste Verbrechen begangen hat, werde ich nicht länger darüber hinwegsehen. Sie haben die Gebeine von Edoms König zu Asche verbrannt. 2 Deshalb werde ich Moab in Flammen aufgehen und seine Festungen in Kerijot abbrennen lassen. Moab wird im Durcheinander des Schlachtlärms und der schallenden Hörner untergehen. 3 Und ich werde den Richter und mit ihm alle Obersten töten.« Der Herr hat gesprochen! 4 So spricht der Herr: »Weil Juda wiederholt schwerste Verbrechen begangen hat, werde ich nicht länger darüber hinwegsehen. Denn sie haben das Gesetz des Herrn verachtet und seine Gebote nicht bewahrt. Sie haben sich von den gleichen Lügen verführen lassen wie schon ihre Vorfahren. 5 Deshalb werde ich Juda in Flammen aufgehen und die Festungen Jerusalems abbrennen lassen.« 6 So spricht der Herr: »Weil Israel[1] wiederholt schwerste Verbrechen begangen hat, werde ich nicht länger darüber hinwegsehen. Denn sie haben Gerechte für Silber und Arme für ein Paar Sandalen verkauft. 7 Sie haben die Schwachen in den Staub getreten und den Unterdrückten ihr Recht vorenthalten. Vater und Sohn schlafen mit der gleichen Frau und beschmutzen so meinen heiligen Namen. 8 Auf gepfändeten Kleidern verbeugen sie sich neben jedem Altar und im Haus ihres Gottes trinken sie Wein, der mit dem Geld anderer bezahlt ist. 9 Und dabei habe ich für sie die Amoriter vernichtet, die groß wie Zedern und stark wie mächtige Bäume waren! Selbst deren Nachwuchs habe ich verhindert und ihre Wurzeln zerstört. 10 Ich habe euch doch aus Ägypten befreit und 40 Jahre lang durch die Wüste geführt, damit ihr das Land der Amoriter in Besitz nehmen konntet! 11 Ich habe einige eurer Söhne zu Propheten bestimmt und andere zu Nasoräern[2]. War es nicht so, ihr Israeliten?«, spricht der Herr. 12 »Ihr aber habt die Geweihten[3] dazu gebracht Wein zu trinken und meinen Propheten habt ihr befohlen: `Ihr dürft nichts mehr prophezeien!´ 13 Deshalb werde ich euch ächzen lassen wie einen Wagen, der schwer mit Getreide beladen wird. 14 Auch eure schnellsten Läufer werden nicht fliehen können, den Stärksten von euch wird die Kraft ausgehen und selbst der Held wird sein eigenes Leben nicht retten können. 15 Die Bogenschützen werden nicht standhalten, die gewandtesten Fußsoldaten nicht entkommen können. Selbst berittene Krieger werden nicht mit dem Leben davonkommen. 16 An jenem Tag werden sogar die mutigsten Helden unter euch um ihr nacktes Leben laufen«, spricht der Herr.