2.Chronik 27

Neues Leben. Die Bibel

Jotam war 25 Jahre alt, als er König wurde, und er regierte 16 Jahre in Jerusalem. Seine Mutter war Jeruscha, die Tochter Zadoks. Er tat, was dem Herrn gefiel, so wie sein Vater Usija. Doch Jotam drang nicht in das Haus des Herrn ein. Das Volk aber handelte weiterhin gottlos. Jotam baute das obere Tor am Haus des Herrn wieder auf und ließ auch die Stadtmauer am Ofel instand setzen. Er baute Städte im Gebirge von Juda und errichtete Festungen und Wehrtürme in den Waldgebieten. Jotam führte Krieg gegen den König der Ammoniter und besiegte ihn. In jenem Jahr erhielt er von den Ammonitern 100 Talente Silber[1], 10.000 Sack Weizen und 10.000 Sack Gerste[2]. Auch im nächsten und übernächsten Jahr brachten sie ihm diese Gaben. König Jotam wurde so mächtig, weil er darauf achtete, nach dem Willen des Herrn, seines Gottes, zu leben. Die übrigen Ereignisse während Jotams Herrschaft, einschließlich seiner Kriege und anderer Taten, sind im Buch der Könige Israels und Judas beschrieben. Er war 25 Jahre alt, als er König wurde, und regierte 16 Jahre in Jerusalem. Als er starb, wurde er in der Stadt Davids begraben. Nach ihm wurde sein Sohn Ahas König.