Website too slow? Load as basic HTML.

Sirach 9

Einheitsübersetzung 2016

1 Sei nicht eifersüchtig auf die Frau an deiner Brust / und gib keine schlechte Unterweisung gegen dich selbst! 2 Gib deine Seele nicht einer Frau hin, / sonst tritt sie deine Stärke mit Füßen! (Sir 25:21) 3 Nähere dich nicht einer Frau, die eine Hetäre ist, / damit du nicht in ihre Schlingen gerätst! (Pr 2:16) 4 Verkehre nicht mit einer Saitenspielerin, / damit du nicht durch ihre Künste gefangen wirst! (Pr 6:25) 5 Stelle nicht einer Jungfrau nach, / damit du nicht ihretwegen der Strafe verfällst! (Ex 22:15; De 22:28; Job 31:1) 6 Gib deine Seele nicht Huren hin, / damit du nicht dein Erbe zugrunde richtest! (Pr 5:3; Pr 29:3) 7 Schau nicht umher auf den Straßen der Stadt / und an ihren abgelegenen Orten treib dich nicht herum! 8 Wende das Auge von einer wohlgeformten Frau ab / und blick nicht begehrlich auf eine fremde Schönheit! Durch die Schönheit einer Frau sind schon viele verführt worden; / daran entzündet sich Liebe wie Feuer. (Pr 5:3; Sir 41:20) 9 Mit einer verheirateten Frau sitz nie zusammen, / auch vermeide Weingelage mit ihr, damit du ihr nicht deine Seele zuwendest / und du in deiner Leidenschaft nicht ins Verderben stürzt! 10 Gib einen alten Freund nicht auf, / denn ein neuer gleicht ihm nicht: neuer Wein, neuer Freund; / wenn er alt geworden ist, wirst du ihn mit Freude trinken. 11 Sei nicht eifersüchtig auf das Ansehen eines Sünders, / denn du weißt nicht, was sein Untergang sein wird! (Ps 37:12) 12 Hab kein Gefallen an dem, was dem Gottlosen gefällt, / bedenke, sie werden bis zum Hades nicht gerechtfertigt! 13 Halt dich weit entfernt von einem Menschen, der Macht hat zu töten, / und du wirst keine Todesangst zu fürchten haben! Wenn du aber nahe an ihn herankommst, mach keinen Fehler, / damit er dir nicht dein Leben nimmt! Erkenne, dass du dich inmitten von Fallstricken bewegst / und auf den Zinnen einer Stadt herumgehst! (Pr 29:5) 14 Nimm Rücksicht auf die Nächsten gemäß deiner Kraft! / Berate dich mit Weisen! 15 Mit Verständigen soll deine Überlegung geschehen / und dein ganzes Reden kreise um das Gesetz des Höchsten! (Sir 6:34) 16 Gerechte Männer seien deine Tischgenossen / und in der Furcht des Herrn bestehe dein Ruhm! (Sir 10:22; Sir 25:6) 17 Ein Werk aus Künstlerhand wird gelobt / und ein Führer des Volkes, der weise ist in seiner Rede. (Sir 44:4) 18 Gefürchtet ist in seiner Stadt ein Großmaul / und der in seiner Rede Unbedachte wird gehasst.