Website too slow? Load as basic HTML.

Sirach 39

Einheitsübersetzung 2016

1 Die Weisheit aller Vorfahren erforscht er / und mit Prophezeiungen beschäftigt er sich. 2 Die Darlegung berühmter Männer bewahrt er / und in die Wendungen der Sinnsprüche dringt er ein. (Pr 1:5; Wis 8:8) 3 Verborgenes in Sprichwörtern erforscht er / und bei den Rätseln der Sinnsprüche verweilt er. 4 Im Kreis der Großen tut er Dienst / und in Gegenwart von Fürsten wird er gesehen. Das Land fremder Völker bereist er, / denn Gutes und Schlechtes prüft er bei den Menschen. (De 30:15; Sir 11:14; Sir 17:7; Sir 39:25) 5 Er richtet sein Herz darauf frühmorgens, / den Herrn, der ihn gemacht hat, zu suchen, / und fleht vor dem Höchsten. Er öffnet seinen Mund zum Gebet / und fleht für seine Sünden. 6 Wenn der Herr, der Große, es will, / wird er mit dem Geist der Erkenntnis erfüllt. Er selbst sprudelt Worte seiner Weisheit hervor / und im Gebet preist er den Herrn. 7 Er selbst lenkt Rat und Wissen / und denkt nach über das, was ihm verborgen ist. 8 Er zeigt seine gelehrte Bildung / und rühmt sich im Gesetz des Bundes mit dem Herrn. 9 Viele loben seine Einsicht; / in Ewigkeit wird sie nicht ausgelöscht. Sein Andenken wird nicht schwinden / und sein Name wird leben von Geschlecht zu Geschlecht. (Sir 37:26; Sir 44:14) 10 Die Völker werden von seiner Weisheit erzählen / und die Versammlung wird sein Lob verkünden. (Sir 44:15) 11 Wenn er lange lebt, hinterlässt er einen Namen, der mehr ist als tausend andere, / und wenn er aufhört, wird er noch größer. 12 Weiterhin will ich mit Überlegung reden; / denn wie der Vollmond bin ich erfüllt. 13 Hört mich an, ihr frommen Söhne, und gedeiht / wie eine Rose, die am Flusslauf wächst! 14 Verströmt Wohlgeruch wie Weihrauch! / Treibt Blüten wie eine Lilie! Verbreitet Wohlgeruch und stimmt ein Loblied an / und preist den Herrn für all die Werke! 15 Macht seinen Namen groß, / preist ihn im Lobgesang! Mit Liedern auf den Lippen und mit Saitenspiel, / so werdet ihr preisend sprechen: 16 Alle Werke des Herrn sind überaus gut / und jeder Befehl geschieht zur rechten Zeit. (Ge 1:31; Ec 3:11) 17 Man kann nicht sagen: Was ist dies? Wozu ist jenes? / Denn alles wird zur rechten Zeit gesucht. Durch sein Wort ist Wasser wie ein Wall aufgerichtet / und durch die Rede seines Mundes die Wasserspeicher. (Ge 1:6; Sir 39:34) 18 Durch seinen Befehl geschieht alles, was ihm gefällt, / und es gibt niemanden, der sein rettendes Handeln mindert. 19 Die Werke aller Menschen liegen vor ihm, / nichts ist vor seinen Augen zu verbergen.[1] (Wis 1:7; Sir 15:19; Sir 42:20) 20 Von Ewigkeit zu Ewigkeit betrachtet er sie / und nichts ist vor ihm wunderbar. 21 Man kann nicht sagen: Was ist dies? Wozu ist jenes? / Denn alles ist für seine Verwendung geschaffen. (Ec 3:11; Sir 39:33) 22 Sein Segen hat wie ein Fluss alles bedeckt / und wie eine Überschwemmung Trockenes trunken gemacht; 23 so nimmt sein Zorn Völker zum Erbe, / so wie er Wasser in Salzwasser verwandelt hat. 24 Seine Wege sind gerade für die Frommen, / so wie sie für die Gesetzlosen ein Anstoß sind. (Ps 18:26) 25 Gutes ist für die Guten von Anbeginn erschaffen, / so für die Sünder Schlechtes. 26 Anfang alles Notwendigen für das Leben des Menschen sind: / Wasser und Feuer, Eisen und Salz, feinstes Weizenmehl, Milch und Honig, / das Blut der Traube, Olivenöl und Kleidung. (Sir 29:21) 27 All dies dient den Frommen zum Guten, / ebenso wendet es sich den Sündern zum Schlechten. 28 Es gibt Winde, die für die Vergeltung geschaffen sind, / in ihrer Wut verstärken sie ihre Schläge. Zur Zeit der Vollendung werden sie ihre Kraft ausschütten / und die Wut dessen stillen, der sie gemacht hat. (Sir 40:10) 29 Feuer und Hagel, Hunger und Tod, / all dies ist zur Vergeltung geschaffen: 30 die Zähne der wilden Tiere, Skorpione und Vipern, / das Schwert, das Vergeltung übt zur Vernichtung der Gottlosen. 31 An seinem Gebot werden sie sich freuen, / sie werden bereitstehen auf Erden, wo sie nötig sind, / und zur rechten Zeit werden sie das Wort nicht übertreten. 32 Deswegen stand es von Anfang an für mich fest / und ich habe nachgedacht und es schriftlich niedergelegt: 33 Die Werke des Herrn sind alle gut / und alles Notwendige wird er zu seiner Stunde gewähren. (Ge 1:31; Ec 3:11; Sir 39:16) 34 Man kann nicht sagen: Dies ist schlechter als das. / Denn alles wird zur rechten Zeit geschätzt. (Sir 39:21) 35 Nun singt Loblieder mit ganzem Herzen und mit eurem Mund / und preist den Namen des Herrn!