Psalm 72

Elberfelder Bibel

1 Von Salomo. Gott, gib dem König deine Rechtssprüche und deine Gerechtigkeit dem Königssohn, (1Ch 22:9; 1Ch 29:19; Ps 127:1) 2 dass er dein Volk richte in Gerechtigkeit und deine Elenden nach Recht. (2Sa 23:3; Isa 32:1) 3 Es mögen dem Volk Heil tragen die Berge und die Hügel Gerechtigkeit[1]. (Ps 85:11; Isa 32:17) 4 Er schaffe Recht den Elenden des Volkes; bringe Hilfe den Kindern[2] des Armen, und den Unterdrücker zertrete er. (Isa 42:3) 5 Und[3]er möge lange leben[4], solange die Sonne ⟨scheint⟩, solange der Mond ⟨leuchtet⟩, von Generation zu Generation. 6 Er komme herab wie ein Regen auf die gemähte Flur, wie Regenschauer als Befeuchtung auf das Land. (Ho 6:3; De 32:2) 7 In seinen Tagen wird der Gerechte[5] blühen, und Fülle von Heil ⟨wird sein⟩, bis der Mond nicht mehr ist. 8 Und er[6] möge herrschen von Meer zu Meer und vom Strom bis an die Enden der Erde[7]. (Ex 23:31; Zec 9:10) 9 Vor ihm sollen niederknien die Bewohner der Wüste, und seine Feinde sollen den Staub lecken. (Isa 49:23; Mic 7:17) 10 Die Könige von Tarsis und den Inseln sollen Geschenke bringen, es sollen Tribute entrichten die Könige von Scheba und Saba. (1Ki 10:1; Ps 68:30; Isa 60:6) 11 Und alle Könige sollen vor ihm niederfallen, alle Nationen ihm dienen. (Isa 49:23; Mic 7:17) 12 Denn retten wird er den Armen, der um Hilfe ruft, und den Elenden und den, der keinen Helfer hat. (Job 36:15; Ps 55:17) 13 Er wird sich erbarmen des[8] Geringen[9] und des Armen, und das Leben[10] der Armen wird er retten. 14 Aus Bedrückung und Gewalttat wird er ihr Leben erlösen, denn ihr Blut ist kostbar in seinen Augen. (Ps 116:15) 15 Und er soll leben, und von dem Golde Schebas wird man[11] ihm geben; und man soll beständig für ihn beten, den ganzen Tag ihn segnen. (1Ki 10:10; Ps 45:18) 16 Überfluss an Getreide soll im Land sein; auf dem Gipfel der Berge soll es wogen[12]; wie der Libanon sei seine Frucht; sie sollen hervorblühen aus der Stadt wie das Kraut der Erde. 17 Sein Name soll ewig sein; vor der Sonne soll aufsprossen sein Name;[13]und in ihm wird man sich segnen; alle Nationen sollen ihn glücklich preisen[14]. 18 Gepriesen sei der HERR, Gott, der Gott Israels. Er tut Wunder, er allein! (Job 5:9; Ps 77:15; Ps 98:1; Ps 106:48; Ps 136:4; Lu 1:68) 19 Und gepriesen sei sein herrlicher Name in Ewigkeit! Seine Herrlichkeit erfülle die ganze Erde! Amen, ja Amen. (Ps 41:14; Isa 6:3; Hab 2:14; Nu 14:21) 20 Es sind zu Ende die Gebete Davids, des Sohnes Isais.