Psalm 15

Elberfelder Bibel

1 Ein Psalm. Von David. HERR, wer darf in deinem Zelt weilen? Wer darf wohnen auf deinem heiligen Berg? (Ps 24:3) 2 Der rechtschaffen wandelt und Gerechtigkeit übt und Wahrheit redet in seinem Herzen. (Ps 140:14; Isa 33:15; Ac 10:35) 3 Er hat nicht verleumdet mit seiner Zunge[1], seinem Gefährten kein Übel angetan und auf seinen Nächsten keine Schmähung gebracht. (Le 19:16; Ro 13:10; Tit 3:2) 4 In seinen Augen ist der Verworfene verachtet, aber die, die den HERRN fürchten, ehrt er; er hat zu ⟨seinem⟩ Schaden geschworen und ändert es nicht. 5 Sein Geld hat er nicht auf Zins[2] gegeben, und ein ⟨Bestechungs⟩geschenk gegen den Unschuldigen nicht angenommen. Wer solches tut, wird nicht wanken in Ewigkeit. (Ex 22:24; De 16:19; Pr 10:30)