Micah 1

Elberfelder Bibel

1 Das Wort des HERRN, das zu Micha aus Moreschet geschah in den Tagen des Jotam, Ahas und Hiskia, der Könige von Juda, das er über Samaria und Jerusalem schaute. (Isa 1:1; Jer 26:18; Ho 1:1) 2 Hört, all ihr Völker, merke auf, Erde und alles, was sie füllt! Und der Herr, HERR, sei zum Zeugen gegen euch[1], der Herr aus seinem heiligen Palast[2]! (1Ki 22:28; Ps 49:2; Pr 8:4; Isa 1:2; Jer 6:19; Jon 2:8; Mic 6:1; Mal 3:5) 3 Denn siehe, der HERR geht aus von seiner Stätte, er steigt herab und schreitet auf den Höhen der Erde. (Isa 26:21; Am 4:13) 4 Und die Berge zerschmelzen unter ihm, und die Täler spalten sich, wie das Wachs vor dem Feuer, wie Wasser, ausgegossen am Abhang. (Jud 5:4; Ps 97:5; Am 9:5; Zec 14:4) 5 Wegen des Verbrechens Jakobs[3] geschieht das alles und wegen der Sünden des Hauses Israel. Von wem geht das Verbrechen Jakobs aus? Ist es nicht Samaria? Und von wem die Höhen Judas?[4] Ist es nicht Jerusalem? (1Ki 11:7; 1Ki 16:24; 2Ch 28:2; Jer 2:17; Jer 23:13; Eze 16:46; Am 8:14) 6 So werde ich Samaria zu einem Trümmerhaufen im Feld machen, zu Weinbergpflanzungen, und ich werde seine Steine ins Tal hinabstürzen und seine Grundfesten bloßlegen. (2Ki 18:9; Eze 13:14; Am 6:8) 7 Und all seine geschnitzten Bilder werden zerschlagen und all seine Hurenlöhne mit Feuer verbrannt werden, und ich werde all seine Götzenbilder zur Öde machen; denn es hat sie durch Hurenlohn gesammelt, zum Hurenlohn sollen sie wieder werden. (Eze 6:6; Ho 2:14; Ho 8:5) 8 Darum[5] will ich klagen und heulen, will barfuß und nackt[6] gehen. Ich will Wehklage halten wie die Schakale und Trauer wie die Strauße. (Job 30:29; Isa 20:2; Isa 22:4) 9 Denn unheilbar sind ihre Schläge[7]; ja, es[8] kommt bis Juda, es reicht bis an das Tor meines Volkes, bis nach Jerusalem. (2Ki 18:13; Isa 10:28; Isa 36:1; Jer 30:12) 10 Berichtet es nicht in Gat, weint doch nicht! In Bet-Leafra wälze ich mich[9] im Staub. (Jos 18:23; 2Sa 1:20) 11 Zieh vorüber, Bewohnerin von Schafir, in schändlicher Entblößung! Nicht ist zum Kampf ausgezogen die Bewohnerin von Zaanan; die Wehklage Bet-Ezels nimmt seinen Standort von euch weg[10]. (Zec 14:5) 12 Ja, um ihren Besitz zittert[11] die Bewohnerin von Marot, denn vom HERRN ist Unglück zum Tor Jerusalems herabgekommen. 13 Spanne die Wagenpferde an den Wagen, Bewohnerin von Lachisch! Der Anfang der Sünde war es[12] für die Tochter Zion; denn in dir sind die Verbrechen Israels gefunden worden. (Jer 34:7) 14 Darum wirst du Moreschet-Gat ein Entlassungsgeschenk geben[13]. Die Häuser von Achsib werden zu einem trügerischen Bach für die Könige von Israel. (Jos 15:44) 15 Noch werde ich den zu dir kommen lassen, der in Besitz nimmt, Bewohnerin von Marescha[14]. Bis Adullam wird die Herrlichkeit Israels kommen[15]. (Ge 38:1) 16 Mache dir eine Glatze und schere dich um der Kinder deiner Wonne willen, mache deine Glatze breit wie die des Geiers! Denn gefangen sind sie von dir weggezogen. (De 28:41; Isa 22:12; Jer 4:8; Jer 7:29; La 2:19)