Hosea 3

Elberfelder Bibel

1 Und der HERR sprach zu mir: Geh noch einmal, liebe eine Frau, die sich von einem anderen[1] lieben lässt und Ehebruch treibt, wie der HERR die Söhne Israel liebt, die sich aber anderen Göttern zuwenden und Traubenkuchen lieben. (Ho 1:2) 2 Da kaufte ich sie mir für fünfzehn Silber⟨schekel⟩ und einen Homer Gerste und einen Letech Gerste. 3 Und ich sagte zu ihr: Viele Tage sollst du ⟨bei⟩ mir bleiben, du sollst nicht huren und keinem Mann gehören; und auch ich ⟨verhalte mich⟩ dir gegenüber ⟨so⟩. 4 Denn die Söhne Israel bleiben viele Tage ohne König und ohne Oberste, ohne Schlachtopfer und ohne Gedenkstein und ohne Efod und Terafim. (Ex 28:6; Jud 8:27; Jud 17:5; La 2:9; Eze 19:14; Eze 21:31; Ho 10:3) 5 Danach werden die Söhne Israel umkehren und den HERRN, ihren Gott, suchen und David, ihren König. Und sie werden sich bebend zum HERRN wenden und zu seiner Güte am Ende der Tage. (Isa 60:5; Jer 3:22; Jer 30:9; Jer 50:4; Eze 37:24; Da 10:14; Ho 5:15; Ho 6:1)