Ephesians 2

Elberfelder Bibel

1 Auch euch hat er auferweckt, die ihr tot wart in euren Vergehungen und Sünden, (Lu 15:24; Col 2:13) 2 in denen ihr einst wandeltet gemäß dem Zeitlauf[1] dieser Welt, gemäß dem Fürsten der Macht[2] der Luft, des Geistes, der jetzt in den Söhnen des Ungehorsams wirkt. (Joh 12:31; Ga 1:4; Tit 3:3) 3 Unter diesen hatten auch wir einst alle unseren Verkehr in den Begierden unseres Fleisches, indem wir den Willen[3] des Fleisches und der Gedanken taten und von Natur Kinder des Zorns waren wie auch die anderen. (Ro 2:23; Col 1:21; Col 3:6; 2Pe 2:14; 1Jo 2:16) 4 Gott aber, der reich ist an Barmherzigkeit, hat um seiner vielen Liebe willen, womit er uns geliebt hat, (Ps 103:8; Ro 5:8; 2Th 2:16; Tit 3:5; 1Pe 1:3) 5 auch uns, die wir in den Vergehungen tot waren, mit dem Christus lebendig gemacht - durch Gnade seid ihr gerettet! (Col 2:13) 6 Er hat uns mitauferweckt und mitsitzen lassen in der Himmelswelt[4] in Christus Jesus, (Eph 1:3; Col 2:12) 7 damit er in den kommenden Zeitaltern[5] den überragenden Reichtum seiner Gnade in Güte an uns erwiese in Christus Jesus. (Eph 1:6) 8 Denn aus Gnade seid ihr gerettet durch Glauben, und das nicht aus euch, Gottes Gabe ist es; (Lu 7:50; Ac 15:11; Ro 3:24; Ro 4:16) 9 nicht aus Werken, damit niemand sich rühme. (Ro 3:20; Ro 4:2; Ro 11:6; 1Co 1:29; Ga 2:16; 2Ti 1:9; Tit 3:5) 10 Denn wir sind sein Gebilde, in Christus Jesus geschaffen zu guten Werken, die Gott vorher bereitet hat, damit wir in ihnen wandeln sollen. (Ps 100:3; 2Co 5:17; Col 1:10; Tit 2:14) 11 Deshalb denkt daran, dass ihr, einst aus den Nationen dem Fleisch nach[6] - "Unbeschnittene" genannt von der sogenannten "Beschneidung", die im Fleisch mit Händen geschieht - (Col 2:13) 12 zu jener Zeit ohne Christus wart, ausgeschlossen[7] vom Bürgerrecht Israels und Fremdlinge hinsichtlich der Bündnisse der Verheißung; und ihr hattet keine Hoffnung und wart ohne Gott in der Welt. (Ro 9:4; Ga 4:8; 1Th 4:13) 13 Jetzt aber, in Christus Jesus, seid ihr, die ihr einst fern wart, durch das Blut des Christus nahe geworden. (Ps 148:14; Joh 14:27; Eph 4:18; Col 1:21) 14 Denn er ist unser Friede. Er hat aus beiden eins gemacht und die Zwischenwand der Umzäunung, die Feindschaft, in seinem Fleisch abgebrochen. (Joh 10:16; Ga 3:28; Col 1:20; Col 1:22) 15 Er hat das Gesetz[8] der Gebote in Satzungen beseitigt, um die zwei - Frieden stiftend - in sich selbst zu einem neuen Menschen zu schaffen (Col 2:14) 16 und die beiden in einem Leib mit Gott zu versöhnen durch das Kreuz, durch das er[9] die Feindschaft getötet hat. (2Co 5:18) 17 Und er kam und hat Frieden verkündigt[10] euch, den Fernen, und Frieden den Nahen. (Isa 57:19; Ac 10:36) 18 Denn durch ihn haben wir beide durch einen Geist den Zugang zum Vater. (Ro 5:2; Ga 4:6; Eph 3:12; Eph 4:4; Heb 10:19) 19 So seid ihr nun nicht mehr Fremde und Nichtbürger[11], sondern ihr seid Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen. (Eph 3:6; 1Ti 3:15; Heb 12:22) 20 Ihr seid aufgebaut auf der Grundlage der Apostel und Propheten, wobei Christus Jesus selbst Eckstein ist. (Mt 21:42; 1Co 3:11; 1Co 12:28; Eph 4:11; Re 21:14) 21 In ihm zusammengefügt, wächst der ganze Bau zu einem heiligen Tempel im Herrn, (1Co 3:9; 1Co 3:16; Eph 4:16) 22 und in ihm werdet auch ihr mit aufgebaut zu einer Behausung Gottes im Geist. (1Ti 3:15; Heb 3:6; 1Pe 2:5)