Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

Psalm 50

1 Ein Psalm Asafs. Der mächtige Gott, der Herr, spricht und ruft der ganzen Erde vom Osten bis zum Westen zu.
2 Vom Berg Zion, dem Inbegriff der Schönheit, scheint Gott in strahlendem Glanz.
3 Unser Gott kommt und er wird nicht schweigen. Feuer verzehrt, was ihm im Weg steht, und um ihn her tobt ein mächtiger Sturm.
4 Himmel und Erde ruft er zu seinen Zeugen, wenn er sein Volk richtet:
5 »Versammelt alle, die mir treu sind, die einen Bund mit mir geschlossen haben, und mir Opfer darbrachten.«
6 Die Himmel verkünden seine Gerechtigkeit, denn Gott selbst wird der Richter sein.
7 »Höre, mein Volk, wenn ich rede. Israel, dies sind meine Vorwürfe gegen dich: Ich bin Gott, dein Gott!
8 Mir missfallen deine Gaben und die Brandopfer, die du ständig zu meinem Altar bringst.
9 Ich will keine Stiere mehr aus deinen Scheunen und keine Ziegen mehr aus deinen Weiden.
10 Denn alles Wild des Waldes gehört mir, und auch die Tiere auf den Bergen.
11 Alle Vögel der Berge und alle Tiere auf dem Feld gehören mir.
12 Wenn ich hungrig wäre, würde ich es dir nicht sagen, denn die ganze Welt und alles, was auf ihr lebt, gehört mir.
13 Ich brauche die Stiere nicht, die du opferst, und auch nicht das Blut der Ziegen.
14 Ich will aber, dass ihr Gott dankt und die Versprechen, die ihr vor dem Höchsten abgelegt habt, erfüllt.
15 Vertraue auf mich, wenn du in Not bist, dann will ich dich erretten, und du sollst mir die Ehre geben.«
16 Zu dem Gottlosen aber spricht Gott: »Was sprichst du ständig von meinen Geboten und redest von meinem Bund?
17 Du lässt dich nicht von mir zurechtweisen und lehnst meine Ermahnungen ab.
18 Wenn du einen Dieb siehst, hilfst du ihm und verbringst deine Zeit mit Ehebrechern.
19 Wenn du deinen Mund öffnest, redest du Böses und mit Worten betrügst du.
20 Du sitzt da und redest gegen deinen eigenen Bruder, den Sohn deiner Mutter verleumdest du.
21 Bis jetzt habe ich geschwiegen, und du dachtest, ich sei wie du. Doch jetzt will ich dich bestrafen und dir alle meine Anklagen vor Augen stellen.
22 Hört doch, ihr Menschen, die ihr mich vergessen habt, oder ich werde euch vernichten, und keiner wird euch retten!
23 Wer mir Dank sagt, bringt mir ein Opfer, das mich wirklich ehrt. Wer auf dem Weg bleibt, der erfährt meine Rettung.«
© 2017 ERF Medien