Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

Aufforderung zur bedingungslosen Hingabe

1 Dies sind die Gebote, Gesetze und Vorschriften, die ich euch nach dem Willen des Herrn, eures Gottes, lehren soll. Denn ihr sollt sie in dem Land befolgen, in das ihr nun hinüberzieht, um es zu erobern.
2 Ihr, eure Kinder und Enkel, ihr sollt dem Herrn, eurem Gott, mit Ehrfurcht begegnen und alle seine Gesetze und Gebote halten, solange ihr lebt. Dann wird er euch ein langes Leben schenken.
3 Hört genau zu, ihr Israeliten, und gehorcht! Dann wird es euch gut gehen und ihr werdet viele Nachkommen haben in dem Land, in dem Milch und Honig überfließen, wie der Herr, der Gott eurer Väter, es euch versprochen hat.
4 Hört, ihr Israeliten! Der Herr, unser Gott, ist der einzige Herr.1
5 Ihr sollt den Herrn, euren Gott, von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit eurer ganzen Kraft lieben.
6 Bewahrt die Gebote, die ich euch heute gebe, in eurem Herzen.
7 Schärft sie euren Kindern ein. Sprecht über sie, wenn ihr zu Hause oder unterwegs seid, wenn ihr euch hinlegt oder wenn ihr aufsteht.
8 Bindet sie zur Erinnerung um eure Hand und tragt sie an eurer Stirn,
9 schreibt sie auf die Pfosten eurer Haustüren und auf eure Tore.
10 Der Herr, euer Gott, wird euch schon bald in das Land bringen, das er euren Vätern Abraham, Isaak und Jakob mit einem Eid versprochen hat. Darin sind große, reiche Städte, die ihr nicht erbaut habt;
11 Häuser voller Waren, die ihr nicht gekauft habt; Zisternen, die ihr nicht gegraben habt, und Weinberge und Olivenhaine, die ihr nicht gepflanzt habt. Wenn ihr euch also in dem Land satt essen könnt,
12 dann vergesst den Herrn nicht, der euch aus der Sklaverei in Ägypten befreit hat.
13 Ihr sollt den Herrn, euren Gott, fürchten und ihm dienen. Wenn ihr einen Eid ablegt, dürft ihr es nur in seinem Namen tun.
14 Lauft nicht den Göttern eurer Nachbarvölker hinterher,
15 denn der Herr, euer Gott, der mitten unter euch wohnt, ist ein eifersüchtiger Gott. Sonst wird sich sein Zorn gegen euch richten und euch vernichten.
16 Fordert den Herrn, euren Gott, nicht heraus, wie ihr es bei Massa getan habt.
17 Haltet die Gebote des Herrn, eures Gottes - alle Anordnungen und Vorschriften, die er euch gab.
18 Tut, was in den Augen des Herrn gut und richtig ist. Dann wird es euch gut gehen und ihr werdet in das schöne Land kommen, das der Herr euren Vorfahren mit einem Eid versprochen hat, und es erobern.
19 Ihr werdet alle eure Feinde vor euch vertreiben, wie der Herr euch angekündigt hat.
20 Eure Kinder werden euch später fragen: `Was bedeuten diese Anordnungen, Vorschriften und Gesetze, die der Herr, unser Gott, euch gegeben hat?´
21 Dann sollt ihr ihnen antworten: `Wir waren Sklaven des Pharaos in Ägypten, doch der Herr hat uns mit großer Macht aus Ägypten geführt.
22 Vor unseren Augen schlug er Ägypten und den Pharao samt seinem ganzen Hofstaat mit schrecklichen Plagen und mächtigen Zeichen.
23 Er führte uns aus Ägypten, um uns in das Land zu bringen, das er unseren Vorfahren mit einem Eid versprochen hatte.
24 Und der Herr, unser Gott, befahl uns, alle diese Vorschriften zu halten und Ehrfurcht vor ihm zu haben, damit er für uns sorgt und es uns alle Tage gut geht, wie es nun der Fall ist.
25 Denn wenn wir die Gebote genau befolgen, die der Herr, unser Gott, uns gab, sind wir dadurch gerechtfertigt.´
1 6,4 O. Der Herr, unser Gott, der Herr, ist einer oder der Herr ist unser Gott, der Herr ist einer.
© 2017 ERF Medien