Hilfe

Gute Nachricht Bibel

Die Minister Salomos

1 Salomo war nun König über ganz Israel.
2-6 In die Regierungsämter setzte er folgende Männer ein: als Oberpriester: Asarja, den Sohn von Zadok als Staatsschreiber: Elihoref und Ahija, die Söhne von Schischa als Kanzler: Joschafat, den Sohn von Ahilud als Heerführer: Benaja, den Sohn von Jojada1 als Vorsteher der Provinzverwalter: Asarja, den Sohn von Natan als Ratgeber des Königs: den Priester Sabud, den Sohn von Natan als Palastverwalter: Ahischar als Beauftragten für die Fronarbeiten: Adoniram, den Sohn von Abda.

Die zwölf Provinzen und ihre Verwalter

7 Salomo hatte das Gebiet Israels2 in zwölf Provinzen eingeteilt, an deren Spitze jeweils ein Provinzverwalter stand. Sie hatten reihum je einen Monat lang die Versorgung des königlichen Hofes zu übernehmen.
8-19 Hier ist die Liste der Provinzverwalter und ihrer Provinzen: Verwalter Provinz (1) der Sohn Hurs das Bergland von Efraïm (2) der Sohn Dekers das Gebiet der Städte Makaz, Schaalbim, Bet-Schemesch, Ajalon und Bet-Hanan3 (3) der Sohn Heseds das Gebiet der Stadt Arubbot, dazu das Gebiet von Socho4 und das ganze Land Hefer (4) der Sohn Abinadabs; er war mit Salomos Tochter Tafat verheiratet das bergige Hinterland der Küstenstadt Dor (5) Baana, der Sohn Ahiluds die ganze Jesreel-Ebene mit den Städten Taanach und Megiddo bis über Jokneam im Westen hinaus, dazu das ganze Gebiet der Stadt Bet-Schean in der Jordansenke bis in die Gegend der Stadt Jesreel im Westen, und im Süden in Richtung Zaretan bis zur Stadt Abel-Mehola5 (6) der Sohn Gebers der nördliche Teil von Gilead mit der Stadt Ramot und das Siedlungsgebiet des Manassesohnes Jaïr sowie das Gebiet von Argob in Baschan mit 60 befestigten Städten (7) Ahinadab, der Sohn von Iddo der südliche Teil von Gilead mit der Stadt Mahanajim (8) Ahimaaz, der mit Salomos Tochter Basemat verheiratet war das Stammesgebiet Naftali (9) Baana, der Sohn von Huschai das Stammesgebiet Ascher und das Gebiet von Alot (10) Joschafat, der Sohn von Paruach das Stammesgebiet Issachar (11) Schimi, der Sohn von Ela das Stammesgebiet Benjamin (12) Geber, der Sohn von Uri das Stammesgebiet Gad6 im ehemaligen Gebiet des Amoriterkönigs Sihon und des Königs Og von Baschan Über das Gebiet von Juda war nur ein einziger Verwalter eingesetzt.7

Salomos Reich und seine Hofhaltung

20 Die Menschen in Juda und Israel waren so zahlreich wie der Sand am Meer. Alle hatten genug zu essen und zu trinken und waren glücklich.
1 Es folgt noch (wohl aus 2Sam 20,25 hierher geraten) als Priester Zadok und Abjatar; vgl. zu Abjatar 2,26-27.
2 Gemeint ist das Gebiet der Nordstämme unter Absehen von Juda (Vers 19b). Die Spannung zwischen Nord und Süd, die nach Salomos Tod zur Reichsteilung führen sollte, wurde durch Salomos Verwaltung verschärft, aber nicht geschaffen; vgl. 2Sam 2 und 5. Zu den Gebieten, die von Israeliten besiedelt wurden, sind durch David auch die früher (vgl. Ri 1,27-35) unerobert gebliebenen kanaanitischen Städte hinzugefügt worden, so dass von nun an Israeliten und Kanaaniter in einem Staat zusammenleben (besonders in der 2. bis 5. Provinz). Dadurch verstärkt sich der kanaanitische Einfluss auf das Leben in Israel.
3 Ajalon und Bet-Hanan: mit hebräischen und griechischen Handschriften; H Elon Bet-Hanan.
4 Keiner der beiden Orte dieses Namens befindet sich in Juda (Jos 15,35-48), sondern gemeint ist das Socho am Rand des Berglandes Efraïm.
5 Deutung unsicher.
6 Gad mit G; H Gilead (vgl. aber Provinz 6 und 7).
7 So im Anschluss an G; H Nur ein Verwalter war über dieses Gebiet gesetzt.
© 2018 ERF Medien