Hilfe

Einheitsübersetzung

Bitte um das verheißene Heil

1 [Für den Chormeister. Ein Psalm der Korachiter.]
2 Einst hast du, Herr, dein Land begnadet und Jakobs Unglück gewendet,
3 hast deinem Volk die Schuld vergeben, all seine Sünden zugedeckt, [Sela]
4 hast zurückgezogen deinen ganzen Grimm und deinen glühenden Zorn gedämpft.
5 Gott, unser Retter, richte uns wieder auf, lass von deinem Unmut gegen uns ab!1
6 Willst du uns ewig zürnen, soll dein Zorn dauern von Geschlecht zu Geschlecht?
7 Willst du uns nicht wieder beleben, sodass dein Volk sich an dir freuen kann?
8 Erweise uns, Herr, deine Huld und gewähre uns dein Heil!
9 Ich will hören, was Gott redet: Frieden verkündet der Herr seinem Volk und seinen Frommen, den Menschen mit redlichem Herzen. [Sela]2
10 Sein Heil ist denen nahe, die ihn fürchten. Seine Herrlichkeit wohne in unserm Land.
11 Es begegnen einander Huld und Treue; Gerechtigkeit und Friede küssen sich.
12 Treue sprosst aus der Erde hervor; Gerechtigkeit blickt vom Himmel hernieder.
13 Auch spendet der Herr dann Segen und unser Land gibt seinen Ertrag.3
14 Gerechtigkeit geht vor ihm her und Heil folgt der Spur seiner Schritte.4
1 Wörtlich: zerbrich deinen Unmut gegen uns!
2 H fügt hinzu: und sie sollen nicht zur Torheit zurückkehren.
3 Segen, wörtlich: das Gute.
4 Text korr.; H: er achtet auf den Weg seiner Schritte.
© 2017 ERF Medien